1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was ist denn "Blindscan" nun genau?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Franclin, 17. Februar 2007.

  1. Franclin

    Franclin Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    363
    Ort:
    wien
    Anzeige
    Hallo!


    Ich habe da beim googlen keine ordentliche Erklärung zum Begriff "Blindscan" bei digital Receivern gefunden.

    Ich möchte mir einen neuen anschaffen, und glaub dass es schon wichtig ist wenn der Receiver Blindscan kann.

    Soviel ich verstanden habe, kann der Receiver dann den Orbit auf neue Sender, die nicht in der Sendertabelle des Receivers drinnen sind, also solche wo sich die Frequenzdaten, oder wie man auch immer dazu sagt, ändern.

    Heißt das also, wenn man einen Receiver ohne Blindscan betreibt, dass er dann einen neuen Sender eben nie findet, per Auto-Scan meine ich? Aber wenn man die Daten des neuen Senders per Hand eingibt, dann findet solch ein Receiver auch den neuen Sender bzw. den Sender der auf einer anderen Frequenz umgestellt wurde? Blindscan erspart mir also die die Eingabe der neuen Daten?

    Von einem neuen Sender erfahre ich also ohne Blindscan bloß per Zufall, und mit dem Feature findet er mir den neuen oder umgestellten Kanal, und bei einem Receiver ohne Blindscan brauch ich gar keinen neuen automatischen Sendesuchlauf zu starten, denn er kann so und so keine neuen oder umgestellten finden, stimmt das so?



    Vielen Dank, schönen Gruß,

    Robert.
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Was ist denn "Blindscan" nun genau?

    Blindscan ist nur erforderlich beim Empfang von unüblichen Satelliten, hauptsächlich zum Auffinden temporärer Übertragungen (Feeds).
    Bei Satelliten, die für Direktempfang ausgelegt sind, wie z.B. Astra, wird der Suchlauf über eine Netzwerktabelle (NIT) gesteuert, die der Satelliten-Betreiber auf mehreren Transpondern bereitstellt. Egal, wo die Suche startet, irgendwann läuft immer ein bestimmter Algorhytmus ab, der auch neu hinzukommende Frequenzen mit einschließt. Wichtig ist, dass der Suchlauf immer "mit Netzwerkkontrolle" durchgeführt wird, sonst werden in der Tat immer nur ein und dieselben Transponder abgesucht.
    Von manchen Satelliten-Betreibern (z.B. Turksat, ArabSat) wird diese NIT nicht oder nur mangelhaft gepflegt, da empfiehlt sich in der Tat ein BlindScanner, für Astra und Hotbird aber bringt er keinerlei Vorteile.

    Viele Grüße :winken:
    Brummi
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2007
  3. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Wasserburg Inn
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: Was ist denn "Blindscan" nun genau?

    Ab und zu mal Dr.Dish TV anschauen da werden solche Dinge sehr gut beschrieben und auch div. Receiver vorgestellt und getestet.
    Dazu noch SAT News usw.
     
  4. Franclin

    Franclin Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    363
    Ort:
    wien
    AW: Was ist denn "Blindscan" nun genau?

    Hallo!


    Danke für die schnelle Antwort! Da ich das dieses Feature Blindscan so häufig bei aktuell Receivern bei Testberichten hervorgehoben, dachte ich, es eben wichtig. Da ich aber wirklich nicht mehr als Astra und Hotbird benötige, ist es demnach völlig sinnlos mehr Geld, bloß dafür auszugeben, das ist ja das Fazit aus deiner Erklärung.

    Aja, Dr.Dish TV, der Kanal wäre mir noch nie aufgefallen (Astra, Hotbird), aber ich kann ja mal alphabetisch suchen, dann guck ich den mal.

    Na dann, danke nochmals und einen angenehmen weiteren Samstag!



    Schönen Gruß,

    Robert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2007
  5. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Ort:
    Wasserburg Inn
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: Was ist denn "Blindscan" nun genau?

    Dr.Dish TV ist auf Hotbird 12360MHz H zu finden.
     
  6. ???-???

    ???-??? Silber Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    784
    AW: Was ist denn "Blindscan" nun genau?

    Derzeit ist bei bestimmten Receivern der Blindscan auf Astra sogar notwendig um die Zusatzkanäle von ARD Digital zu finden weil der neue Lowband Transponder noch nicht in der Suchfrequenzliste der Receiver drin ist.
    Da hofft man auf auf baldige Firmwareupdates die dann den Transponder mit eintragen bei einigen dauert das aber länger.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.840
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Was ist denn "Blindscan" nun genau?

    Das liegt nur an fehlerhafter Receiversoftware, denn unter "NIT:Others" ist der neue Transponder aufgeführt und wird somit dem Receiver bekanntgegeben.
     
  8. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    AW: Was ist denn "Blindscan" nun genau?

    Blindscan ist keine prinzipiell teure Funktion, selbst der Billig-Baumarkt-Receiver Skymaster DX 15 kann das.
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Was ist denn "Blindscan" nun genau?

    Blindscan braucht man nur, wenn neben der Frequenz auch die Symbolrate unbekannt ist.
    Und auf Astra/Hotbird ist die Symbolrate eigentlich immer 22.000 oder 27.500, mit einer handvoll Ausnahmen auf Hotbird.
    Daher findet man auf Astra+Hotbird auch mit einem ganz normalen Receiver alle neu aktivierten Transponder, solange der Receiver das komplette Frequenzband mit vordefinierten Symbolraten absuchen kann.

    Gruß Indymal
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2008

Diese Seite empfehlen