1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was wünsche ich mir von DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dle80, 1. Juni 2004.

  1. dle80

    dle80 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Braunschweig
    Anzeige
    Ich möchte hier mal eine Zusammenfassung meiner Wünsche für DVB-T bringen:

    1) die Auflösung sollte reduziert werden (z.B. auf 480*576) damit die Qualität bei gleicher Datenrate besser wird. Alternativ könnte man einen neuen Transponder aufschalten, damit nur 3 statt 4 Sender darauf Platz finden müssen.

    2) DolbyDigital sollte ausgestrahlt werden (5.1 Ton kann gerne auch nur mit 384kbit/s gesendet werden, wird bei vielen DVDs auch so gemacht) - wenn die Sender schon in DD senden, dann bitte auch über DVB-T in allen Regionen!!!

    3) Einspeisung aller ÖR Radiosender mit einer Datenrate von (192 oder 256kbit/s) und ev. der lokalen privaten Rundfunksender.

    4) Gute Aufklärungsarbeit, damit jeder, der Interesse hat sich unbefangen mit dem Thema beschäftigen kann und keine Schlagzeilen á la "Fernseher bleiben SCHWARZ".

    Ich bin gespannt, was ihr von den den Wünschen bzw. Verbesserungen haltet und was ihr euch für die Entwicklung von DVB-T vorstellt.
     
  2. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Mit 480*576 würde man DVB-T als drittklassiges TV abstempeln.
    Schwachbrüstiges Bild, aber DD!
    Das ist nicht das, was sich der Teilnehmer wünscht.
    480*576 eignet sich für Zweitfernseher (36cm), aber nicht für künftige Großbildschirme ala TFT, LCD und Beamer.
    Wo steuern wir eigentlich hin?
    Immer mehr, aber immer schlechter?
    Einzig richtig wäre, die Anzahl der Programme pro Transponder zu reduzieren, und die Vorteile des Digitalsystems in den Vordergrund bringen.
    Eine anfängliche Euphorie 'DVB-T' könnte leicht ins Gegenteil abdriften.
    Unter oben genannten Bedingungen käme für mich kein HighTech TV-Gerät ins Haus.
    Sichtbare Kompression verdirbt alle Freude am TV.
    Letztentlich sind auch solche Fehlentscheidungen verantwortlich, dass Hersteller geringe Absatzzahlen beklagen müssen.

    <small>[ 01. Juni 2004, 10:45: Beitrag editiert von: P800 ]</small>
     
  3. dle80

    dle80 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Braunschweig
    Klar wäre es besser, die Datenrate zu erhöhen, technisch aber schwer möglich. Deshalb nehme ich lieber eine geringere Auflösung bei gleicher Datenrate. Wollte dadurch ja nicht die Senderzahl erhöhen sondern die Artefakte wegbekommen!
     
  4. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Das halte ich für ein Gerücht, welches Finanzplaner gestreut haben könnten.
    Technische Verunstaltung (Parametermissbrauch) ist ein verantwortungsloses Verhalten.
    Und hinterher beklagt man unzureichende Akzeptanz.

    <small>[ 01. Juni 2004, 12:42: Beitrag editiert von: P800 ]</small>
     
  5. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    Ich wäre auch dafür, nur drei Programme, statt vier Programme in einen Multiplex zu packen und lieber mehr Multiplexe in Betrieb zu nehmen, wenn es so viele Programme sein sollen.

    Aber das würde die Sache teurer machen - Qualität kostet halt !

    Dazu ist niemand bereit, also bleibt es so !


    Aus dem gleichen Grund und aus dem Grund zu verbreitung von DAB fehlen auch Radioprogramme.

