1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WDR 2 will näher ran an die Hörer

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von TV.Berlin, 1. März 2005.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    WDR 2 will näher ran an die Hörer

    Wellenchefin Angelica Netz im Interview

    Vieles bleibt beim Alten, einiges wird neu: Die Hörfunk-Welle WDR 2 will seit dem 1. März noch näher an ihre Hörerinnen und Hörer herankommen. Wie, erklärt Wellenchefin Angelica Netz im Interview mit wdr.de.

    WDR 2 ist die Informationswelle des Westdeutschen Rundfunks, hier gibt's Neues aus NRW und der Welt, hier laufen Kultsendungen wie "Yesterday" oder die Schlusskonferenz der Bundesliga am Samstagnachmittag. 2,4 Millionen Menschen werden täglich erreicht. Damit sei WDR 2 das meist gehörte Informationsprogramm in Deutschland, sagt Wellenchefin Angelica Netz. Die 50-jährige Journalistin, die bis 2003 Korrespondentin in Washington war, will zum 1. März weniger von einem großen Relaunch sprechen, sondern eher von einer "Programmfortschreibung".

    wdr.de: Frau Netz, was ist ab heute für WDR 2-Stammhörer anders?

    [​IMG][​IMG]WDR 2 - Ihr Sender: Chefin Angelica Netz


    Wir haben einen "News-Anchor" eingeführt. Der Nachrichtenredakteur wird nicht nur die Nachrichten zur vollen Stunde, sondern auch die Kurznachrichten jeweils um halb sprechen - dadurch wollen wir die Informationsanmutung von WDR2 stärken. Bislang wurden die Kurznachrichten von den Moderatoren präsentiert, die dadurch plötzlich eine nachrichtliche Haltung einnehmen mussten. Das brachte sie oft in einen Zwiespalt. Ab jetzt werden also die Nachrichtenredakteure deutlich häufiger auf dem Sender sein als bisher.

    wdr.de: Gibt es auch Neues im Programm?

    Die Sendestrecke "Zwischen Rhein und Weser" haben wir um eine Stunde verlängert. Sie läuft jetzt von 15 bis 18 Uhr. Damit kommen wir dem Bedürfnis der Hörerinnen und Hörer entgegen, stärker von WDR 2 in den Feierabend begleitet werden zu wollen. Gerade um diese Tageszeit sind sie an Nachrichten aus der näheren Umgebung, an interessanten Geschichten aus dem Land interessiert. Dadurch verkürzt sich "Der Tag" auf eine Stunde, aber natürlich werden wir auch in dieser kürzeren Zeit über das Wichtigste vom Tag berichten und das auch kommentieren. Der Kurzkommentar "Klartext" wird stärker in allen Sendestrecken zum Einsatz kommen.

    wdr.de: Sie sagen auch, "WDR 2 soll in einem Guss rüberkommen" - Was meinen Sie damit?

    Netz: Wir wollen stärker die Themen des Morgens in den Vormittag fortschreiben und Themen des Mittags in den Nachmittag. Wann immer es sich anbietet, wollen wir ein Top-Thema des Tages setzen, das sich durch alle Sendestrecken zieht.

    wdr.de: Zum Beispiel?

    Netz: Nehmen wir die Pisa-Studie: Wird am Morgen darüber berichtet, fragen wir am Vormittag, wie es bei den Hörern, an ihren Schulen aussieht, am Mittag kommt ein "Klartext" dazu und am Abend wird das Thema noch einmal zusammengefasst.

    wdr.de: Stichwort Unterhaltung: Samstagabends will WDR 2 mit seiner Hörerschaft feiern - wie funktioniert das?

    [​IMG][​IMG]Neu: "Das Leben hören"


    Mit der neuen Sendung WDR 2-Nachtleben. Wo immer Hörerinnen und Hörer im Land einen besonderen Anlass zum Feiern haben, können sie uns das schreiben, und wir machen für sie dann Partymusik, drei Stunden lang, von 22 bis 1 Uhr. Und wir schicken auch Reporter zu den Feiernden, um die Stimmung einzufangen.

    wdr.de: Zur Musik - Soll sie generell neu gemixt werden?

    Netz: Am Musikprofil wird sich nichts ändern, aber wir wollen die Musik stärker als bislang journalistisch in die Sendungen einbringen. Das heißt, wir werden zum Beispiel mehr Informationen zu den Titeln geben.

    wdr.de: WDR 2 präsentiert sich auch im Internet neu ...

