1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR: EU-Frequenzreform gefährdet DVB-T

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Oktober 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.116
    Anzeige
    Köln - Der Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks (WDR) hat sich erneut besorgt über Pläne der EU-Kommission geäußert, bisher vom Rundfunk genutzte digitale Übertragungskapazitäten in Zukunft für andere Mediendienste zu nutzen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.478
    AW: WDR: EU-Frequenzreform gefährdet DVB-T

    Wieso zuwenig Frequenzen, in vielen Regionen werden nur 3 Kanäle, in machen auch nur 5-6 Kanäle benutzt.

    Da müsste doch jede Menge Platz sein! Alleine schon im UHF Bereich.
     
  3. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.991
    Ort:
    Hamburg
    AW: WDR: EU-Frequenzreform gefährdet DVB-T

    Trotzdem: Ordnung muß bleiben!
     
  4. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: WDR: EU-Frequenzreform gefährdet DVB-T

    Im Hinblick auf eine spätere HDTV-Versorgung sollte man Frequenzen nicht leichtfertig verspielen.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: WDR: EU-Frequenzreform gefährdet DVB-T

    Noch gibts mehr als genug Frequenzen, selbst wenn man nur noch mit HDTV senden würde, würde das locker reichen.
    Was sich aber die EU wieder einmischt ist mir ein Rätsel. Die sollte lieber sich darum kümmern das Kunden auch ihren Kabelanbieter frei wählen können.
    Irgendwelche anderen Funkdienste werden eh nicht gebraucht.

    Gruß Gorcon
     
  6. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Bergisches Land
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    ...'s geht doch nur ums Geld...

    was der Kunde will ist egal!
    Interressant ist was wir dafür bezahlen wollen...
     

Diese Seite empfehlen