1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was Premiere World mal machen sollte...

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von RealityCheck, 5. September 2001.

  1. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Anzeige
    ...ist nicht wieder nur eine doofe inhaltslose Strukturreform, die sowieso unter dem Strich nur kosmetische Verbesserungen vornimmt, sondern etwas, was man wohl am ehesten als "Contentreform", also Inhalt-, Programmreform, bezeichnen könnte.

    Was denke ich, was das sein sollte?

    - Neue attraktive Programme:

    Der Anfang ist ja "irgendwie" gemacht. "Premiere One" als Allround-Superkanal mit Serien, Filmen, Sport und Shows ist ja eine meiner Ideen. Wenn das jetzt anständig durchgezogen wird sehe ich vielleicht über den absolut bescheuerten Namen hinweg.
    Aber ich denke da auch an Kanäle wie Animal Planet oder so. Sender, die vermitteln "wir bieten qualitativ hochwertiges Fernsehen". Denn nur so kann der Kunde überzeugt werden für Pay TV Geld auszugeben. Sender, die ich mir persönlich wünschen würde, wären außerdem Fox News (sendet ja in Spanien in der original US-Version) und einen Sportnachrichtenkanal (wie wär's als Name z.B. mit "DSF NEWS" oder "Sport1.tv"?).

    - "Content is King"

    Das wichtigste für den Zuschauer ist nich irgendein Sendername oder -logo, oder auch auf welchem Wege er es empfängt, sondern WAS er empfängt. Mit der Fußballbundesliga und der Formel 1 hat Premiere World ja schließlich schon die "Killerrechte" in Deutschland, ebenso mit den Filme. Aber wie wäre es mal, wenn man mal etwas in die Breite ginge und nicht nur so eindimensional planen würde? Ich denke da an die Wrestlingrechte der WWF, Jerry Springer und so weiter.
    Dies ist zwar alles nicht unbedingt ein Massenprodukt, aber so seine Million Fans hat doch beides in Deutschland, die für ihr Nischenprogramm auch bereit sind zu bezahlen!
    Kleinvieh macht auch Mist!

    - Qualitätsfernsehen

    Man müsste die Qualität von Premiere World mehr unterstreichen! Pay TV ist kein x-beliebiger Basar, in dem aller möglicher Trödel rumliegt (so kommt es aber manchmal rüber, besonders bei den Serien- und Sportkanälen), sondern Platinumfernsehen für den anspruchsvolleren Fernsehzuschauer, der genau weiss was er will!

    Premiere muss sich endlich auf seine Tugenden der Vergangenheit besinnen! Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich vor einigen Jahren neidisch auf Schulkameraden war, deren Eltern in den Anfangstagen schon Premiereabonnenten waren (Premiere Analog meine ich damit). Die Zeiten, in denen diese schon früher "Die Simpsons" sehen konnten und exklusive Shows aus dem Ausland bekamen, nicht zu vergessen Topfilme - da wurde man noch um Premiere beneidet. Heute hört man oft "Wie, für so 'nen Mist bezahlst du Geld? Das läuft doch alles auch auf ProSieben!".

    So gewinnt man bestimmt keine neuen Abonnenten.
     

Diese Seite empfehlen