1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was ist mit vorhandenem Multischalter möglich (SAT-Einschleus-Matrix)?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von songbird_oasis, 16. Februar 2016.

  1. songbird_oasis

    songbird_oasis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Vorab: In Sachen SAT bin ich wirklich Laie, daher entschuldigt ggf. laienhafte Ausdrücke ;).

    In meiner aktuellen Wohnung gibt es ein Unicable-System und jede Wohnung hat mindestens 2 Frequenzen zur Verfügung, sodass mit einem einkommenden Kabel unabhängig voneinander ein Programm geschaut und ein weiteres aufgenommen werden kann. Da ich hier alleine wohne, passt das wunderbar.

    Nun steht ein Umzug an und wir ziehen zu zweit ein und würden schon gerne unabhängig voneinander schauen und aufnehmen können. Es handelt sich um ein Haus mit 3 Wohnungen und auf dem Dach ist eine Satschüssel mit Quattro-LNB und einem Multischalter.
    In den Multischalter gehen 4 Kabel vom LNB rein (und ein weiteres vermutlich für DVB-T) und 8 Kabel raus. Kann jedes dieser 8 Kabel nur eine Frequenz verwalten (oder heißt das nur bei Unicable Frequenz)?
    Wir wissen momentan noch nicht sicher, wie viele Kabel bei uns reinkommen. Wenn es zwei für unsere Wohnung sein sollten, könnten wir dann "nur" ein Programm (über ein Kabel) schauen und ein anderes (über das zweite Kabel aufnehmen? Oder eben 2 Fernseher unabhängig voneinander anschließen, aber nicht parallel aufnehmen?
    Bräuchten wir für unsere Wunschanforderungen tatsächlich 4 Kabel oder können wir das auch anderweitig realisieren?
    Wir haben beide einen VU+-Satreceiver mit 2 Tunern (Solo²), bzw. einem Dual-Tuner Duo²).

    Bei dem Multischalter handelt es sich um eine "SAT-Einschleus-Matrix SES 5 x 8 AN" von Ankaro. Digital TV ist damit ja möglich oder?

    Für eure Tipps bin ich sehr dankbar, damit wir schon vor dem Einzug wissen, was möglich ist und was nicht, damit wir auf die anderen Parteien, bzw. den Vermieter zugehen können.
    Danke!
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    An einer mit dem SEM 5 x8 AN konventionell gesteuerten Anlage ist das ein wenig anders: Während man mit einer Unicable-Frequenz nur auf einen Transponder zugreifen kann, kann man an einem Kabel einer "normalen" Satanlage immerhin alle Transponder einer Ebene empfangen. Wie sich die Programme auf die vier Ebenen verteilen steht im Prinzip in dieser Liste, die aber nicht aktuell (und unvollständig / 3sat HD) ist. Beispiel: Parallel zu Das Erste HD kann man zwar ZDF HD empfangen, aber weder WDR HD noch die Privatsender in SD.

    Um sich an zwei Empfangsstellen unabhängig voneinander bei freier Auswahl ein Programm ansehen zu können, während ein anders aufgenommen wird, bracht man entweder vier Kabel, oder man muss die Anlage um Unicable erweitern. Eine solche Erweiterung setzt das Einverständnis des Anlagenbetreibers voraus.
     
  3. songbird_oasis

    songbird_oasis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke für die Infos!

    Das geht? Was für ein Gerät müsste ich dann verwenden?
    Wenn ich mal davon ausgehe, dass unserer Wohnung 2 Kabel zugewiesen sind, dann könnte ich diesen via Unicable 4 Frequenzen zuweisen, verstehe ich das richtig?
    Gibt es denn auch Einschleus-Matritzen, die mehr als 8 Ausgänge haben?
    Anlagenbetreiber ist der Vermieter, nehme ich an?
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    Zwei Kabel reichen theoretisch für 16 Frequenzen / Tuner (2x8), aber so groß wird der Bedarf nicht sein.

