1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was haltet Ihr von LCD der Firma Metz

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von aleks, 7. Oktober 2006.

  1. aleks

    aleks Senior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    387
    Anzeige
    Möchte mir noch dieses Jahr einen 32 Zoll Fernseher zulegen. Hatte erst an Philips gedacht. Dann war ich in einem kleinen Fachgeschäft und der Verkäufer stellte mir Modelle von Metz vor.

    Der LCD kostet 2100 € mit DVB-C und CI Einschubfach. Ich habe bis jetzt noch kein so gutes LCD Bild gesehen, wie bei diesen Metz. Bei den großen Märkten wie Saturn und Media kann man ja nicht so gut das Bild betrachten, da die Bilder so schlecht eingestellt sind.


    Meine Frage: Da der Verkäufer meinte das Metz viel besser als jeder Philips und Samsung sei. Und wo ich das Bild sah glaube ich den Verkäufer dies auch.:)


    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen mit Metz. Ursprünglich wollte ich mir den Philips 9731 kaufen:winken:
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Was haltet Ihr von LCD der Firma Metz

    Du musst immer aufpassen, wie die Fernseher angesteuert sind.

    Es bringt nichts, wenn der Händler irgendwelche HDTV oder Findet-Nemo Promo-DVD's abspielt, damit kriegt selbst ein Philips LCD nen tolles Bild hin. Bitte ein DVB-C/T/S Signal drauf machen, so wie es bei dir zu Hause vorhanden ist. Und dann auch mal so Sender wie n-tv einschalten, damit man sieht, wie die Kiste mit Laufschriften zurecht kommt. Bei manchen Geräten sieht man da derbe Sprünge oder Interlacing-Effekte.

    Analogempfang kannst bei LCD's generell vergessen.

    So, und nun zu Metz:

    Röhrengeräte von Metz: Erste Klasse
    LCD-Fernseher: Hmm naja. Irgendwie zu teuer. Zweifelsohne hochwertige Geräte, auch wenn mich persönlich das Design absolut nicht anspricht. Sorry, aber gerade der Talio sieht aus wie ne Brotscheibe.

    Einzig der Milos ist designmäßig ansprechend.

    Aber: Von Technisat bekommst du mit dem HDVision32 de facto das selbe Bild, dafür hat die Kiste wesentlich mehr Anschlüsse, obendrein ist er noch mit ~2000€ billiger. Dafür ist das Design etwas weniger exklusiv, ist nunmal kein Metz. Ist nur nen Vorschlag auch dieses Gerät dir mal anzuschauen, er überzeugt halt durch die Ausstattung.

    Von Philips & Co würde ich die Finger weglassen. Bei LCD spielt eigentlich nur Metz, Loewe, Technisat und Samsung in der Königsklasse. Metz ist halt wie Porsche fahren. Teuer, aber geil :) Und 2100€ ist ein Super Preis für ein 32"er, da würde ich zuschlagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2006
  3. noorbi

    noorbi Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Toshi 32WL 58P
    Humax PR-HD 1000C
    Receiver Sony 5.1
    DVD Denon 700
    Premiere komplett+HD
    Kabel EWT
    AW: Was haltet Ihr von LCD der Firma Metz

    und Toshiba,Metz ist zu teuer,meine Meinung.War in der 32er bestimmt der teuerste den der Händler da hatte,oder?:winken:
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Was haltet Ihr von LCD der Firma Metz

    Und was haben die Billigen? Analog-Tuner, bescheidene Scaler und Deinterlacer und kein CI.

    Und wenn du nun ein billigen für 1700€ hinlegst und nochmal 150€ für nen Receiver, dann kannst auch gleich den Metz nehmen und hast ein besseres Bild und kein Gewurschtel mit 2 Fernbedienungen. Klar, teuer isses trotzdem, hab ich ja auch schon geschrieben. Aber seit dem Euro sitzt das Geld eh lockerer... wer hätte sich früher schon ein Fernseher für fast 5000 DM gekauft?
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Was haltet Ihr von LCD der Firma Metz

    Vergleichstest Metz, Technisat, Loewe:
    http://www.metz.com.au/assets/Metz%20Talio%2032S%20Digital%20Fernsehen%20Magazine%20%20Apr06%20Germany.pdf

    Beitrag zu Metz LCDs im Hifi-Forum:
    http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=116&thread=3737


    Man muss bei Metz aber 2 Geräteklassen unterscheiden.
    Basic Geräte wie der Mios MK und Puros kosten um die 2000€, können im Gegensatz zu den größeren nicht mit HDTV Tuner nachgerüstet werden und haben nicht die DVB-PIP Möglichkeit weil kein 2. MPEG Decoder eigebaut werden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2006
  6. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    AW: Was haltet Ihr von LCD der Firma Metz

    @BlackWolf:

    Na na, also die Philips-LCDs der neuesten Generation (z.B. 37PF9731) haben schon ein überragend gutes Bild. Allerdings, und da gebe ich Dir aus Erfahrung Recht, lässt die Qualität (Endkontrolle) bei Philips einiges zu wünschen übrig. Wenn man Glück hat, dann erwischt man ein Modell, das ausnahmsweise von Philips nicht montags produziert wurde. :D Ärgerlich ist auch, dass die Philips-TVs zwar mit Eisa-Awards überschüttet werden, man in der Regel aber erst ein Gerät kaufen sollte, wenn es schon ein paar Monate auf dem Markt ist, da Philips die Kinderkrankheiten der neuen Modelle erst nach und nach behebt.
     

Diese Seite empfehlen