1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wavefrontier T90 - Welcher Satellit auf 0 Grad?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Deckard, 25. Dezember 2003.

  1. Deckard

    Deckard Junior Member

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wien
    Anzeige
    Hallo Leute!

    Ich würde gerne wissen welcher Satellit auf 0 Grad bei der Wavefrontier stehen "muss"?

    Ich habe die Antenne mit dem Eutelsat W2 auf 16 Grad auf der 0 Grad Markierung eingestellt und bin mir aber nicht so sicher ob das so korrekt ist.

    Da ich gerne Amos auf 4 West empfangen würde, müsste ich Hotbird auf der 0 Grad Markierung nehmen, oder?

    Könnt Ihr mir da mal bitte helfen...

    P.S.: Mein Standort ist Wien!

    Danke!

    Deckard

    <small>[ 25. Dezember 2003, 13:44: Beitrag editiert von: Deckard ]</small>
     
  2. Adoration

    Adoration Neuling

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Internet
    Das kommt darauf an, welche Satelitten Du empfangen möchtest.

    Am besten Du wählst einen Empfangsrahmen aus. ca 50 Grad.

    Dort suchst Du Dir einen Sat aus, der ungefähr in der Mitte (ca. bei 25 Grad) liegt, das ist dann Dein Nullrad, die anderen Positionen werden in Relation zum Nullpunkt berechnet.

    Beispiel für Deutschland:

    Eutelsat W2 = 16 Grad Ost
    Amos 1 = 4 Grad West
    Intelsat 901 = 18 Grad West

    Dein Nullpunkt könnte nun Amos 1 =&gt; 0 Grad
    Daraus folgt:

    Eutelsat W2 =&gt; 16-4 = 12 Grad auf Deiner Schiene
    Intesat 901 =&gt; 18+4 = 22 Grad auf Deiner Schiene

    Bei Anleitung findest Du eine gute Anleitung.

    Gruß

    Adoraton

    <small>[ 25. Dezember 2003, 14:02: Beitrag editiert von: Adoration ]</small>
     
  3. Deckard

    Deckard Junior Member

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wien
    Danke Adoration für die rasch Antwort!

    Ich hab das jetzt mal versucht:

    13 Grad auf 0 -&gt; Mit 16, 19 und 28 Grad hatte ich ganz gute Empfangswerte aber die "andere Seite" bekomme ich keinen Empfang.

    10 Grad geht ja noch, aber 5 Grad Ost (Sirius) empfange ich gar kein Signal mehr.... durchein

    Vorher mit 16 Grad in der Mitte hatte ich diese Probleme nicht (aber auch keinen Amos) entt&aum

    Habt Ihr noch Rat wie ich das nochmals angehen könnte???

    Vielen lieben Dank im voraus!!

    Deckard

    P.S.: Der link auf die Satshop24 Installationsbeispiele hilft mir nicht weiter, da sich die Installationsbeispiele nicht anklicken lassen ! (Offline???)

    <small>[ 25. Dezember 2003, 17:30: Beitrag editiert von: Deckard ]</small>
     
  4. thowi

    thowi Guest

    Hallo !

    Im Prinzip hat mein Vorredner Recht, aus der Liste der gewünschten Satelliten soll man sich den mittleren aussuchen und nach dem die Nullmarkierung und die Elevation einstellen, die anderen kommen dan durch die Drehung der Schüssel und das dürfte auch der Fehler sein den Du gemacht hast indem Du NUR den Null Satelliten verändert hast, dadurch liegt der Bogen der anderen SATs jetzt anders geneigt und die Antenne muss zusätzlich gedreht werden.

    Auf der Wavefrontier Homepage gibt es dafür eine schöne Anleitung:

    www.multilnbdish.com

    Auf Install Help klicken und dann Setup Info Europe und dann für das richtige Land und Antenne runterladen
     
  5. Adoration

    Adoration Neuling

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Internet
    Habe im Beispiel etwas weggelassen, dachte es wäre logisch! Bei der Anlage ist doch eine Anleitung dabei, dort schneidest Du einen Streifen für aus, der gib die Größe von Deinem Emfangsrachmen an. Die Schüssel musst Du wie towi schon sagte, die Schüssel in sich noch verdrehen, so daß, so gut wie möglich, alle Satelitten auf einer Achse liegen.

