1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Sebastian07, 20. März 2014.

  1. Sebastian07

    Sebastian07 Senior Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich plane in naher Zukunft mir die Wavefrontier T 90 zuzulegen. Habe
    mich im Internet schon ein wenig schlau gemacht, wie diese installiert wird.
    Empfangen möchte ich erstmal nur Hotbird 13 Grad Ost, Astra 19,2 Astra 28,2 und
    Türksat 42 Grad Ost. In Zukunft werden wohl weitere Positionen hinzukommen.

    Der Aufbau und die Ausrichtung sollte ich wohl hinbekommen. Meine Frage ist was ich für Zubehör brauche - Diseq Schalter, Multischalter etc.

    Dabei will nur ich die anderen Sat Positionen sehen inklusive Astra 19,2. Es
    wäre eine 2 Teilnehmer Anlage aktuell, auch wenn meine Eltern sicherlich nicht an Türksat etc interessiert sind :D
    Daher mal meine Frage ob ich jetzt noch extra Kabel verlegen müsste für
    jeden Satelitten. Da bin ich noch nicht so ganz schlau, wie das funktionieren soll.
    Receiver habe ich den Ferguson Ariva 102e Mini, weiß jetzt nicht was der für Diseq Arten unterstützt.

    Für eure Hilfe wäre ich euch dankbar ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2014
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Wo wird die SAT-Antenne montiert? > Satanlage richtig erden
    Eine einfache und übersichtliche Anleitung von Kathrein > hier.

    Der FERGUSON Ariva 102 mini (Mini Reciver Sky tauglich) kann DiSEqC 1.0 / 1.1 / 1.2 / Unicable
    (ist aber bestimmt kein besonders empfindlicher Receiver für SAT-DX).
    Bei einer neuen Installation sollte man die unabhängige Versorgung für Twin- / Triple- / Quad-Receiver
    einplanen, z.B. am Hauptreceiver-Standort zwei Vierloch-Antennensteckdosen (vier Koaxialleitungen).
    Gute LINUX-Receiver mit bis zu vier SAT-Tunern wären z.B. der VU+ Duo2 oder der GigaBlue-Quad Plus.

    In Abhängigkeit von der Wohnregion ist für ASTRA 28,2 ° Ost eine separate SAT-Antenne erforderlich!
    Dieser Multischalter ermöglicht im Endausbau bis zu acht SAT-Positionen (und DVB-T):
    EMP Centauri Profi-Line Multischalter MS 33/12 PIU-6 |*satking.de
    > http://www.emp-centauri.cz/index.php?lang=en&page=prodview&id_kateg=1&id_pkateg=15&id=75
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2014
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.818
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Wenn Du wirklich nur mit einem Empfangsplatz alle Satelliten empfangen willst, reicht ein Twin-LNB für Astra 19,2 und die anderen Satelliten über Diseqc-Schalter mit Single LNBs anpeilen.
    Der zweite Abgang des Twin LNB zu Deinen Eltern...

    Ist natürlich nicht erweiterbar...

    Wenn man es ausbaubar machen will, nimmt man für alle Positionen Quad bzw. Twin LNBs...

    Kann alles im Wetterschutzgehäuse direkt an der Schüssel verdrahtet werden, und müsste ansonsten mit den bestehenden Kabeln funktionieren.

    Etwa dieses Setup, nur für den Abgang von 19,2 zu Deinen Eltern einen Twin LNB

    SATzentrale - Mehrfachteilnehmer -

    Und noch ein Grundsatzartikel

    Einführung in DiSEqC - satellitenempfang.info
     
  4. Sebastian07

    Sebastian07 Senior Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Schonmal danke für eure Tipps, hat mich schonmal ein klein wenig weitergebracht. :) Bezüglich Astra 28,2 wohne ich ich nahe der holländischen Grenze Höhe Osnabrück. Muss man mal ausprobieren ob ich die BBC
    Sender reinbekomme.
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Was hat den SatDX mit der Anfrage zu tun ?
    Und warum soll er einen Multischalter dieser Kategorie nehmen wenn ihm 2 Receiver ausreichen (sogar mit 4 würde das einfachste über DiSEqC-Schalter + Quad-LNBs gehen) ?