    Netz: Unter den Rubriken wie Information oder Sport liegen die Themenseiten mit Highlights der letzten Sendungen. In Zukunft wollen wir interessante Interviews einstellen und Manuskripte. Also: mehr Inhalt und aktueller und schneller!

    wdr.de: Neben "WDR 2- Der Sender" wird jetzt auch "WDR 2 - Das Leben hören" eingespielt. Das Leben als Programm?

    Netz: Sinn der Programmfortschreibung ist es, noch näher an unsere Hörer heranzukommen und ihre Lebenswirklichkeit abzubilden, zum Beispiel mit verstärkten Ü-Wagen-Einsätzen und Reportern, die spannende, eigen recherchierte Geschichten aus dem Land erzählen. Deswegen auch die längere Sendung "Zwischen Rhein und Weser" und die neue Programmpositionierung "Das Leben hören". Bei uns bekommt der Hörer alles: Information, Service, Unterhaltung, Sport, Musik - also wirklich das ganze Leben.
    ----------------------
    Mal gucken, ob es was bringt. :)
     
  2. berry

    berry Silber Member

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    687
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    Das hört sich gut an.
    Auch die Nachrichten Jingel sind flotter.
    Auf die neue Partysendung am Samstagabend freue ich mich schon.
    :)
     
  3. burke67

    burke67 Silber Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Idstein
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    Endlich mal ein Sender mit zwei Claims! Auch die anderen Neuerungen klingen vielbersprechend. Ich lass mich jedenfalls mal überraschen.
     
  4. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.611
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    @ TVBerlin

    Schreib mal Zitat drüber. ;)
     
  5. beatbox88

    beatbox88 Senior Member

    Registriert seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Erfurt
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    Das neue Programm bei WDR2 find ich auch klasse. Nur mit den neuen Jingles kann ich mich nicht anfreunden.
     
  6. Rusty2002

    Rusty2002 Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Kaarst
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    Finde ich auch. Klasse Programm, aber die Jingles finde ich wirklich grauenvoll... Na ja, ist halt eine Gewöhnungssache.
     
  7. burke67

    burke67 Silber Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Idstein
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    Ja, die Jingles haben irgendwie nicht den richtigen Pfiff. Das Programm ist aber auf jeden Fall hörenswert (vor allem die Musikmischung mit vielen Titel aus den 80ern gefällt mir immer besser - ich freu mich schon auf die "Classics" heut abend).
    Am besten ist der neue, umfangreichere Webauftritt (www.wdr2.de) mit Zusatzinfos, Playlist usw.
     
  8. Unschuldsengel

    Unschuldsengel Junior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2003
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Madrid
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    Mir gefällt WDR2 auch immer besser, immerhin eine der wenigen ÖR Infowellen die nicht auch auf die "Die größten Hits der 80er, 90er und das beste von heute" oder angebliche "Neue Vielfalt" Schiene abgedriftet ist, wie es die Privaten Sender vorgemacht haben und wie es z.B. MDR und NDR kopieren. Eine richtige Musikredaktion und nicht nur 200 Titel in der Rotation, wo gibt es das heute noch?
    Von mir an dieser Stelle mal ein großes Lob dem WDR für Einslive und WDR2!
     
  9. robbyugo

    robbyugo Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    216
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    WDR4 sollte sich mal,nicht nur wegen der aktuellen MA-Medien-Analyse-Hörerzahlen 2005/I, mal ein Beispiel an SWR4 RP nehmen!
    Das öffentlich-rechtliche Radioprogramm bietet viel mehr aktuelle Schlager und Rund-Um-Infos-auch Regional!
    Da kann meines Erachtens nicht WDR4 mit SWR4 RP in NRW mithalten!
    Ich kenne viele, die statt dem Haussender WDR lieber SWR bevorzugen.
    U.a. auch viele, die SWR3 zur Nr1. gemacht haben,ohne dem WDR!!!
    SWR find ich einfach besser und optimal für die Hörer, in Sachen Musik,Infos,Mitmach-Aktionen und vom Programm her!
    Da sollte sich der WDR mal eine Scheibe von abschneiden und auf die aktuelle Medien-Analyse 2005/I her reagieren.
    Der SWR macht es vor!!!SWR4RP und SWR3 sind laut aktueller Medien-Analyse mehr als erfolgreich und beliebt.
    Das wirkt sich dann auch auf die Werbe-Wirtschaft ganz klar aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2005
  10. beatbox88

    beatbox88 Senior Member

    Registriert seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Erfurt
    AW: WDR 2 will näher ran an die Hörer

    SWR4 RP ist aus dem Grund so beliebt, da im Jahr 2003 die Konkurrenz, also RPR2, abgeschaltet und durch bigFM ersetzt wurde. RPR2 war damals bei der älteren Generation auch sehr erfolgreich.
     

Diese Seite empfehlen