1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

was ist eigentlich "Qam"??

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von komaa, 22. Dezember 2002.

  1. komaa

    komaa Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Dresden
    Anzeige
    Was ist eigentlich Qam?? hab das zwar schon paar mal gesehen bei meiner Tv-Karte (DVB-C) bei sendersuchlauf wusste aber nie richtig was es zu bedeuten hat..und warum gibt es verschiedene quam einstellungen??...Thx schon ma für eure antworten

    <small>[ 22. Dezember 2002, 18:16: Beitrag editiert von: koma ]</small>
     
  2. orb

    orb Junior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Frankfurt
    QUAM? Meinst du eventuell QAM?

    Falls Du QAM meinst, dann steht das fuer Quadratur-Amplituden-Modulation (engl:quadrature-amplitude-modulation). Dabei handelt es sich um das digitale Modulationsverfahren bei DVB-C.

    Wenn ich mich noch richtig erinnere ist das Modulationsverfahren fuer DVB-S "QPSK" (quadratur-phase-shift-key??) und fuer DVB-T "OFDM" (orthogonal frequency division multiplex??). Bei den beiden Abkuerzungen bin ich mir aber nicht ganz sicher.

    Ich erspare mit hier die Verfahren zu erklaeren :)) Das ueberlasse ich den Fachleuten..
     
  3. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Wer's ganz genau wissen will, sollte sich das mal durchlesen...
     
  4. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    QAM ist die Quadraturamplitudenmodulation. Beim QAM-64 beispielsweise können pro Schritt 32 bits auf einmal übertragen werden, jedem entspricht eine bestimmte Amplitude und Phase. Das geht in Kabelnetzen gut weil dort keine Phasenfehler auftreten. Bei DVB-T wäre das tödlich, deshalb benutzt man dort zusätzlich COFDM (bei Antennenempfang gibt es ständig Phasenfehler, man erinnere sich an die grauslige NTSC-Anfangszeit den wechselnden Farben, da die Farbe ("Lage im Farbkreis") in diesem analogen Verfahren auch als Phasenverschiebung codiert wird. PAL "rettete" das).

    Für Sat wird m.W. QPSK eingesetzt (Quadruple Phase Shift Keying). Es werden 2 Bit pro Schritt übertragen. Die Amplitude spielt keine Rolle, nur die Phasenlage wird ausgewertet.

    Pascal
     

Diese Seite empfehlen