1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR will Zeitzeugen des Krieges digital ins Klassenzimmer holen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. Februar 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    94.614
    Zustimmungen:
    627
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Unterricht per Augmented Reality und Online-Interview? Wenn es nach dem WDR geht, ist dies schon bald möglich. Die Sendeanstalt will Zeitzeugen per App und Online-Plattform in die Schulen bringen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Schnellfuß

    Schnellfuß Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    3.826
    Zustimmungen:
    10.374
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich dachte zuerst an Grüne und Bundeswehr"veteranen". :)

    Aber dann doch nur die x. Verwurstung von Guido-Knopp-Material.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.235
    Zustimmungen:
    3.861
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Zeitzeugen die aufgrund ihres Alters und ihrer Erkrankungen nicht mehr reisen können, aber trotzdem gerne noch mit Schülern reden würden, zum Beispiel per Skype live in die Klassenzimmer zu schalten fünde ich schon eine praktische und vernünftige Idee.

    Aber Apps die nur aufgezeichnetes Material abspielen können finde ich sinnlos, die bieten nämlich kaum einen Mehrwert gegenüber klassischen Reportagen mit Interviews.
     
  4. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    15.764
    Zustimmungen:
    987
    Punkte für Erfolge:
    123
    Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges? Ist es dafür nicht schon zu spät?
    Die müßten ja schon über 90 und noch geistig fit sein.
     
  5. Schnellfuß

    Schnellfuß Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    3.826
    Zustimmungen:
    10.374
    Punkte für Erfolge:
    273
    Digital. Damit bekommt man alles hin. :D
     
  6. multiple_p

    multiple_p Senior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    95
    Punkte für Erfolge:
    38
    In der Schule meiner Kinder wurden Zeitzeugen real ins Klassenzimmer geholt.
     
  7. Televisio

    Televisio Talk-König

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    5.418
    Zustimmungen:
    3.030
    Punkte für Erfolge:
    213
    wenn die Zeitzeugen leben, könnten die diese auch analog einladen ;)
    Aber die Realität wirkt dann sicher stärker. Auch wenn die Ihre Erlebnisse kundtun hats im hier und heute dennoch einen untergeordneten Stellenwert.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.235
    Zustimmungen:
    3.861
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ein paar Zeitzeugen des 2. Weltkriegs und des Holocaust gibt es noch auch wenn es natürlich immer Weniger werden.

    Und es gibt ja auch noch spätere gesichtliche Ereignisse die für die heutigen Schüler intressant sein könnten, z.B. den Volksaufstand vom 17. Juni 1953, Studentenbewegung, RAF-Zeit, Persische Migration nach der "Islamischen Revolutin im Iran", Fall der Mauer und Wiedervereinigung, Jugoslawien-Konflikt, etc.
     
  9. Marc64

    Marc64 Neuling

    Registriert seit:
    11. Februar 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,ich denke,mein Vater hätte bestmmt Lust,über dieses Thema zu sprechen.Er ist mit 16 Jahren Soldat an der Ostfront gewesen,dann in Gefangenschaft geraten.Er hat ein längeren Bericht über seine Zeit als Soldat geschrieben, allerdings nie veröffentlicht.Es heisst:"Meine verlorene Jugend". Mein Vater ist 91 Jahre alt woh in Mülheim Ruhr und noch gut beisammen.Bei Interesse schreiben Sie bitte auf meine Email.Gruss Marc
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.235
    Zustimmungen:
    3.861
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Vielleicht wäre eine Veröffentlichung bei einem On-Demand Buchanbieter eine Möglichkeit.
     

Diese Seite empfehlen