1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was genau ist DTS?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von towomz, 23. Oktober 2002.

  1. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Anzeige
    Bin im Bereich Dolby Digital Neuling. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen DTS und Dolby-Digital? Ist DTS noch eine Stufe besser?
     
  2. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    Aachen
    Der Unterschied liegt u.a in der verwendeten Datenrate.
     
  3. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Ja uns, wo denn nun. Ist die Datenrate/Qualität bei DTS höher oder bei Dolby Digital?
     
  4. wn

    wn Junior Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Bremen
    Bei Dolby Digital liegt die Datenrate zwischen 384 kilobits/sek. und 448 kps.
    dts verwendet Raten von 768kps oder 1536kps.

    Eine gute Erklärung findest Du hier:
    Difference between DD and dts

    Ob Du den besseren Klang von dts hörst hängt von Deiner Anlage ab.

    -Gruß, Wilfried
     
  5. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    Aachen
    DTS hat aufgrund der höheren Datenrate die möglichkeit einer bessern Audioqualität. Ob es wirklich besser wird liegt an den Tontechnikern die die Tonspur produziert haben.

    Datenrate:
    DolbyDigital: 384 Kbit/sec
    DTS :1576 Kbit/sec

    Genau Infos zur DVD,dolbydigital, DTS etc.
     
  6. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Danke für die Infos!
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Dolby Digital liegt der Ton im Raum
    DTS ist der Ton immer mit der Kamera ausgerichtet
    Auf alle Fälle ist es ein etwas anders ausgerichteter "Raumton".
    Es gibt auch welche die ihn als präziser bezeichnen als DD.

    Genau kann ich es nicht beschreiben-habe noch nie DTS gehört. *schnief*
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Moin,

    "wo" der Ton liegt, entscheidet der Toningenieur in der Post Production. Das hat rein gar nichts mit dem Aufzeichnungsverfahren zu tun.

    Bei dts ("Digital Theater System") handelt es sich genauso wie bei Dolby Digital um ein Tonsystem mit sechs diskreten Tonspuren.

    Der größe Unterschied liegt letztlich in der "Auslieferung". Während Dolby Digital als zweidimensionaler Punkt-Code zwischen jedem einzelnen Loch der Perforation am linken Bildrand einbelichtet wird, findet sich auf dem Filmstreifen für dts-Ton nur ein Zeitindex in Form eines sehr groben und dadurch sehr zuverlässigen Strichcodes.
    Der dts-Ton selber wird auf einer separaten CD ausgeliefert, die in ein spezielles Abspielgerät über den vom Filmstreifen gelesenen Zeitindex synchronisiert wird.

    Sowohl dts als auch Dolby Digital verwenden eine verlustbehaftete Audiokompression, damit die Menge der Tondaten auf ein erträgliches Maß reduziert werden kann.
    Jedoch muss der Ton bei dts nicht ganz so stark komprimiert werden, da auf der CD mehr Platz als auf dem Filstreifen ist. Daraus resultiert die deutlich höhere Datenrate beim dts-Ton.

    Das Interessante dabei ist, dass das bei dts verwendete Datenformat bis zu 12 diskrete Kanäle zulässt.
    Zur Zeit werden davon jedoch maximal sieben verwendet:
    Bei dts als 5.1: links, mitte, rechts, links-hinten, rechts-hinten, Subwoofer.
    Bei dts ES wird zusätzlich über eine analoge Matrix (wie bei Prologic) aus dem 5.1 ein 6.1 generiert, um einen weiteren Mitten-Kanal hinten positionieren zu können.
    Die Weiterentwicklung dts ES discrete hat einen separaten mitte-hinten.

    dts verwendet das "Coherent Acoustics"-Kompressionsverfahren, während DD mit AC3 arbeitet.

    Gag

    PS. dts wurde das erstemal bei "Jurrasic Park" eingesetzt. Weil es sich bei diesem Verfahren um ein separates Gerät handelte, war es recht einfach, dieses "Add-On" in bestehende Kinos zu integrieren. Die Leseeinheit des Timecodes muss IMHO nicht so präzise arbeiten wie die eines DD-Systems, das häufig bei minderwertigen Kopien ausfällt.

    <small>[ 24. Oktober 2002, 09:31: Beitrag editiert von: Gag Halfrunt ]</small>
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Danke für Deine erschöpfende Auskunft-
    habe es schon irgendwo mal so gelesen aber leider
    nicht so präzise im Kopf behalten.

    Wenn ich mich Recht entsinne war Apollo11 aber auch schon in DTS-kam der nach Jurassik Park?
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Du meinst sicher Apollo 13, der kam 1995 raus, zwei Jahre nach Jurassic Park.
     

Diese Seite empfehlen