1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was taugen mobile Klimageräte?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Creep, 13. Juli 2006.

  1. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    Anzeige
    Nachts, 28°C schwüle Wärme im Zimmer. Man wälzt sich von einer Seite auf die andere und kann nicht schlafen - und das bei offenem Fenster. Am nächsten Tag schleppt man sich wie gerädert ins 30°C warme Büro und freut sich auf die nächste - 2K kühlere - Nacht.

    Dieser Sommer scheint ja an den von vor 3 Jahren anknüpfen zu wollen. Deshalb meine Frage: Hat hier jemand Erfahrung mit mobilen, einteiligen Klimaanlagen bis 400 Euro?

    Laut Warentest sollen sie ja vor allem laut sein und neben der Entfeuchtung kaum 3K kühlen. Leider kenne ich auch keinen, der so ein Teil hat. Da ich aber vor Wärme bald wahnsinnig werde, hoffe ich immer noch, mir für nicht zu viel Geld mal eine ruhige Nacht zu verschaffen.

    Was meint Ihr?!?
     
  2. Egon Olsen

    Egon Olsen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    229
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Wir haben zwei solche einteiligen Geräte im Schlaf- und Kinderzimmer stehen.

    Bringen mit 3500 BTU/Stunde aber sehr wenig, maximal 4 Kelvin. Was aber noch wichtiger ist als Kühlung ist die Entfeuchtung. Trockene Wärme ist wesentlich leichter zu ertragen als Schwüle.

    Ich werde mir aber demnächst ein Splitgerät einbauen. Denn was man kühlt heizt man bei einteiligen Geräten mit dem Abluftschlauch z.T. wieder auf.

    Ausserdem funktionieren Splitgeräte auch ohne Zuluft und es wird keine warme Luft vom Nachbarraum angesaugt.
     
  3. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Ja, in Thailand hatte ich auch ein 500 Euro Splitgerät an der Wand. Damit bekam ich selbst bei 35°C Außentemperatur das Schlafzimmer gut 10K kühler.

    In meiner Mietwohnung hier fällt das leider aus. Ich fürchte, da wird selbst der Abluftschlauch durch das Fenster kompliziert. Ohne Verlängerung und Abdichtung funktioniert das sicher nicht.

    Ich hatte die wohl dumme Idee, mir einfach einen Kasten ins Zimmer zu stellen und dann gut schlafen zu können. Und die Werbung sieht auch in der 250.- Euro Klasse gut aus ...
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Ich hab auch davon gehört, dass die tatsächliche Leistung dieser Monoblock-Geräte praktisch durch zwei zu teilen ist, weil sie ja mit der Abluft auch wieder Frischluft in den Raum ansaugen. Wenn man bei diesen Dingern dann noch den Abluftschlauch nur ins gekippte Fenster hängt, dann bringt das am Ende nicht viel.

    Früher gab es mal Monoblock-Geräte mit zwei Schläuchen. Über den einen wurde Frischluft für den Wärmetauscher angesaugt und mit dem zweiten wieder ausgeblasen.
    Leider sucht man heute nach solchen Geräten vergebens. Dann wäre nämlich meine Idee gewesen, ein Brett mit zwei Löchern ins offene Fenster zu stellen und den Rolladen dann entsprechend weit runterzulassen.

    Die Splitgeräte sind die einzige sinnvolle Alternative, wobei es ja dann wieder welche mit simplem Wärmetauscher in der Außeneinheit gibt, oder welche, die auch das Kühlaggregat draußen haben.

    Bei beiden muss man beachten, dass sie draußen einen gewissen Lärmpegel produzieren, was wiederum ein paar empfindliche Nachbarn stören könnte. Ich hatte diesen Fall mal, als ich mir ein Splitgerät für eine Familienfeier ausgeliehen hatte. Der Kerl wurde richtig stinkig...

    Gag
     
  5. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Meine mobiile Klimaanlage hat 3 Stufen und einen Propeller. :D

    Nee, eine gescheite Klimaanlage unter 400€ wird es bestimmt nicht geben. Die Standgeräte bringen - außer der höheren Stromrechnung - so ziemlich alle nix.
     
  6. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Dann werde ich wohl bei meiner Lösung - Honeywell Ventilator - bleiben. Selbst da hab ich aber in Thailand viel schönere gesehen. Standventilatoren mit Fernbedienung (die auch den TV mitbedient) und u.a. einem "natural mode". Dabei wird Leistung und Rotation nach dem Zufallsprinzip geändert, um so einen natürlichen Luftzug nachzuahmen. Hab ich hier noch nicht gesehen. Jedenfalls nicht für 25.- Euro ;)
     
  7. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.411
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Meine auch. :)
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Achja, Stichwort Stromrechnung. Ich hab mal geschaut, welche Energieeffizienzklassen die Teile haben. Da sind diese preiswerten Baumarkt-Modelle wahrlich nicht mehr preiswert. Wenn ich mir vorstelle, so ein Teil mit 1kW den halben Tag rödeln zu lassen, kann ich auch gleich den Stromzähler als Ventilator benutzen. :(

    Wenn man ihn der Energieeffizienzklasse in einen attraktiven Bereich will, dann liegt man irgendwo bei 800 Öcken... :(
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Ich habe mir ein Modell für 199 mit 2,3kW Kühlleistung gekauft, Stromaufnahme 800W.
    Klar, stark abkühlen tut das Teil nicht, aber wie schon erwähnt, es entfeuchtet gut und das macht ne Menge aus. Es bringt auf jeden Fall Erleichterung und man kann besser schlafen. Ich schalte das Teil immer um 22Uhr ein (Niedertarif) und lasse es richtung Bett blasen. Das wird dann schön kühl ...
     
  10. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Was taugen mobile Klimageräte?

    Und wie ist es von der Größe und Lautstärke her? Beim Bauhaus haben sie auch grad noch was für 199.- Euro vorrätig. Allerdings ein 57x57x125 Klopper und bestimmt nicht leise... Trotzdem war ich vorhin fast schon auf dem Weg.
     

Diese Seite empfehlen