1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR-Conterganfilm: Grünenthal zieht vor Bundesverfassungsgericht

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Juni 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.093
    Anzeige
    Aachen/Karlsruhe - Der Contergan-Hersteller Grünenthal hat gegen den WDR-Conterganfilm Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe eingereicht. Damit wehrt sich das Unternehmen weiter hartnäckig gegen einzelne Passagen des Films "Eine einzige Tablette".

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.087
    AW: WDR-Conterganfilm: Grünenthal zieht vor Bundesverfassungsgericht

    Schon schlimm,
    das ist ein Pharmaunternehmen, welches verantwortlich für tausende behinderte Kinder in Deutschland ist, versucht dieses heute zu Leugnen und zu Verdrängen.

    Grünenthal wird hoffentlich auch vor dem Verfassungsgericht verlieren.
    Das haben die heute Erwachsenen, die mit den Behinderungen leben müssen auch verdient, das man Sie nicht vergisst.

    Die Fa. Grünenthal sollte sich was schämen.
    Mehr Berichte darüber, wie das Unternehmen versucht, die freie Meinungsäusserung zu verhindern...
     
  3. twinpeak100

    twinpeak100 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    66
    AW: WDR-Conterganfilm: Grünenthal zieht vor Bundesverfassungsgericht

    Hier wird offensichtlich mit allen Mitteln versucht die Ausstrahlung des Filmes zu verhindern. Ich hoffe, dass das Urteil des OLG Hamburg im Ergebnis Bestand haben wird.
     
  4. Beizaitel

    Beizaitel Junior Member

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Kölle
    AW: WDR-Conterganfilm: Grünenthal zieht vor Bundesverfassungsgericht

    Was soll die Aufregung, um den Umsatz muss Grünenthal ja keine Angst haben, da sie den Verkauf von Contergan/Thalidomid in Brasilien laut eigenen Angaben schon 2003 eingestellt haben.

    Leider verkaufen andere Firmen munter weiter:
    "Neue "Contergan-Kinder" in Südamerika

    Darüber, dass Thalidomid nur unter strenger Kontrolle abgegeben werden darf, sind sich alle Ärzte einig. Doch das ist gerade in armen Ländern oft eine Wunschvorstellung: In Brasilien und Kolumbien, wo das Mittel zur Lepra-Belämpfung eingesetzt wird, kamen in den vergangenen Jahren wieder mehrere Hundert "Contergan-Kinder" zur Welt. Tragischerweise hat dort vor allem ein gut gemeinter Sicherheitshinweis zu neuen Opfern geführt: Der Hersteller brachte als Warnung für Analphabeten ein Bild einer durchgestrichenen, schwangeren Frau auf der Packung an. Viele dachten daraufhin, dass es sich um ein Verhütungsmittel handele."

    Quelle: br-online
     

Diese Seite empfehlen