1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR reformiert seine Radiowellen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. April 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.087
    Anzeige
    Köln - Der Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks (WDR)hat Programmänderungen für die Wort- und Kulturradiokanäle WDR 3 und WDR 5 beschlossen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    Den Wechsel der Jazzsendungen zu WDR5 habe ich damals schon nicht verstanden. Es wäre zu schön, wenn man nun auch wieder das Kritische Tagebuch auferstehen lassen würde (ehem. auf WDR3, wochentags 19:10).
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    Ja - das "Kritische Tagebuch" hatte sich in seinen letzten Ausgaben bereits dem herrschenden Zeitgeist angepasst. Diese ursprüngliche Aufklärungsarbeit wird sich der WDR nicht mehr leisten wollen.

    Dafür aber stramme Nachrichten als Hofberichterstattung im deutschen Stundentakt - und dass auf einem Kulturkanal, der leider wie bei allen anderen Anstalten spürbar unter Aufsicht politisch-journalistisch geprägter Intendanz steht. Schon Pleitgen hatte offenbar nur Zugang zu Militärmusik.

    Dass es auch anders geht, macht uns seit Jahren das europäische Ausland vor. Daher ist Radio über DVB-S das reinste Vergnügen, solange man nicht auf den heimischen Stumpfsinn gerät - aber auch bei der ARD gibt es zum Glück immer wieder mal erbauliche Glanzlichter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2008
  4. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    Militärmusik und Hofberichterstattung auf WDR3 ? Ist die Kritik nicht ein wenig überzogen. Bisher konnten ausführliche Nachrichten doch nur auf WDR3 gehört werden. Um einiges ausführlicher als die Short-News auf WDR2.

    Aber die Schärfung der Profile von WDR3 und WDR5 ist ein absolut richtiger Schritt und begrüßenswert.
     
  5. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Blackwater Park
    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    Ich würde WDR 3 auf Kultur und Klassik-/ Jazzsendungen beschränken und die Nachrichten dort abschaffen. Alle ausführlichen Nachrichten und Wortprogramme können dann bei WDR 5 laufen.

    Viel wichtiger wäre es aber, wieder solche Special Interest-Sendungen wie früher auf WDR 1 einzuführen (Schwingungen, Scream usw.). Leider ist das beim heutigen Dudelfunk 1Live undenkbar.
     
  6. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    1Live ist der Kinderkanal als Radioprogramm. WDR2 ein bisschen zu steif in Musikauswahl und Moderation.
    Was ich mir aus NRW wünschen würde, wäre eine Mischung wie beispielsweise SWR3.

    Den WDR2 vielelicht ein wenig anzupassen und etwas "moderner" zu gestalten könnte man gleich mit zur Radio-Reform des WDRs packen. Und bei WDR3 und WDR5 geht man den richtigen Weg. Vielleicht schafft man das auch noch vor September. Schön wärs.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    Hmmm... Also wann immer ich ins Empfangsgebiet des WDRs komme, stelle ich wieder von neuem fest, dass die 5 Hörfunkprogramme haben, mit denen ich allesamt nichts anfangen kann.
    Und das, obwohl ich ein 08/15-Mainstream-Radiohörer bin. Aber ein entsprechendes Pendant zu SWR3, NDR2, hr3 oder BR3 scheint es im Westen nicht zu geben.
     
  8. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    Offiziell versucht WDR2 diese Rolle einzunehmen, aber für meinen Geschmack ein klein wenig zu steif.
    Was ich nicht verstehe, ist die Digitalstartegie.

    Noch einmal 1Live, aber ohne Moderation zu "1Live Diggi"
    Und den WDR3 Klassikanteil gibt es noch einmal auf "WDR2-Klassik" nicht zu verwechseln mit WDR2
     
  9. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Blackwater Park
    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    Das verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Statt neue Programme mit anderem Musikformat zu starten, wird alles bereits vorhandene einfach neu durcheinander gewürfelt.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.652
    Ort:
    Magdeburg
    AW: WDR reformiert seine Radiowellen

    Finde ich ganz und gar nicht. WDR 2 gebt sich in meinen Augen angenehm von den Berieselungswellen ala SWR 3 gerade bei der Moderation ab.
     

Diese Seite empfehlen