1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was taugt eine ATTISAT FL500

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von terra1313, 5. Dezember 2003.

  1. terra1313

    terra1313 Neuling

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Zürich
    Anzeige
    Ich beabsichtige unser Ferienhaus mit einer digitalen SAT-Anlage auszustatten. Anstelle einer konventionellen Schüssel möchte ich eine ATTISAT FL500 verwenden. Diese gefällt mir besonders, weil sie nicht so auffällig ist. Ich habe folgende Fragen zu diesem Thema:

    1) Ist die Empfangsqualität vergleichbar mit konventionellen Schüsseln? Ist die Signalstärke der Satelliten Astra und Hotbird genügend hoch für einen Betrieb in den Schweizer Alpen (Graubünden, Region Chur)?
    2) Gibt es andere flache Antennen, die ev. ein noch besseres Resulat liefern?
    3) Bin ich richtig, dass
    - kein LMB benötigt wird?
    - für Astra und Hotbird 2 solche Antennen nötig sind.
    4) Kann man das sichtbare Profil der Antenne durch eine liegende Montage (vgl) weiter verkleinern?
     
  2. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    1) Ist die Empfangsqualität vergleichbar mit konventionellen Schüsseln? Ist die Signalstärke der Satelliten Astra und Hotbird genügend hoch für einen Betrieb in den Schweizer Alpen (Graubünden, Region Chur)?

    Die Empfangsqualität ist dieselbe. Aufgrund einer niedrigeren Signalstärke besteht aber weniger Schlechtwetter-Reserve.


    2) Gibt es andere flache Antennen, die ev. ein noch besseres Resulat liefern?

    Bei Conrad.de gibt es eine, die sich selbst ausrichtet. Über die Qualität der verschiedenen Antennen kann ich aber nix aussagen.

    3) Bin ich richtig, dass
    - kein LMB benötigt wird?

    Richtig, der LNB ist integriert.

    - für Astra und Hotbird 2 solche Antennen nötig sind.

    Diese Antennen funktionieren nur gut für starke Satelliten, z.B. ASTRA und HOTBIRD in Zentral-Europa

    4) Kann man das sichtbare Profil der Antenne durch eine liegende Montage (vgl) weiter verkleinern?

    Nein, Sie müssen nach Süden ausgerichtet werden und müssen mit ca. 30 Grad Elevation aufgestellt werden.
     
  3. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hi,

    zu 1:
    die Empfangsqualität dürfe m.E. in etwa vergleichbar sein mit der von konventionellen Spiegeln gleicher Grösse (50cm).
    Für Astra (empfohlen 47cm) wirds reichen für Hotbird (empfohlen 65cm) könnte es auf manchen Transpondern Probleme geben. Kommt darauf an, welche Hotbird Transponder dir wichtig sind. Manche kommen sogar stärker als einige Astra-Transponder.
    Achte auch auf die Betriebstemperatur.
    In den Schweizer Alpen dürfte es im Winter ziemlich kalt sein. Der untere Grenzwert für eine einwandfreie Funktion der Elektronik wird mit -25°C angegeben. Konventionelle LNBs arbeiten jedoch fehlerfrei bis ca. -40°C.

    zu 2:
    ich kenne eigentlich nur die Satenne von Technisat. Die hat, soweit ich weiss, noch eine etwas kürzere Kantenlänge. Glaube nicht, dass die bessere Resultate liefert.

    zu 3:
    ja richtig, der LNB ist bereits integriert.
    ja, für Astra und Hotbird wirst du 2 Exemplare benötigen.

    mfg
    smart
     

Diese Seite empfehlen