1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

WaveFrontier T90 und Türksat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von chieco, 10. November 2005.

  1. chieco

    chieco Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    94
    Anzeige
    Hi @ all

    ich habe ein kleines problem!!! Also ich habe gestern meine Wavefrontier bekommen habe sie auch direkt zusammen gebaut habe alle werte von der seite Satlex eingestellt und die Wavefrontier aufgestellt. Ich habe diese schüssel gekauft um Astra, Hotbird und Türksat gleichzeitig zu empfange alles funktioniert auch super ausser Türksat :confused: bei Astra und Hotbird auch extrem guten empfang also besser kanns garnicht sein doch wenn ich das lnb von hinten gesehen auf der rechten seite der schiene hin und her schieb tut sich einfach nichts versuche schon die ganze zeit was reinzubekommen aber garnichts:mad: denkt ihr das es an dem lnb liegt den das ist schon etwas älter und hat 0,6db? Will mir morgen auch ein neues kaufen mit 0,2db könnt ihr mir sagen ob es daran liegen kann.:(
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat

    Also generell muss man bei der Wavefrontier den östlichsten und westlichsten Satelliten, den man empfangen will zur Berechnung heran ziehen.
    Dann muss man die ganze Antenne um den errechneten Tilt-Winkel verdrehen und die Elevation des imaginären mittleren Satelliten einstellen.

    Wenn man dies nicht korrekt ausführt, funktioniert nur der Satellit, auf den man die Antenne letztendlich justiert hat. Positionen die nur ein paar Grad versetzt liegen, sollten auch noch funktionieren.
    Weit abseits von der Referenzpositionen machen sich die Ungenauigkeiten allerdings unter Umständen so stark bemerkbar, daß der LNB nur noch kosmische Randstrahlung empfängt und nicht mehr das gewünschte Satellitensignal.

    Am LNB liegt es meiner Meinung nach weniger. Es sei denn der LNB wäre komplett hinüber.
    Das Rauschmaß ist allerdings pures Marketing und sagt 0,000 und nichts darüber aus, wie gut die Empfangswerte des LNBs sind.
    Es sollte sich nur nicht über 0,8 db befinden. Solche LNBs gibt es aber schon seit ewigen Zeiten nicht mehr.
    Alles was 0,8db oder weniger hat, ist gleichermaßen geeignet.
    Dabei kann es durchaus passieren, daß das Marken LNB mit 0,8db Rauschmaß dem Noname LNB mit 0,2db Rauschmaß haushoch überlegen ist.

    Es kommt dabei immer auf das Zusammenspiel aller Komponenten an, und wie ehrlich die Hersteller bei der Angabe des Rauschmaßes sind. Messen lässt sich dies nicht, deswegen kann man viel behaupten, wenn der Tag lang ist.
    Ist ähnlich wie, wenn man Autos alleine nach dem Hubraum beurteilen würde. Wieviel PS am Ende raus kommen, und wie sich diese bemerkbar machen beim Fahrverhalten ist von vielen Faktoren abhängig.

    Gruß Indymal
     
  3. Ponny

    Ponny Silber Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Tröbitz
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat

    Hallo,

    um Türksat bis HOTBIRD empfangen zu können, darf nicht dieser Rechner von Satelex benutzt werden. Wir liefern deshalb diesen Spiegel mit einer Installations CD aus. Dort ist ein Beispiel für die Installation von Türksat vorhanden.
    Beim Satelex Rechner stimmt einmal der Skew der Antenne nicht, zum anderen muss TÜRKSAT im Brennpunktbereich des Spiegels sitzen.
    Der Brennpunktbereich des Spiegels erstreckt sich vom Nullpunkt aus +/- 10°.
    Also wir setzen die Türksat LNB auf L8,5. Von diesem Punkt aus können dann die anderen Positionen der LNB´s berechnet werden. Der Skew des Spiegels beträgt ca. 102°. Der Elevationswinkel beträgt ca. 34°, dies entspricht einer Spindellänge von ca. 137mm.
    Auf unserer Beispiel CD ist dies aber genau beschrieben.
    Zuerst wird der Satellit ASTRA mit der entsprechend positionierten LNB auf R 13,5 gesucht. Dann werden alle anderen Satelliten auf den vorher berechneten Positionen gefunden und optimiert. Bei TÜRKSAT muss noch der Skew von ca. 6° der LNB beachtet werden.