    Jetzt scheinen die Begriffe vermischt zu werden. Um an zwei Empfangsstellen über zwei in die Wohnung führende Kabel je einen Twinreceiver zu nutzen, reicht bereits ein Unicable-Ausgang, dessen Signal man auf zwei Kabel splittet. Mehr als die acht Ausgänge des vorhandenen SEM 5x8 AN bräuchte man, um die gewünschte Funktionalität ohne Unicable zu erreichen. Dafür könnte man z.B. den 5x8 AN gegen einen konventionellen Multischalter mit 12 Ausgängen tauschen. Nur brächte das vmtl. nichts, weil so auch zusätzliche Kabel in die Wohnräume nötig werden würden.

    Für eine Unicable-Lösung (= keine neuen Kabel nötig) ist das nicht ganz trivial, weil man nicht blind eine einschleusbare Unicable-Kaskade des Herstellers xy mit dem vorhandenen Multischalter von Ankaro kombinieren kann. Man müsste wissen, ob der SEM 5x8 AN Standby-gesteuert ist oder nicht. Hier steht zum SEM 5x8 N (nicht AN) in einer Fußnote etwas von Standby ("The LNC is switched off if there is not any receiver working"), ohne dass ich das Sternchen in den Daten sehe (??).

    Zumindest von der Möglichkeit ausgehend, dass der SEM die LNB-Versorung abschaltet, wenn kein Receiver aktiv ist (= Standby), könnte man das, wenn wegen der Betriebskosten die Standbysteuerung erhalten bleiben soll, so aufziehen:

    [​IMG]

    Das ist ein Bild aus einen anderen Thread. In Deinem Fall träte der SEM 5x8 AN an die Stelle des eingezeichneten SMS 5608 NF. Unicale-Baustein für vier Frequezen / Tuner bliebe der SUS 5541 F, wenn man noch mehr als vier Tuner versorgen wollte (z.B. für den Betrieb des Fernsehers ohne ext. Tuner), würde sich der JPS0501-8A (oder … M) anbieten. Den eingezeichneten UniTap braucht man dann, wenn der SEM 5x8 AN Standby-gesteuert ist, um dessen Standby auch durch die Unicable-versorgten Receiver aufzuheben, sonst nicht. Falls Dir eine solche Lösung zusagt, musst Du das Einverständnis des Betreibers (Vermieter fragen) einholen auch dann, wenn Du grünes Licht bekommen solltest, überlegen, ob Du Dir einen solchem Umbau zutraust.

    Aber noch weißt Du ja scheinbar noch nicht einmal, wie viele Anschlüsse es in der neuen Wohnung gibt.
     
  5. songbird_oasis

    songbird_oasis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wow, danke für die detaillierten Infos!
    Ich werde am Wochenende Details über die Anschlüsse in den Wohnungen in Erfahrung bringen können. Da ich diese Woche aber ein wenig Zeit habe, wollte ich mich schon mal schlau machen. Ich gehe momentan davon aus, dass 2 Kabel in unsere Wohnung reinkommen.

    Du schreibst SEM 5x8 AM, unser Teil heißt aber SES 5x8 AM. Aber ich denke, von der grundlegenden Technik her wird das kein großer Unterschied sein!?

    Jetzt verstehe ich die Skizze aber nicht ganz:

    Bisher gehen 4 Kabel vom LNB zum SES 5x8 AM --> Diese würden dann zum SUS 5541 F gehen!?
    Aus dem SUS 5541 F geht dann ein Kabel in unsere Wohnung und dieses Kabel hat 8 mögliche Frequenzen (zumindest sind 0-7 auf dem Spaun aufgedruckt).
    Wie ist jetzt aber die Verbindung zwischen dem SUS 5541F und dem SES 5x8 AM? Der SUS 5541F hat 5 Ausgänge, sind das die 4 Ebenen plus DVB-T? Gehen diese also in die LNB-In-Buchsen des SES 5x8 AM?
    Was mache ich mit unseren 2 Kabeln aus dem SES?

    Ich glaube, diesbezüglich stehe ich noch etwas auf dem Schlauch.
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich hatte auch SES in Deinem Beitrag gelesen, aber nichts dazu gefunden, so dass ich von einem Schreibfehler von Dir ausgegangen bin.

    Ja, oder in einen anderen Router wie z.B. den JPS0501-8... .

