1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von postman1973, 12. April 2006.

  1. postman1973

    postman1973 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Kassel
    Anzeige
    Hallo!

    Bin ja schon einige Zeit auf der Suche nach einen geeigneten Twin digital Receiver mit Festplatte. Man findet ja allerhand Geräte auf dem Markt von Günstig bis (zu) Teuer !! Worin liegt eigentlich der Hauptunterschied zwischen den günstigen Geräten und den teuren Markengeräten?Wo wird da gespart? Weil laut Ausstattungsmerkmalen sind die günstigen Geräte ja nicht schlecht.Hab z.B. mal den Technisat S2 und einen bei Ebay gefundenen Globo comfortline PVR III verglichen! Der Globo hat fast auch alles was der S2 hat ausser USB,40GB statt 80GB, dafür ist er auch knapp die Hälfte günstiger.
    Was ist nun der Unterschied zu den Teuren Markengeräten?Werden bei den Günstigen schlechtere Empfangsteile und andere Komponenten verbaut? :confused::confused::confused:

    Hat jemand Erfahrung mit dem Innenleben der Dinger ?


    Gruß postman
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    Für meinen Geschmack ist es schon ein gravierender Unterschied, ob der Receiver USB hat oder nicht.
    Was bringt mir nen Receiver mit mickriger Festplatte, wo ich die Aufzeichnungen höchstens analog absichern kann?

    Zumal ein USB oder Netzwerkanschluss in der Umsetzung nicht gerade billig ist. Der Hersteller muss u.U. Übertragungssoftware entwickeln, die nötigen Schnittstellen integrieren usw.
    Das macht sich schon im Preis bemerkbar.

    Und was den Rest angeht... billigere Hardware mit den bekannten Mankos und ein schnell dahin geschustertes OS, gepaart mit mangelhaftem Support trägt nicht unbedingt zur Zufriedenheit bei.

    Wobei ich den S2 von Technisat auch noch nicht zu den wirklich teuren Geräten zählen würde. Von Topfield oder Dream gibt es durchaus teurere Exemplare.

    Gruß Indymal
     
  3. postman1973

    postman1973 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Kassel
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    Auf USB kann ich verzichten.Weil ich werd die aufnahmen nur aufnehmen-angucken-löschen !! weil soviel gibt es meinem geschmack nach nicht im tv um es zu archivieren!! Aber ist bei manchen Receivern nicht immer das drin ,was drauf steht? Z.B. wie bei vielen Elektrogeräten, da gibt es nur ein paar Hersteller bestimmter Bauteile und die verbauen dann die MARKENGERÄTE unter ihrem Namen?? Kennt jemand den Globo PVR III?? Vom Innenleben oder von der Bedienung?
     
  4. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    am besten wirklich zu sehen ist zb n unterschied zwischen gut und teuer zu billig und schlecht bei lcd tv´s imma wieda kommen leudde mit aldi prospekte rein und sagen hier der medion oda sonst was hat die gleichen merkmale wie der phillips wieso soll ich also 800€ mehr bezahlen? es mag zwar das gleiche draufstehen aba stellt mal ein phillips lcd neben ein medion lcd mit dem gleichen betrachtungswinkel und es ist ein unterschied wie tag und nacht! beim phillips verändern sich die farben kein stück beim medion brauch man nur leicht zur seite gehen... man kann zwar bei 170° noch erkennen das da was leuchtet und vll das sich noch was bewegt aber mehr nich...:rolleyes:
    dies war nur ein beispiel woran es sich am leichtesten und schnellsten erklären lässt, oda vergleicht die lebensdauer der receiver ich wette mit dir der teuere hält länger, es wurden bessere teile eingebaut, und im anderen eben billig teile... wie sollte sonst allein schon der preis zustande kommen? allein wenn man drüber nachdenkt und wenn man reinguckt sieht mans auch.
     
