1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wavefrontier kaufempfehlung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von alop, 28. Juli 2013.

  1. alop

    alop Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    das ist mein erster Beitrag... Ich finde den Forum sehr hilfreich, konnte aber nicht die Antwort für meinen Fall finden:


    Ich habe vor eine Wavefrontier T90 zu kaufen, denn ich möchte 5-6 Sateliten ohne Motor empfangen.

    Ich habe einen VU+ solo2 Receiver mit zwei Eingängen.
    Aus einer anderen Seite habe ich folgende Info bekommen:
    2 Teilnehmer -5 LNB-

    Material:

    - 2 x DiSEqC Receiver
    - 5 x Uni Twin LNB
    -2 x SPAUN SAR 411F
    - 2 x SPAUN SUR 220F

    Ich möchte folgende Satelliten empfangen:

    13E
    16E
    19,2E
    28,2E
    39E

    Um diese fünf Satelliten zu empfangen welche LNBs und Multischalter würdet mir empfehlen.
    Macht es Sinn bestimmte zwei Satelliten wie (19.2 und 16) nur mit einem LNB zu empfangen?

    Ist es ratsam den Satfinder Octagon Satfinder SF-28 LCD zu kaufen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2013
  2. alop

    alop Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wavefrontier kaufempfehlung

    Ist meine Fragestellung zu einfach oder kein Fachmann dabei?
    Könnt ihr mir dann sagen, wo ich weiterführende Info bekommen kann?
    Danke im Voraus!
     
  3. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    378
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Wavefrontier kaufempfehlung

    Für die 4/1 diseqc- bzw. diseqc 1.1-Switches ist Spaun eine gute Wahl, LNBs z.B. von Alps.
    16° und 19,2° Ost können nicht mit einem LNB gemeinsam empfangen werden; das funktioniert nur bei Satelliten mit bis zu einem Grad Abstand zueinander.
    Mit dem genannten Satfinder habe ich keine Erfahrung; nutze zum Ausrichten immer den Receiver.
     
  4. iso9001

    iso9001 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  5. alop

    alop Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wavefrontier kaufempfehlung

    Danke für die Antwort!

    Wie kriegst du das hin, dass du gleichzeitig auf den Receiver/Fernseher schaust und gleichzeitig die Antenne justierst?
     
  6. alop

    alop Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  7. whhe

    whhe Silber Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Wavefrontier kaufempfehlung

    Ich nutze zum groben Ausrichten auch einen Satfinder mit Piepser (Schwaiger SF 440). Hände und Augen sind beim Einstellen frei, kein großer Aufbau nötig.
    Es bedarf auch keiner Einstellfrequenz zum Auffinden und Einstellen.

    Wenn man dann eine Position gefunden hat, kann man durch Drehen am Podi schon recht exakt einen LNB oder Satposition einstellen.

    Für mich ein sehr einfaches und preiswertes Hilfsmittel.
     
  8. niedersachse

    niedersachse Senior Member

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Iqon Force 1
    Technomate TM F 3/5
    Technisat Technibox HD VA 2 ( TNT SAT)
    HD+ , SRF , TNT Sat , Tivusat
    AW: Wavefrontier kaufempfehlung

    Mir hat dieses Tool bei der Ausrichtung sehr geholfen

    SatLex Digital :: Technik :: Rechner :: WF Toroidal Rechner

    Die Feinausrichtung der einzelnen LNB's habe Ich mit einer D-Box1 mit kleinem Monitor gemacht.
    Recht gut eignet sich auch ein SATLINK WS6908 zum einmessen.
    Bei dem recht einfachem Messgerät sollte man aber schon vorher einige wichtige Transponder der einzelnen Sat Positionen eingelesen haben.
    Sonst weiss man nicht welchen Sat man da gerade empfängt.
    Ist halt nur ein Sat Receiver mit Monitor.Erfüllt aber seinen Zweck recht gut
     
  9. alop

    alop Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wavefrontier kaufempfehlung

    Ich muss aber vorher irgendwie den Satelliten finden oder? Wenn ich z.B. einen Sender auf 39E suche, muss ich doch grob, ohne Messgerät, den Satelliten finden?
    Wenn ich feinjustierung mache, ist es egal welchen Sender/Frequenz ich auswähle, oder soll ich am besten HD Sender oder die an der höchsten/niedrigsten Frequenz?
     
  10. whhe

    whhe Silber Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Wavefrontier kaufempfehlung

    Ein Satfinder, sobald dieser mit einem Receiver verbunden ist, und ein beliebiger Sender eingestellt ist, findet zunächst nur Satelitten.
    Diesem ist auch egal ob eine HD- oder SD- Frequenz. Hier wird nur die Signalstärke angezeigt, ob akustisch oder optisch.

    Natürlich ist es sinnvoll, zum Auffinden einer bestimmten Position, einen Transponder von dieser, auch im Receiver einzustellen.
     

Diese Seite empfehlen