1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. Oktober 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.843
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Westdeutsche und der Norddeutsche Rundfunk sparen Kosten, indem sie ihre jahrzehntelange intensive Zusammenarbeit im Hörfunk- und TV-Bereich weiter ausbauen. Das beschlossen die Direktoren auf einer gemeinsamen Sitzung am Freitag in Hamburg.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Tom66

    Tom66 Senior Member

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    Hallo,

    das hatten wir doch schon alles einmal.

    Der NWDR lässt grüssen.
     
  3. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    734
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    Gibt es nicht bereits im Radio eine gemeinsame Nachtschiene sämtlicher ARD Funkhäuser?

    Somit noch mehr des gleichen Programminhalts auf 2 Sendern?
     
  4. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.685
    Zustimmungen:
    2.047
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    WDR und NDR arbeitet doch schon länger zusammen. Echo des Tages, Mittagsecho und Bericht von Heute.
     
  5. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.685
    Zustimmungen:
    2.047
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    schade des WDR 2 die Popnacht wieder verlässt.
     
  6. Tom66

    Tom66 Senior Member

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    Dafür gibt es dann wohl "Frühstück bei Stefanie" auch bei WDR2. :winken:
     
  7. BlueKO

    BlueKO Gold Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    Sind alles Sendungen aus der NWDR-Zeit, die wurden seither gemeinsam fortgeführt.
     
  8. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    Der NDR und der WDR haben schon immer eng kooperiert:
    Bis Mitte 1981 wurde das erste Hörfunkprogramm als Gemeinschaftsprogramm unter dem Namen NDR/WDR 1 veranstaltet. Im wöchentlichen Wechsel wurde von 5.55 Uhr bis 15.00 und von 15.00 bis 0.05 Uhr gesendet; des nachts lief die "Musik bis zum frühen Morgen", das ARD-Nachtprogramm.
    Das erste Programm sendete damals für die mittlere und ältere Generation, NDR 2 und WDR 2 waren als Programme für die jüngere und mittlere Generation konzipiert und NDR 3 bzw. WDR 3 waren die Klassikprogramme.
    Ab 1981 wurde das gemeinsame Senden nach und nach aufgegeben, da der NDR seine damals drei Landesprogramme über NDR 1 ausstrahlte.
    Das beide wieder enger zusammenarbeiten finde ich in Ordnung und die Hörer im Sendebereich des WDR werden sich sicher auch über "Frühstück bei Stefanie" freuen.
     
  9. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.015
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    Der WDR und NDR könnten einen richtigen Schritt machen.

    Zusammenführung von WDR 5 und NDR Info.

    Aber so richtige Kosten wird man dadurch auch nicht sparen können. Die Personalkosten bleiben erst mal bestehen.

    Aber generell kann die ARD einen Kostenfaktor senken, in dem man kritisch alle 64 Radiosender kritisch nach inhaltlicher Redudanz durchleuchtet und die Anzahl stark reduziert. Und die verbleibenden bundesweit terrestrich analog und digital verbreitet. Die analoge Infrastruktur ist ja gegeben.

    Praktisches Beispiel in Form der Zusammenfassung der Rundfunkprogramme:
    WDR5
    SWR con.tra
    NDR Info
    Inforadio
    B5 aktuell
    MDR Info

    in Form eines bundesweiten Info-Senders. In Prinzip könnte man diese sogar ersatzlos streichen und auf DLF und DRadio Kultur verweisen. Bundesweite Versorgung analog als auch digital ist gegeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2010
  10. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: WDR und NDR sparen Kosten - Austausch bei TV und Radio

    Auf den Klassikwellen wäre eine Zusammenarbeit vielleicht sinnvoll, z. B. ein NDR/WDR 3, aber WDR 5 und NDR 4 INFO zusammenzulegen wäre eine Katastrophe. Nachtclub und Nightlounge sind tolle Musiksendungen, die in jedem Fall erhalten bleiben sollen und schließlich ist ja der NDR auch aus den ARD-Nachtexpreß ausgestigen um ein eigenes Angebot mit Popmuik abseits des Mainstream anzubieten.
     

Diese Seite empfehlen