1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR-Intendantin Piel: 100 Mio. Euro müssen eingespart werden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Dezember 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.234
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Köln - Der Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks hat dem Haushaltsplan 2009 und der Mittelfristigen Finanz- und Aufgabenplanung 2008-2012 zugestimmt. Der Betriebshaushaltplan sieht für 2009 Erträge in Höhe von rund 1,39 Mrd. Euro vor. Diesen stehen Aufwendungen in Höhe von rund 1,40 Mrd. Euro gegenüber.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.829
    Zustimmungen:
    703
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: WDR-Intendantin Piel: 100 Mio. Euro müssen eingespart werden

    Wie wäre es, die Spitzenverdiener zu entlassen?
     
  3. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.638
    Zustimmungen:
    740
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: WDR-Intendantin Piel: 100 Mio. Euro müssen eingespart werden


    Und wer soll das sein?
     
  4. kahepr

    kahepr Senior Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: WDR-Intendantin Piel: 100 Mio. Euro müssen eingespart werden

    So lange wir

    - immer mehr Geld für überteuerte Sportrechte zahlen

    - mit immer mehr Hörfunkprogrammen mit zum Teil gleichem Schema überschwemmt werden

    - mit einem zweigleisigen Auslands-Korrespondentennetz konfrontiert werden (ARD und ZDF je gesondert)

    - die Wahlberichterstattung zwischen ARD und ZDF regelrecht als konkurrierend erleben müssen (ARD und ZDF je getrenntes Netz der Berichterstattung)

    glaube ich keinen Sparbeteuerungen irgendwelcher Intendanten.
     

Diese Seite empfehlen