    Der SUS 5541 bietet nur vier Frequenzen; vielleicht bist Du bei einer Abbildung des 5581 gelandet.

    Das LNB würde nicht mehr direkt am SES/SEM angeschlossen, sondern an der Unicable-Kaskade, von der zum SES/SEM durchgeschleift würde. Mit Terrestrik (UKW / DVB-T) kann man das im Prinzip auch so machen, nur ist der Eingriff eher kritischer als für Sat. Brauchst Du Terrestrik?

    Wir unterhalten uns hier doch über ungelegte Eier, solange die Ist-Situation gar nicht klar ist. Führten zwei Kabel in Deine Wohnung, würde man für ein Unicable-Upgrade vom Unicable-Port einer Erweiterung auf einen geeigneten Verteiler und von diesem auf die beiden Wohnungsableitungen gehen.
     
  7. songbird_oasis

    songbird_oasis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ok, verstehe (glauch ich):
    DVB-T würde weiterhin direkt zum SES/SEM gehen (ich persönlich brauche das nicht) und die 5 Ausgänge des Unicable-Gerätes wären dafür da, dass die 4 Kabel zum SES/SEM kommen. Das heißt, dass quasi im SES/SEM zwei Ausgänge frei würden!?
    Wahrscheinlich ist auf dem SUS 5541 einfach die selbe Tabelle aufgedruckt, wie auf dem 5581. Das Bild, das ich über Google gefunden habe, zeigt jedenfalls den 5541.

    Danke, das hat mir jedenfalls schonmal sehr weitergeholfen. Ich schaue am Wochenende mal, dass ich die ungelegten Eier gelegt bekomme und melde mich dann vermutlich noch einmal ;).
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    Falls man sich um die Standby-Aufhebung kümmern muss, wird von den mutmaßlich zwei jetzt für Deine Wohnung verwendeten Ausgängen nur einer frei. Aber wie gesagt: Erst einmal den Ist-Zustand checken und den Betreiber / Vermieter fragen, ob überhaupt und vom wem Veränderungen vorgenommen werden dürfen.

    Der SUS 5541 hat definitiv nur vier Frequenzen (> Link Originalbild Spaun). Goolge findet andere Bilder. Spekulation: Die stammen noch aus der Zeit der Produkteinführung und sind retuschiert (Foto vom 5581 mit übertünchter Typbezeichnung / Artikelnummer).
     
  9. songbird_oasis

    songbird_oasis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke für das Originalbild, da sind auch die Ein- und Ausgänge beschriftet :).

    Das passt als Info auf jeden Fall erst einmal. Der Vermieter wird sowieso sagen "macht, was ihr wollt, solange alle Parteien damit leben können" ;)

    Ich melde mich wieder :)
     
  10. songbird_oasis

    songbird_oasis Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Also, ich habe herausgefunden, dass in unsere Wohnung zwei Kabel gehen und die anderen - wie auch immer - auf die anderen beiden Wohnungen aufgeteit sind. Der Ankarao SES ist scheinbar auch nicht standby-gesteuert. Mit dem Vermieter ist auch alles klar.

    Ich würde jetzt also einen Spaun SUS 5541 F bestellen und einen Spaun VBE 2 PD, um das Unicable-Signal auf 2 Kabel zu verteilen. Das sollte dann funktionieren oder? Zusätzlich natürlich ein paar zusätzliche Kabel.

    Ich würde dann die 4 LNB-Kabel, die jetzt zum Ankaro führen an die 4 Eingänge des Spaun SUS anschließen und diese dann per 4 neuer Kabel an den Ankaro durchschleusen. Die Terrestrik würde ich direkt am Ankaro lassen (wir brauchen sie nicht).
    Aus dem Unicable-Ausgag des Spaun SUS würde ich ein neues Kabel in den Spaun VBE 2 PD führen, damit das Signal auf 2 Kabel verteilt werden kann. Hier würde ich dann die 2 Kabel aus dem Ankaro, die in unsere Wohnung führen nehmen und an den Spaun VBE anschließen.
    Die 6 anderen Kabel für die anderen Wohnungen würde ich so belassen.
    Müsste das dann so funktionieren?
     

Diese Seite empfehlen