1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wavefrontier von Astra bis Hispasat?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kugelfisch, 31. Oktober 2003.

  1. Kugelfisch

    Kugelfisch Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2003
    Beiträge:
    27
    Ort:
    München
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe vor, mir in den nächsten Wochen eine T90 zu gönnen und will damit insgesamt 3 Satelliten empfangen, Astra auf 19,2° Ost, Hotbird 13° Ost und Hispasat 30° West (damit meine Frau mal wieder was aus der heimat sieht). Nun habe ich unterschiedliche Meinungen gelesen, daß dies möglich ist oder nicht. Manche schrieben, die Bandbreite sei zu groß, andere sagen, daß dies durchaus möglich ist und wieder andere meinen, man müsse die Schüssel modifizieren.
    Weiß hier jemand Rat? Ich wohne im Südwesten (Saarbrücken) und habe absolut freie Sicht nach Süden, Westen und Osten.

    Ansonsten wollte ich zur Schaltung ein Spaun Multischalter 410 benutzen, um die 3 Satelliten an 1 Receiver (HyundaiHSS1000) weiterzuleiten und 3 QuadSwitch LNBs. Spricht da was dagegen?
    Welche LNB könnt ihr denn empfehlen, Interstar, Invacom, MTI oder was anderes? Habe gesehen, dass es die Interstar Quad Switch mit 0,3db momentan für 53 Euro gibt. Wäre das was?

    Vielen Dank für eure Hilfe und Infos.

    Kugelfisch

    <small>[ 31. Oktober 2003, 10:36: Beitrag editiert von: Kugelfisch ]</small>
     
  2. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hi Kugelfisch,

    die Wavefrontier deckt laut Herstellerangaben einen Bereich von bis zu 40° ab.
    Astra und Hispasat liegen leider noch weiter auseinander, so dass dein Vorhaben mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht klappen wird.
    Beantworten kann dir das wohl aber nur jemand, der in deiner Nähe wohnt und das Ganze schon mal ausprobiert hat.
    Ist aber, denke ich, so oder so ein Experiment.
    Am besten du besorgst dir für Hispasat eine Extra-Schüssel, das funktioniert auf jeden Fall.

    Zur LNB-Empfehlung:
    Von MTI habe ich bislang nur Gutes gehört. Habe selbst ein BlueLine im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.
    Im übrigen soll auch das neu Sharp LNB "dot 4" sehr gut sein.

    gruss
    smart
     
  3. gil27

    gil27 Silber Member

    Registriert seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Down by the River
    kann dir bestätigen das es geht l&auml;c
    19,2° O bis 30° W mit einer WT90

    Schau mal unter www.satlex.de


    oder setzt dich mal mit Sathifax (http://www.sathifax.com/index.php?lng=fra&pge=1)in Verbindung .
    Die sitzen in Luxemburg.
    Was ja fast bei dir um die Ecke ist.

    <small>[ 31. Oktober 2003, 13:14: Beitrag editiert von: gil27 ]</small>
     
  4. TriaxMan

    TriaxMan Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2002
    Beiträge:
    747
    Ort:
    Germany
  5. Kugelfisch

    Kugelfisch Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2003
    Beiträge:
    27
    Ort:
    München
    Danke für die Hinweise. Sieht so aus, als müsste man wohl ein wenig nachhelfen, um den ganzen Bereich abzudecken. Um so wichtiger werden wohl die gewählten LNB sein.
     
  6. TriaxMan

    TriaxMan Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2002
    Beiträge:
    747
    Ort:
    Germany
    Du hast es erfasst! So ist es.
     
  7. Ponny

    Ponny Silber Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Tröbitz
    Hallo,

    HIER finden Sie ein Anwendungsbeispiel, wie der Empfang von HISPASAT und ASTRA mit den T90 realisiert wurde. Für das Passwort nur in die Newsletter eintragen, mit dem Bestätigungs E-Mail, bekommen Sie die Zugangsdaten.
     

Diese Seite empfehlen