1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Erwin54, 6. Juli 2008.

  1. Erwin54

    Erwin54 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    6.366
    Anzeige
    Wechselt ihr sie regelmäßig oder verzichtet ihr auf die Wasserfilter.

    Laut Beschreibung und Händler soll man sie nach aufleuchten wechseln.

    Bringen die soviel oder kann man sich das Geld sparen?
     
  2. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.232
    Ort:
    Allgäu
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    wir verwenden einen brita wasserfilter, und wechseln die filterkartuschen, sobald das gefilterte wasser erste kalkflocken zeigt. nach der anzeige kann man m.m nach nicht gehen-die wollen verkaufen.
    wir kaufen auch nicht die originalbrita. sondern nachbauten, kosten die hälfte, und gegen den kalk tuns die auch.
    die maschine ist exakt 3 jahre alt, und läuft wie neu. noch keine störung oder stonstigen schaden.
    mfg pedi
     
  3. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    Ich muss zugeben, ich wechsele regelmässig, nach der Anzeige der Maschine. In diesem Fall kann ich die Funktionsdauer des Filters irgendwie nachvollziehen, bei uns hält er ca. 1 Monat. Nachbauten habe ich (leider) noch keine gesichtet, die original Siemens-Filter kosten 11 Euro.
     
  4. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.731
    Ort:
    Württemberg
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    ich habe auch einen brita Wasserfilter. Benutze brita schon seit etlichen Jahren und bin wirklich zufrieden. Wechseln tu ich die Filter alle 6 Wochen. Länger lass ich die Filter dann aufgrund der Verkeimung nicht im Behälter.
     
  5. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    http://search.ebay.de/search/search...=compare&copagenum=1&coentrypage=search&fgtp=


    http://www.juraprofi.de/index.php/cat/c615_Wasserfilter.html/XTCsid/b524199c577695d1986bc3cdad859289
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2008
  6. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.873
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    Ich habe eine Umkehr-Osmose-Anlage, der Tank beinhaltet 10 l.
    Da dies insbesondere im Sommer knapp bemessen ist, und ein Durchlauf
    ca. 12 Stunden dauert, habe ich zusätzlich so ein Brita-Gerät.
    Die Filterkartuschen habe ich mir im 4er Paket bei Ebay besorgt.

    Kaffee koche ich allerdings entweder mit so einem Bodum Kaffeebereiter
    (schmeckt wie bei Muttern), oder, wenns schnell gehen soll, mit
    Expresskaffee vom Lidl. Für beides benötige ich den Wasserkocher.
    Den musste ich dank Umkehr-Osmose noch nie entkalken. Der beste
    Beweis für die ordnungsgemässe Funktion der um die 2000 Euro
    teuren und mittlerweile 5 Jahre alten Umkehr-Osmose-Anlage! ;)
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    Ich benutze keinen Wasserfilter, da sich die Wasserqualität hier in einem Bereich bewegt, der aus meiner Sicht keinen Anlass für derartige Maßnahmen gibt.

    Früher hatte ich mal einen Filter, der direkt an die Wasserleitung angeschlossen war und das Wasser über einen separaten Hahn an der Spüle abgab. Sehr praktisch, weil sehr hohe Durchflussrate. Nicht zu vergleichen mit einem Brita-Filter, bei dem man ja schon ein paar Minuten für 'nen Liter warten muss. Ein weiterer Vorteil dieses Filters war, dass man ihn nur alle zwei bis drei Jahre tauschen muss und dass er nicht verkeimt, da er nicht mit Luft in Berührung kommt.

    Gag
     
  8. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.873
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    Weisst Du das z. B. Medikamentenrückstände in den Kläranlagen nicht herausgefiltert werden können? Wir haben schon gute, keine Frage. Aber
    trotzdem, besser ist das...:D
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    Wusstest du, dass die Kinder in der DDR, die aufgrund einer Vielzahl von Faktoren in einem "schmutzigeren" Umfeld aufgewachsen sind, über ein deutlich besser entwickeltes Immunsystem verfügen und weniger Allergien ausgebildet haben?

    Man kann wirklich alles übertreiben. Irgendwo ziehe ich meine persönliche Grenze für den Aufwand. Lieber lebe ich "schmutzig", als mir tagein, tagaus den Kopp darüber zu machen, wo noch irgendwelche Gefahren lauern könnten.

    Die einzig reale Gefahr ist für mich Kalk -- der könnte meinen Vollautomaten beschädigen. Das Gerät ist aber jetzt fast 10 Jahre alt und wird regelmäßig entkalkt. Da es nach wie vor tadellos läuft, sehe ich diese "Gefahr" also sehr entspannt.

    Gag
     
  10. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Wasserfilter für Kaffeevollautomaten

    Genau, Kalk ist auch die einzige "reale" Gefahr, zwar nicht fuer Leib und Seele aber fuer die Kafeemaschine schon. Ich entkalke die Maschine trotzdem 1-2 mal im Jahr.

    @IGLDE Danke, aber das sind die Original Siemens-Filter. Mit Versand kosten die das gleiche wie im Saturn-Markt meines Vertrauens...
     

Diese Seite empfehlen