    Falls es Dich tröstet, ich habe bisher auch nur 4 Satpositionen auf die schnelle hinbekommen, wollte aber bei der Kälte nicht mehr draußen stehen.

    Gruß

    Adoration

    <small>[ 26. Dezember 2003, 19:52: Beitrag editiert von: Adoration ]</small>
     
  6. Deckard

    Deckard Junior Member

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wien
    Danke nochmals für Eure Antworten!

    Ich werde es heute trotz Kälte nochmals versuchen die Antenne nach meine Vorstellungen einzustellen.

    Leider hatte ich keine Anleitung (Streifen mit Satpositionen) bei der Antenne dabei. entt&aum
    Die Montageanleitung habe ich mir online angesehen.

    Ich werde meine Ergebnisse posten falls mir die Finger nicht dannach abgefroren sind winken

    MfG

    Deckard
     
  7. Ponny

    Ponny Silber Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Tröbitz
    Hallo,

    hier ein paar Einstellhinweise für diese Konfiguration:

    Verdrehung des Spiegels in sich (Skew) auf 86°.

    Position LNB´s:

    ASTRA L14, auf der LNB Schiene
    HOTBIRD L9, auf der LNB Schiene
    SIRIOUS 0°, auf der LNB Schiene
    Thor R5, auf der LNB Schiene
    Amos R8, auf der LNB Schiene

    Spiegel mit Sirius LNB ausrichten, dann nur noch die einzelnen Satelliten optimieren
    Wir haben auch ene Entsprechende CD mit Installationshilfen im Angebot.

    www.satshop24.de

    Ponny
     
  8. Deckard

    Deckard Junior Member

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wien
    Brrrrrr...bin etwas durchgefroren hab es aber geschafft!

    13 Ost ist nun in der 0 Grad Position und nach etwas drehen der Antenne (skew) empfange ich nun von 4 West bis 28,2 Ost!! l&auml;c l&auml;c l&auml;c breites_

    Trotzdem glaube ich an einer Einmessung mittels Profi und Analyzer werde ich um das Optimum herauszuholen nicht vorbeikommen....

    Danke allen die Ihre Tipps zu Verfügung stellten!!!

    Deckard
     
  9. 01-KUKUK-01

    01-KUKUK-01 Guest

    Entscheidend ist der Skew Parameter. Wenn 13°O auf der 0-Pos steht, muß der der Spiegel eine Skew Einstellung von 4-5 haben. (wenn der Mast kerzengerade steht)Ob der Skew richtig ist kannst du überprüfen, indem du das LNB ohne Halter auf die Schiene hälst und nach oben oder unten bewegst. Je weiter du nach außen kommst umso schwieriger wird die Einstellung.
    Ich habe mir 2 T90 aufgebaut (im Sommer) und empfange jetzt 35 Positionen mit 17 Quattro und 13 Twin+Singles. Sieh hier: http://home.wtnet.de/~aeilhardt/
     
  10. sms130975

    sms130975 Senior Member

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    447
    hey 01-KUKUK-01


    der link is ja echt geil!! ich habe eine front waver90 und empfange derzeit von 42° ost bis 5° west und will versuchen mit erweiterungen alles von 42° ost bis 30° west zu kriegen... deinen bildern nach zu urteteilen empfängst du den 43° west auch, da sind die geilen musiksender aus mexico die ich gerne hätte und natürlich der kultsender galavision, kriegst du den 43° stark mit rein, sind die sender ab und zu frei empfangbar oder? kannst vom 7° west auch was empfangen? in welchem bundesland bist? ich hab auch die golden interstar lnb's die sind ziemlich geil...ach ja, du schaltest doch sicher mit diseqc 1.1 welche receiver hast denn?
     

Diese Seite empfehlen