  5. postman1973

    postman1973 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Kassel
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    :rolleyes: dann werd ich wohl noch ein wenig sparen müssen!!! oder weiß jemand einen guten und günstigen(nich billigen;)) receiver ?Marke is mir eigentlich vollkommen egal. Er sollte nur ein paar eigenschaften haben : Twin,ca.40-80GB Festplatte,CI-Schächte,optischer digitalausgang,EPG, glaub das waren so die wichtigsten Dinge.:eek:
     
  6. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.595
    Ort:
    NL
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    Um ein Beispiel zu nennen: Mein defektes Blaupunkt-Radio habe ich online bei Blaupunkt gemeldet, zwei Tage später wurde es bei mir zuhause von einem Paketdienst abgehtolt, weitere zwei Tage war es repariert zurück. Für die ganze Aktion habe ich nicht einen Cent bezahlt, weil es über Garantie lief. Das defekte CD-Laufwerk wurde getauscht, weil es sich für den Hersteller offenbar rechnet, ein Gerät zu reparieren und es nicht einfach gegen ein neues zu tauschen.
    Für so einen Service bezahlt man aber schon beim Kauf des Geräts. Die deutschen Arbeitskräfte, die die Radios reparieren, werden im Vergleich zu Fernost-Arbeitskräften nicht gerade günstig sein.
     
  7. digen123

    digen123 Gold Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Coolstream Neo
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    Bei Technisat hast du auch in ein paar Jahren Softwareupdates, bei Globo kann sein nie.
     
  8. postman1973

    postman1973 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Kassel
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    Aber man kann sich hier im Forum die Beiträge zu ALLEN marken durchlesen. Jede Marke/Receiver hat so seine Probleme.Der eine hat z.B. an dem S2 nix zu meckern bei dem anderen klappt dagegen gar nix.Der eine ist wiederrum mit seinem NO-Name Receiver voll zufrieden der andere hat den gleichen am nächsten Tag zurück gebracht.Ist auch glaub manchmal eine Auffassung was man selbst von einem Receiver verlangt/erwartet. Wird schon so sein das die "billigen" nicht immer ihr Geld(auch wenn es nich soviel war) wert sind.Aber es kann auch mal ein Glücksgriff dabei sein.:winken:

    Muß man eigentlich immer ein Software/Firmware update machen wenn ein neues verfügbar ist?Auch wenn der Receiver ohne Probleme läuft!Bezogen auf die Softwareupdates in ein paar Jahren!!!?? Don´t touch a running system heißt es doch immer so schön!!
    Oder ändert sich was mit den Sendern und deswegen die Updates?:eek:
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    :wüt:
    Die perfekte Software gibt es nicht. Anfänglich beinhalten die Updates hauptsächlich Fehlerbehebungen und Performanceverbesserungen. Im späteren Verlauf kommen dann meist auch neue Funktionen hinzu. Diese neuen Funktionen können dann wieder andere Fehler hervor rufen usw.
    Und so kann man eine Soft praktisch bis zum St. Nimmerleinstag weiter entwickeln, wenn genug Zeit und/oder Geld vorhanden ist.

    In aller Regel kommen die Updates dem Anwender nur zu gute. Verschlechterungen hat man normalerweise nicht hin zu nehmen.

    Bei meiner alten Volksbox wurde das OS ca. 5 Jahre lang weiter entwickelt. Und zwischen der Urversion und der entgültigen Version liegen Welten!

    Das kann ich von meinem Skymaster Receiver z.B. nicht unbedingt behaupten. Das letzte Update kam ca. ein halbes Jahr vor Kaufdatum raus und seitdem hat sich nichts mehr getan.
    Mit den gelegentlichen Abstürzen, den fehlenden wichtigen Sats in der Liste etc. muss ich heute noch leben
    Und wenn man diesbezüglich beim Support anfragt, bekommt man nur die Standartantwort: "Das geht halt nicht"
    Gut... das hab ich bei so einem billigen Receiver zwar auch nicht erwartet... es zeigt aber durchaus wie weit es mit dem Service bei den Billigherstellern her ist.

    Gruß Indymal
     
  10. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Was ist eigentlich der Hauptunterschied billig/teuer?

    stelle schon mal den aufnahmeantrag für den Club der GLOBO geschädigten.
    sorry für sarkasmus, aber der rührt von so vielen infos über den schrott her.
    der DIGICORDER S 2 kostet mit 80 gb HDD in etwa zz 320 €, soviel hat man früher für einen mittelprächtigen VCR bezahlt. ( nicht etwa S VHS oder so was hochwertiges ).
     

Diese Seite empfehlen