1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

wavefrontier+5sat+3reciever+1pc, wie?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von satbalance, 2. Juni 2005.

  1. satbalance

    satbalance Neuling

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Habe die Erlaubnis bekommen eine Antenne auf dem Haus dach installieren zu dürfen. Daher möchte das soweit wie möglich ausnutzen, und zwar habe ich vor mich und meine Wohnungsnachbarn damit zu versorgen. Was brauche ich alles (kostengünstig) um 5 Satelliten auf 3 recievern und einem pc mit skystar 2 karte zu bekommen. Das ganze soll auf eine entfernung von ca 100 meter laufen. Welche kabeldicke? Welche LNBs? Usw.
    Jeder reciever soll alle satelliten problemlos empfangen können...

    Bitte schreibt mir euere Vorschläge...
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: wavefrontier+5sat+3reciever+1pc, wie?

    Hallo,

    stellt sich zunächst mal die Frage, welche 5 Satelliten überhaupt empfangen werden sollen. Wodurch ergibt sich eine Kabellänge von je 100 m je Teilnehmer und bieten sich Möglichkeiten, kürzere Kabellängen zu erreichen ?
     
  3. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: wavefrontier+5sat+3reciever+1pc, wie?

    5 sind schon einer zuviel.. die meisten Receiver kommen nur mit 4 Stück klar, einige sogar nur mit 2.. das solltest Du also erstmal abklären ;)
     
  4. satbalance

    satbalance Neuling

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    AW: wavefrontier+5sat+3reciever+1pc, wie?

    Danke für die antworten,

    also positionen sollen 28, 19, 16, 13, und 7 sein, möglicherweisse später erweiterbar auf 5, 1, 4/5, und 8.
    100 meter sollte die weiteste strecke sein, die wohnungen sind auf der gleiche etage, und der kabelschacht mitten im hochhaus, also bleibt sich ungefähr gleich.
    2 teilnehmer brauchen nicht mehr als 3 positionen, der 3. teilnehmer und pc sollen alles haben... wie könnte ich das am besten lösen?

    Gruss satbalance
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2005
  5. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: wavefrontier+5sat+3reciever+1pc, wie?

    Wenn es einfach und unkompliziert gehen soll, dann braucht jeder Empfangsplatz, der mehr als 4 Sats empfangen soll, einen Diseqc 1.1-fähigen Digitalreceiver. Als Außeneinheit käme eine Wavefrontier T90 in Frage. Die wird mit 5 LNB-Haltern ausgeliefert. Das Verschaltungsprinzip ist denkbar einfach. Für alle Satpositionen, die für mehr als 2 Teilnehmer empfangbar sein sollen, benötigst Du je ein Quad-Switch-LNB, alternativ ein Quattro plus Multischalter. Je eine Ausgangsleitung je eines Quads/Multischalters schaltest Du nun auf einen Diseqc 4/1 Schalter (pro Teilnehmer). Dessen Ausgang führt zum Receiver. Diejenigen Teilnehmer, die mehr als diese 4 Satelliten empfangen können sollen, müssen einen Receiver haben, der einen uncommitted switch steuern kann (Spaun SUR 220F oder 420F). Dies ist ein Schalter des Diseqc-Levels 1.1, er wird dem 4/1 vorgeschaltet (vom Receiver aus betrachtet). Mit ihm könntest Du mindestens zwei 4/1-Schalter auf eine Leitung schalten, so daß auch eine etappenweise "Aufrüstung" der T90 realisierbar ist. Um Diskussionen gleich zu umgehen: wähle Produkte der Firma Spaun (SAR 411 bzw. die vorgenannten SUR´s). Du hast nun noch das Problem der Durchgangsdämpfungen der Schalter sowie der Kabeldämpfung zu lösen. Die Spaun-Schalter haben eine vergleichsweise niedrige Durchgangsdämpfung. Dennoch wird´s wohl hinter den Schaltern nicht ohne Verstärkung gehen, bei bis zu 100 m Kabellänge käme da gleich ein SVF 128F (oder größer) in Frage.
     
  6. satbalance

    satbalance Neuling

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    3
    AW: wavefrontier+5sat+3reciever+1pc, wie?

    danke für die antwort, jetzt muss ich mir nur noch alles auf eine shema zeichnen, kaufen, und zusammenbauen :D
     
  7. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: wavefrontier+5sat+3reciever+1pc, wie?

    Ach ja, das Kabel: LCD99 von Kathrein ;)
     
  8. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: wavefrontier+5sat+3reciever+1pc, wie?

    Noch ein Tipp: Für die Wave muss der Skew optimal eingestellt werden, es wird also später schwierig sein, noch weitere Positionen hinzuzufügen, wenn der entsprechende Bereich nicht optimal eingerichtet wurde... Du solltest Dir also genau überlegen, welche Positionen da mal alles reinsollen, auch wenn Du sie zunächst nicht installierst, aber Du nimmst die beiden äußeren Positionen (östlich/westlich), um die Neigung und den Mittelpunkt zu berechnen. Mit der Wave kannst Du ohne Probleme einen Orbitabstand von 50-60° empfangen, also beispielsweise 28°Ost bis 30°West, dabei werden die Außenpositionen zwar nur noch mit der Leistung von ca. 80cm empfangen, aber das reicht trotzdem dicke aus für starke Satelliten. Den eher schwachen Amos hast Du dann fast genau in der Mitte und bekommst auch davon fast alles sauber rein.
    Also: erst planen, dann schrauben ;) :D
     

Diese Seite empfehlen