1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was treibt uns?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von th60, 22. Dezember 2012.

  1. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Uralte Frage, kein bisschen originell, aber sie beschäftigt mich.

    Wir leben im Konsumerparadies. Heute morgen empfing ich ein DHL-Paket, ein Weihnachtsgeschenk, vorgestern Abend bestellt, pünktlich wie die Maurer. Gestern Abend habe ich ein allerletztes Geschenk bei Amazon geordert; Lieferung an Heiligabend wurde zugesichert.

    An der Stelle einmal meinen herzlichen Dank an die schlecht bezahlten, Überstunden fahrenden Paketboten, die Heerscharen von Leiharbeitern und Aushilfskräften bei den Versendern, die uns das ermöglichen!

    Erinnert sich noch jemand mit mir an Zeiten, als Weihnachtspakete möglichst Anfang Dezember, besser Ende November aufgegeben werden mussten, damit sie noch pünktlich ankamen? Wie haben wir das damals nur hinbekommen? Und die endlosen Trips durch die Kaufhäuser auf der Suche nach den passenden Geschenken ("Das müssten wir Ihnen bestellen...")?

    Als ich Kind war, gab es genau zwei Sorten Geschenke: Die weichen, das waren die Nieten, nämlich Anziehsachen, und die harten, das waren die Volltreffer, Spielzeug oder Bücher. Und da es niemals nur Nieten gab, war man selig.

    So einfach wären meine Kinder heute nicht mehr zufrieden. Aber seliger als ich damals sind sie auch nicht. Und auch mich hat der ganze Fortschritt nicht glücklicher gemacht. Ich bin ja heilfroh, dass ich mir die langen Einkaufstouren ersparen und auf den letzten Drücker online bestellen kann. Ich hätte einfach nicht die Zeit dafür; nur: damals hatte ich sie.

    Was treibt uns?

    Gruß
    th60
     
  2. effjott

    effjott Senior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Was treibt uns?

    Was könnte uns treiben ....

    eventuell die ständige Erreichbarkeit per Handy oder Smartphone.
    Ich bin im Kundendienst beschäftigt und das Handy hetzt mich von Termin zu Termin.
    Ich wünsche mir die Zeit zurück, als der Arbeitsablauf morgens firmenintern festgelegt wurde
    und man seinen Feierabend noch selber organisieren konnte.,

    Heute verfügt mein Chef sowohl über meine Arbeits- als auch über meine Freizeit.

    Und wenn meine Frau fragt: Wann kaufen wir denn mal den Weihnachtsbaum,
    muss ich sagen: mal abwarten.

    Wir haben übrigens noch keinen!
     
  3. GrandTheftAuto

    GrandTheftAuto Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Was treibt uns?

    Heutzutage läuft alles schnell und hektisch ab. Man kann man kaum entspannen und nur Ruhe genießen, ich halte es beim warten auf die Bahn z.B. keine 5 Minuten aus ohne das Smartphones auszupacken, selbst wenn ich auf der WC Schüssel sitze benutze ich es manchmal.
    Man schaut auf das Iphone nach einem NIckerchen und hat per Whatsapp, Imessage oder Facebook etliche neue MItteliungen, schaut sich alles an, will jedem gerecht werden und Antworten, dass alles ist auch Stress.
    Wenn ich ins Bett gehe nehme ich Ipad, Iphone und 2-3 Fernbedienungen mit (1 für SKY Receiver, 1 für UM, eine vom Fernseher) das alles ist ingesamt betrachtet total krank eigentlich, aber man hat es so im Alltag integriert das es einem selbstverständlich erscheint.
    Auf der Arbeit wird auch ständig auf einem Druck gemacht, man hetzt vor und nach der Arbeit um Bahn oder Bus zu erreichen.
    Der Vorteil des ganzen ist, ich kann mir alles leisten was ich will und tue das auch. Ich kaufe mir schicke Markenklamotten, hochwertige Technik, beschenke Familienmitglieder, gebe Freunden was aus, habe Geld für Kino, Disco usw.
    Nachteil des ganzen ist eben dieser riesige Stress und total glücklich machen einem die ganzen Konsumgüter auch nicht. DIe ersten paar Tage freut man sich noch über die neuen Timbaland Schuhe oder die PS Vita, nach paar Tagen sind die schon selbstverständlich und hauen einem nicht mehr vom Hocker.
    Was einem treibt? Der gesellschaftliche Zwang würde ich mal sagen.
     