    Geh auf die Seite von SATzentrale, dort werden dir die Konfigs gezeigt ...
    Das mit der Antennenerdung beherzige auch, ist oben verlinkt.
     
  6. Sebastian07

    Sebastian07 Senior Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Ich bin gestern mal in einem Fachgeschäft gewesen und dort meinte man, dass die
    Torodialantennen nicht gerade einfach auszurichten sind gerade für Anfänger. Und
    Türksat ist auch nicht einfach zu empfangen, was ich nicht so recht glauben konnte.
    Das ich hier nur den Westbeam empfangen werde, reicht mir vollkommen.

    Dann habe ich mir mal die Maximum T-85 angeschaut, dieses sieht schon wesentlich besser aus nur da wäre meine Frage ob man da dann auch halbwegs guten Empfang hat. Das Ausrichten sollte nicht das Problem sein. Welche LNB's könnte man da nehmen?

    Wichtig wäre erstmal Astra 19,2 Hotbird 13 Grad Ost Badr 4 evtl Astra 28,2 und Türksat.

    Könnte man denn mit einer normalen Schüssel wie Gilbertini 85 cm diese Positionen empfangen? Türksat mal ausgenommen wegen des Abstandes
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2014
  7. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Du solltest dir genau überlegen was du empfangen möchtest und das hier posten. Wegen Badr und UK-Beam auf Astra 2 wäre es interessant, wenn du uns mitteilst wo du ungefähr wohnst.

    Grundsätzlich ist eine T90 nicht ganz einfach einzurichten. Wenn du dir aber Gedanken über die zu empfangenden Satelliten machst und die Grundausrichtung durch einen Fachbetrieb durchführen lässt, kannst du hinterher immer noch Änderungen vornehmen.
     
  8. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Also Badr 26° O. eher nicht zu Empfangen mit einer 85er auch T-85 nicht.
    Wenn nur Sat's von 13°O bis 42 °O in Frage kommen bist mit einer 110-120 er ganz gut bedient. sollte nur der Westbeam vom Türksat kommen!
    Einfach ausrichten zwischen 26° und 28,2° und es gibt genügend Reserve auch für 13° und 42° Westbeam.
    Das Problem wird eher der große Höhenunterschied der LNB's sein, von 13° zu 42°sind es schon gut 10 cm. wo der 42er höher ist als jetzt 13°/19,2°.
    Da ist halt etwas basteln angesagt.:winken:
     
  9. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Je nach dem welche Größe und welches Modell er will, ist eine T90 evtl. günstiger oder vergleichbar teuer. Und so viel einfacher einzurichten ist eine Multifeed-Anlage im Vergleich zu einer T90 für einen Laien wahrscheinlich nicht. Darum am besten erst gut überlegen, welche Satelliten man auf jeden Fall will, welche man als 'Bonus' evtl. dazu möchte und dann die passende Hardware anschaffen.

    @Sebastian07:
    Was hast du aktuell für eine Anlage?
     
  10. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    AW: Wavefrontier T 90 Verkabelung etc.

    Nachtrag, da ich jetzt erst gelesen habe, dass Sebastian07 quasi mein Nachbar ist:

    Ich habe meine T90 mithilfe des Rechners von Satlex eingestellt. Grenzen sind 1° West bzw. 42° Ost, leider empfange ich wegen eines Hindernisses nur bis 31,5 Ost und kann nichts zum Signal von Türksat sagen. Mit guter Schlechtwetterreserve empfange ich 31.5°, 28.2°, 23.5°, 19.2°, 16.0°, 13.0°, 10.0°/9.0°, 7.0°, 4.8° und 0.8°. Für 26.0° habe ich ein schmales Inverto-LNB mit Kabelbinder am 28.2°-LNB befestigt. Das ist zwar weder besonders professionnell noch präzise ausgerichtet, reicht aber für ein Signal auf Badr 4 ohne Schlechtwetterreserve (Dubai Sports HD auf der DM7020HD ca. 7dB).
     

Diese Seite empfehlen