1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was ist Lamdba c/f?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Conveam, 2. Mai 2008.

  1. Conveam

    Conveam Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    43
    Anzeige
    Hallo!

    Ich bin gerade dabei, mir diese DVB-T c't-Antenne zu basteln. Nur leider hab ich ein paar Probleme beim ausrechnen.
    Mein erster Kanal ist 21, also 474 Mhz. 474-(0,5×8) sind 470 Mhz.
    Nun kommt die Sache mit Lamdba und c/f., allerdings hab ich keine Ahnung, was c/f ist und wie man das dann ausrechnet... Kann mir jemand helfen oder kurz einmal die Länge des Massegeflechts und des Innenleiters ausrechnen?

    Danke,
    Gruß, Robin

    EDIT: Hat sich erledigt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2008
  2. lupolino

    lupolino Junior Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Münster
    AW: Was ist Lamdba c/f?

    Bin zu vorschnell gewesen
     
  3. Electronicus

    Electronicus Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    919
    Ort:
    JO 31 AB / Krs. HS
    Technisches Equipment:
    RX-UKW: Sony XDR-F1HD, FineArts T-9000-82/82/110 KHz, Grundig Satellit700 - 82/82/110KHz, MUSE M-90RS DSP. DAB: Grundig SC-890, Technisat DigitRadio 100, Philips AE9011, RTL-SDR, LIMA SDR.
    ANT.: 65-87: Bazooka Antenne eigenbau, 87,5-108: 5 Element (v), 87,5-108: 9 Element (h) eigenbau, DAB: VHF-5 Element (v) eigenbau.
    AFU 2m/70cm: Diamond X300. KW: Dipol 2x20m.
    AW: Was ist Lamdba c/f?


    ...trotzdem mal so zur Erinnerung...:)
    Elektromagnetische Wellen, wie man sie in der Rundfunkübertragung kennt, breiten sich im Raum mit der Lichtgeschwindigkeit c (~ 300.000 km/s = 300.000.000 m/s) aus.
    Die Wellenlänge [​IMG] (Lambda) berechnet sich indem man die Lichtgeschwindigkeit c durch die Frequenz f dividiert.

    siehe auch -> hier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2008
  4. Conveam

    Conveam Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    43
    AW: Was ist Lamdba c/f?

    Okay, dann weiß ich bescheid, aber das mit der c't-Antenne hat sich wegen fehlendem DVB-T reciever sowieso erledigt.

    Gruß, Robin
     

Diese Seite empfehlen