  4. effjott

    effjott Senior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Was treibt uns?

    Das kann ich nachvollziehen,

    die Tendenz geht dahin, die Technik einerseits zum Vorteil zu nutzen,
    sich aber andererseits von ihr steuern zu lassen.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.826
    Zustimmungen:
    2.602
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Was treibt uns?

    Ich denke das was uns treibt ist der Konkurrenzdruck, also das man mit den anderen Leuten mithalten muss bzw. will.

    Gilt für Privatpersonen genauso wie für Unternehmen und Arbeitgeber.

    Technik wie Smartphones und Always-On sind nämlich nichts schlechtes, sondern können uns den Alltag erleichtern und uns sogar zusätzliche Freizeit verschaffen. Nur übertreiben es einige, und das erhöht dann auch den Druck auf die anderen Menschen.

    Das erste Posting von effjott trifft das genau. Smartphones bei Aussendienstmitarbeitern sind nämlich im Grunde ne tolle Sache. So kann die Auftragszentrale z.B. dem Mitarbeiter Bescheid geben wenn sich ein Termin erledigt hat, oder falls ein neuer Termin hinzukommt einschieben so das unnötige Fahrten vermieden werden.

    Aber wenn ein Chef dann nach Feierabend noch massig Termine rausschickt, dann ist das nicht in Ordnung. Termine nach Feierabend sollten eigentlich den äussersten Notfall vorbehalten sein.

    Ist aber im Grunde nicht die Schuld der Smartphones.
     
  6. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    1.521
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Was treibt uns?

    du bist trotz deines guten verdienstes eine arme sau.
     
  7. derRonny

    derRonny Platin Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    659
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Was treibt uns?

    Meine Herren, was ein armes Würstchen du doch bist!
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    1.522
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Was treibt uns?

    Meine "Überlebensstrategie" ist, das es mir völlig wurscht ist, was andere von mir denken. Ich hechele keinen Modetrends nach oder muß irgendetwas haben, nur weil es "in" ist. Mein Auto ist 12 Jahre alt und fährt zuverlässig, ein Smartphone besitze ich jetzt seit einem Monat, aber nur, weil mein Navi kaputtgegangen ist. Und man muß auch selbst lernen, abends oder am Wochenende eben nicht mehr für Kundenanrufe ans Telefon zu gehen. Ist zwar gut gemeint, aber man hat kommt dann gar nicht mehr zur Ruhe.
    Was treibt mich an? Nun ich habe eine Tochter großzuziehen, das ist schon mal ein Antrieb. Dann setze ich mir realistische Ziele, die ich aber selbst definiere, ohne mich an irgendwelchen Trends zu orientieren. Sich selbst zum Sklaven zu machen bringt doch gar nichts, viel wichtiger ist es, die Ansprüche aufs Wesentliche zu konzentrieren und zufrieden zu sein. Ich denke, das tut auch der Gesundheit gut.
    Ich geh jetzt bei dem herrlichen Wetter (blauer Himmel, Sonnenschein) eine große Runde spazieren.
     
  9. effjott

    effjott Senior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Was treibt uns?

    Die Aussage von GrandTheftAuto trifft genau ins Schwarze.
    Dieses Verhalten kann man überall in der Öffentlichkeit beobachten.

    Es gehört schon Mut dazu, sich kritisch mit der eigenen Situation auseinanderzusetzen
    und dies öffentlich zu posten.
    Deshalb halte ich auch die beiden Reaktionen auf seinen Beitrag für unangemessen.
     
  10. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    1.521
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Was treibt uns?

    wieso mut?
    kein mensch hier weiß, wer er ist.
    wenn man keine zeit hat zu leben, ist man arm dran, da nützt die ganze kohle nichts.
     

Diese Seite empfehlen