1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wasser killt 12225 und 12700 MHz

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von Roger 2, 10. Mai 2002.

  1. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Anzeige
    Einige wenige Wassertröpfchen auf der Abdeckung meines LNB,und schon sacken beide o.g.Frequenzen bis zur Nicht-Empfangbarkeit in den Keller...
    Hat jemand schon ähnliche Beobachtungen gemacht ??? durchein
     
  2. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Moin Roger,

    der Transponder 118 (12699MHz) kommt ein wenig schwach rein und eine Nachjustierung der Antenne sollte Abhilfe schaffen.
    Für den Transponder 91 hätte ich jetzt keine Erklärung sch&uuml

    Gruß
    Angel läc
     
  3. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hallo Angel !

    leider ist mit Justage nichts mehr zu machen,habe auch schon verschiedene LNB's auf verschiedenen Sat-Positionen ausprobiert,immer annähernd dasselbe,selbst Kondenswasser wirkt schon"tödlich"... durchein
    [>mal NASA anrufen,aber die geben ja eh keine Infos'raus...] entt&aum
     
  4. webster1

    webster1 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2002
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Münster
    Auf Transponder 91 12226 H läuft seit einiger Zeit nichts mehr.Ist wahrscheinlich den Sparmaßnahmen bei Kirch-Media zum Opfer gefallen.Bisher liefen da eh nur Datenkanäle.
     
  5. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Auf 12225 oder 12226H kommt wohl nix im Moment. 12699V müsste der MTV Transponder auf Astra sein. Da du ja mehrere LNBs ausprobiert hast, kann's daran ja nicht liegen. Wasser im Kabel? Wahrscheinlich auch nicht.

    Vielleicht stimmt die Polarisation nicht ganz? Wasser sorgt für eine Depolarisation und der horizontale Nachbartransponder sitzt mit 12692H sehr dicht danaben. Wenn die Entkopplung zwischen H und V nicht optimal ist, kann die Signalqualität unter den Grenzwert sacken. Ist aber nur eine Theorie, ob's bei dir so ist, kannst du ja leicht durch Nassmachen und Drehen ausprobieren breites_

    In schwierigen Fällen ist ein Polarizer doch noch was wert breites_ (hab selbst auch keinen mehr entt&aum )
     
  6. Bacchus

    Bacchus Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Ostritz
    Hallöle!

    Oder versuch mal ein neues Koaxkabel. Vielleicht hat das aktuelle Kabel bei den Frequenzen eine zu hohe Dämpfung durch irgendwelche Produktionsfehler.
    Was auch möglich sein kann, daß, wenn du Klemmstellen zwischen LNB und Receiver hast, diese entweder korrodiert oder nicht sauber ausgeführt sind. Sat, speziell der digitale Empfang, hat seine eigenen Gesetze. Die reagieren extrem auf solche kleinen Fehler. Da passiert es auch, daß außer einem Transponder alle anderen vorhanden sind.
     
  7. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Besonders auffällig ist das beim Hotbird.
    Wenn ich den Feed auf 12220H einschalte und es ist Wasser auf dem LNB,dann ist der Pegel ca.35(geht gerade noch so),wische ich die Tropfen weg,sind es wieder ca.50,beim benachbarten TVN-Feed(12211H)tut sich hingegen kaum etwas.
    Ähnlich bei ONYX,da sind es naß 55,trocken ca.70 !
    Bei den anderen Frequenzen ist das nicht so grass.
    Auch Drehung bringt keine Besserung,ist schon merkwürdig...
     

Diese Seite empfehlen