    Aber dazu schaut bitte in das Forum der LfM-NRW !
    http://www.lfm-nrw.de
     
  6. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    Man nehme einen Mercedes V8 und baue den Motor aus und baue Faradbedalen ein weil umweltfreundlicher ist
    man baue die Klima Anlage aus, weil diese ja so überflüssig ist und hat am ende ein Luxusfahrt, das bei Gegenwind nicht mehr von der stelle kommt breites_
     
  7. dle80

    dle80 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Braunschweig
    <strong>
    Ich finde der Vergleich hinkt. Ich stelle ja nun keine uptopischen Ansprüche, oder doch?
    Bild ohne Artefakte wäre toll - Maßnahme, die wenig kostet (Auflösung) habe ich angeführt. DolbyDigital ist angekündigt wird aber in BS nur vom ZDF umgesetzt, dazu hier ein weiterer Beitrag.
    Radiosender sind ein Bonbon, dass vielleicht als pure Luxus empfunden wird, aber das komplette Paket der ÖR Radiosender wird in Zukunft eh auf einem (mehreren?) Sattransponder(n) digital verbreitet.
    Hier in BS war die Aufklärungsarbeit so schlecht, dass viele gedacht haben, sie könnten trotz Kabel, Sat oder GGA kein TV mehr sehen und die Leute verbinden mit DVB in jeglicher Form Pay-TV, was ja nur durch mangelnde Aufklärung zustande kommen kann.

    Also keine Mercedes V8 ohne Motor und Klimaanlage, oder doch? winken Ich finde nur, das man die vorhandenen Ressourcen möglichst optimal nutzen sollte und die Ankündigungen bzw. Versprechen (DOLBY DIGITAL!!!) auch realisert.
     
  8. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
     
  9. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Hallo Saviola,

    mach doch mal eine Liste mit Deinen 5000 Fernsehprogrammen! breites_ breites_ breites_

    Es sind nie und nimmer fünftausend, nicht mal ansatzweise. w&uuml;t

    Ich hasse es, wenn die Sat-Freaks mit dieser Angebermentalität durch die Gegend laufen und dummes Zeug erzählen.

    Selbst wenn Du für 100 Euro im Monat ausländische Pay-TV Programme bestellst - oder meinetwegen die modernste Hackertechnologie der Welt einsetzt - sind es maximal 700 echte Fernsehprogramme, die Du innerhalb eines Abends durchzappen kannst.

    Mehr sind es nicht. entt&aum

    Und wer bestellt schon für 100 Euro im Monat Pay TV? Nur ein paar verrückte Sat-Freaks, sonst niemand. [​IMG]

    Deshalb kommt es auch massgeblich darauf an, was Du für Fernsehprogramme gucken kannst. Mit zwanzig arabischen Fernsehprogrammen auf Hot Bird kannst Du niemanden hinter dem Ofen hervorlocken breites_
     
  10. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.630
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Technisch wären bei DVB-T sogar 4 Programme in höherer Qualität pro Kanal möglich - wenn man die Fehlerkorrektur runterdrehen würden und nicht in QAM16 sondern QAM64 senden würde.
    Das macht man allerdings nicht, da man sich in Deutschland den Luxus leistet, DVB-T überall per Stummelantenne verfügbar machen zu wollen.
    In England passen sogar 6 Programme in einen Kanal, da hier eben damit gerechnet wird, dass die Leute ordentliche Außenantennen verwenden.
    Und leider ist es in Deutschland (und Europa) so, dass nicht Qualität zählt, sondern Quantität.

    Denkt doch mal nach: wieviel von den 34 analogen Kabelprogrammen schaut der Durschnittszuschauer regelmäßig ? Höchstens 15. Das sagen schon die Quoten aus. 3 Shopping kann man abziehen, dass TV5 und TRT, die auch von der Mehrheit nicht geschaut werden.
    schon 5 von 34 die viele nicht schauen.
    Ich glaube das Gerede "sind ja nur 24 statt 34 Programme" ist reine Zahlenakrobatik, denn es schaut faktisch kaum einer regelmäßig die 34 Programme, man will sie einfach "nur haben".
     

Diese Seite empfehlen