1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

Dieses Thema im Forum "Vodafone, Unitymedia, Kabelkiosk, Tele Columbus" wurde erstellt von sberner, 15. März 2012.

  1. sberner

    sberner Neuling

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Liebe Forenmitglieder,

    ich arbeite für die WDR-Sendung “Servicezeit” des WDR Fernsehens. Wir wollen uns in unserer Sendung mit dem Thema “Kostenfalle bei Gratis-Abos” beschäftigen.
    Für einen Beitrag sucht die Redaktion Menschen, denen so ein Gratisabo aufgedrückt wurde - und denen dadurch vielleicht sogar Kosten entstanden sind, weil sie übersehen haben, das Abo rechtzeitig zu kündigen.

    Es geht um folgendes:
    Bei Kabel-TV Firmen oder Internet und Telefonanbietern bekommt man oft neben dem eigentlichen Abo ein Zusatzangebot für kurze Zeit kostenlos, ob man will oder nicht. Wenn das Gratisabo aber nicht rechtzeitig gekündigt wird, muss der Kunde dafür zahlen:
    z.B. ein Extrapaket mit TV-Kanälen, oder Sicherheitspakete, etc.

    Wenn Sie mir von ihren Erfahrungen berichten mögen, schreiben Sie mich doch über das Forum an oder schicken Sie eine Mail an steffen_berner@yahoo.de

    Vielen Dank, Steffen Berner
     
  2. blackdevil4589

    blackdevil4589 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    8.088
    Zustimmungen:
    1.128
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    also ich habe mich vor dem Anruf bei Unitymedia informiert und geschaut wo es solche "Fallen" gibt. Hab dann auch das Sicherheitspaket und das "Gratis" Abo für Highlights entdeckt. Am Telefon habe ich dann gesagt, dass sie doch gleich das Sicherheitsabo kündigen sollen. Haben sie auch sofort gemacht. Das Highlights test abo haben wir zum testen behalten und uns am ende entschieden es zu behalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2012
  3. RoterMilan48

    RoterMilan48 Neuling

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    Hallo,
    also jeder Mieter, dessen Vermieter einen Kabelanschluß stellt ist ein Zwangskunde. Klar ich brauche den ASnschluß nicht nutzen, muss aber trotzdem bezahlen.
    Darüber sollte der WDR mal berichten.
    Gruß RM48
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    Du hast den Mietvertrag mit dieser Klausel freiwillig unterschrieben. Falls dir die Bestandteile eines Vertrages nicht zusagen, unterschreib' ihn nicht. Wenn dir bei Vertragsunterzeichnung anderes wichtiger war (Preis, Lage, sonstige Ausstattung), beschwer dich nicht später über deine eigene Entscheidung, oder sei so konsequent und wechsel in ein anderes Objekt. Das ist ganz normales Geschäftsleben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2012
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.488
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    Nein nicht jeder Mieter muss für den Kabelanschluss bezahlen wenn er ihn nicht nutzen will! Hier in SN gibts sowas zB. garnicht.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.348
    Zustimmungen:
    284
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    ... warum musst du immer gleich alles pauschalieren ? Auch in NRW gibt es Mieter, die für den Kabelanschluss nicht bezahlen müssen, wenn sie ihn nicht nutzen wollen. Da eigentlich jeder Kabelnetzbetreiber entsprechende Modelle anbietet, gibt es mit Sicherheit auch in SN Mieter, die den Kabelanschlusss über die Mietnebenkosten zahlen müssen.
    Letztendlich ist es immer die Entscheidung des Vermieters, welches Modell angewandt wird ...
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.849
    Zustimmungen:
    3.488
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    Genau das mache ich ja eben nicht! Sonst hätte ich es ja nicht geschrieben das es eben nicht so ist das alle Kunden mit Kabelanschluss Zwangskunden sind. ;)
    Wo also ist meine antwort pauschal? Ich sehe hier nur bei Roter Milan48 eine pauschale feststellung der ich eben wiedersprochen habe.
    Nein, das ist hier eben nicht so, weil man das vor vielen Jahren untersagt hat. alle nachfolgenden Anbieter (Primacom und WTC) haben sich daran auch zu halten.
     
  8. micfish

    micfish Guest

    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    ach so,
    und wenn alle Bestandsmieter/Eigentümer nicht mit dem Abschluss einverstanden sind, sollen sie gefälligst ausziehen oder ihre Wohnung verkaufen.
     
  9. starhunter71

    starhunter71 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Kathrein UFS923/Philips 42PFL7008K/Philips BDP7500 Blu-ray/AC Ryan PlayOn HD/Sky komplett + HD+ mit CI+ Modul+ SkyGo bis 31.07.2017
    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    20 km weiter westlich ist der Zwangsvertrag für Kabel-TV leider "inclusive" ;)

    Im Mietvertrag steht folgendes: Im Mietvertrag eingeschlossen ist ein Vertrag mit Kabel Deutschland für die Grundversorgung mit TV- und Radio Programmen. Weitere Sender (Pay-TV) müssen gesondert beim Anbieter abonniert werden. Dieser Vertrag ist fester Bestandteil des Mietvertrages und kann nicht vom Mieter gekündigt werden.

    Allerdings juckt mich das jetzt auch nicht, weil:
    1. ich zahle vierteljährlich 8,92 Euro :) ... für Analog-TV und Digital TV, allerdings ohne die privaten "Free-Sender"
    2. ich habe ´ne SAT-Antenne auf dem Balkon :D
     
  10. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: WDR fragt: Wer hat Erfahrung mit Zwangsabos bei Kabel-TV

    Wird der Vertragsinhalt nachträglich geändert, bedarf er einer neuen Zustimmung, ZWINGEN kann dich niemand dazu, diesem Punkt zuzustimmen. Sonst kannst du ihn anfechten - mit allen Konsequenzen.
     

Diese Seite empfehlen