    Ponny

    www.satshop24.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2005
  4. chieco

    chieco Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    94
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat


    Erstens Danke für die posts:D
    Sind die werte die oben aufgelistet sind auch für den raum köln brauchbar?
     
  5. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat

    Sind sie, was die LNB-Anordnung, Skew und die Azimuth-Ausrichtung betrifft. Gegebenenfalls kann die Elevation ein bissel abweichen.
     
  6. chieco

    chieco Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    94
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat

    Also ich werde es heute mal wieder probieren wenn was ist meld ich mich wieder.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2005
  7. chieco

    chieco Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    94
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat

    Hi,

    also ich habe alles eingestellt doch nichts passiert ich habe das türksat lnb auf L8,5 eingestellt kahm nichts dann habe ich die schüssel verdreht aber auch kein erfolg nichts geht gibt es nicht irgendein sat denn ich einstellen kann und von dort aus türksat einstellen kann? und kann mir vieleicht jemand ein tipp geben wo ich das lineal ansetzehn muss damit ich auch die richtige spnindellänge erreiche.
     
  8. Ponny

    Ponny Silber Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Tröbitz
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat

    Hallo,

    alle Einstellungen so durchführen, wie ich sie beschrieben habe. Der Spiegel besitzt ein Empfangsfenster, deshalb bei der Spindel ca 3mm Luft lassen. Du musst zuerst ASTRA suchen, dann kommen die anderen Satelliten an den vorgegebenen Positionen.
    Ich vermute aber das der Spiegel nicht richtig montiert wurde.
    Beacht dass das kleine Loch beim Subreflektor in der Mitte nach unten zeigen muss. Weiterhin werden oftmals die LNB-Halter verkehrt montiert. Die Befestigungsschraube auf der LNB-Schiene muss zum Hauptreflektor zeigen. Weiterhin schaue in Richtung Osten, ob irgendwelche Hindernisse in dieser Richtung vorhanden sind.
    Oder bestelle unsere CD, dort ist alles nocheinmal mit Fotos und Beschreibungen dargestellt.

    Ponny

    www.satshop24.de
     
  9. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat

    Kannst Du. Was Ponny Dir angegeben hat, sind die Idealwerte für den Turksat-Empfang. Mach ein LNB auf den Nullpunkt der Schiene und richte das dann auf den Eurobird 28,5° Ost aus. Turksat wirst Du in dieser Ausrichtung auf L14 finden. Wenn Du das soweit empfängst, kannst Du gleich den Skew mit Deinem Meßgerät optimieren. Ist dies geschehen, schiebst Du das Turksat-LNB wie von Ponny angegeben auf L8,5 und drehst die T90 soweit nach links (von hinter der Schüssel gesehen), bis Du ihn wieder optimal empfängst. Zum Schluß positionierst Du nun die anderen LNB´s und gut is :)
     
  10. chieco

    chieco Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    94
    AW: WaveFrontier T90 und Türksat

    Hallo leute ich glaube ich habe das problem gefunden bin mir aber natürlich nicht 100% sicher also war heute beim promarkt wollte mir wie gesagt ein neuse lnb zulegen beim gucken in die regale seh die lnb's die ich grad hab und auf der verpackung steht (Anwendungsbereich: Astra und Hotbird) glaube es lag daran wobei eigentlich sollte doch ein lnb unabhängig jeden sat empfangen oder ? Naja hoffe es lag daran weil ich bin mir sicher das ich die Schüssel richtig eingestellt habe. Wenn ihr noch wissen wollt welches lnb das ist (Zehnder HP498) hoffe ihr könnt mir auch noch was dazu sagen.

    @ Ponny

    ich wollte eigentlich die WaveFrontier von euch kaufen leider hattet ihr nicht mehr das alte angebot mehr wo auch der wand und BodenStänder dabei ist sonst hätte ich es von euch geholt.
     

Diese Seite empfehlen