1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Was für Kabel/Stecker brauche ich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von egerlach, 23. März 2016.

  1. egerlach

    egerlach Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich soll für jemanden einen Fernseher an digital-Fernsehbuchse anschließen, hier im Haus, Gemeinschaftsanlage. Verlängerung 15m, 1x muss ich durch die Betonwand bohren (25cm-Wand). Foto von der Wand an der schon eine Kabel-FritzBox an "Data" (Kabel) hängt. Jetzt soll der Fernseher dazu:

    [​IMG]
    Den roten Pfeil habe ich eingemalt. Der Hausmeister sagt die "TV"-Buchse links ist richtig und 20m Verlängerung kein Problem. Und wo jetzt am Fernseher dran? So wie ich eingezeichnet habe?
    Wenn ja, wie bezeichnet man die beiden unterschiedlichen Stecker? Ein 8mm Coax-Antennen-Kabel reicht? Da ich durch die Wand muss, werde ich zumindest einen Stecker selbst dranfriemeln müssen. Was ratet Ihr mir? Einfach ein halbfertiges Kabel kaufen? Oder so ein Set bei dem ich beide Stecker je dranmache? - Ich habe schon massig Stecker/ Kabel angespitzt, geschält, geschraubt, gelötet, gecrimpt, ... nur TV noch nicht.
    Danke schonmal,
    Gruss Eckard
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2016
  2. salvator24

    salvator24 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    iGude Eckhard!

    Der Buchse ist es erstmal egal, ob dort ein analoges Signal oder ein digitales Signal an den Fernseher weitergeleitet werden soll. Wichtig jedoch ist, daß:
    - in der Hausverteilung vor der Dose kein Sperrfilter gesetzt wurde, der nur das Kabel-Internet durchläßt. Aber wenn der Hausmeister sagt, es sei 'ok', vertrauen wir ihm mal!
    - der Fernseher auch mit einem entsprechenden digitalen Tuner (hier wäre des DVB-C) ausgestattet ist (da dieser auch einen SAT-Anschluß hat, dürfte dies mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gegeben sein).

    Sofern genügend Pegel an der Dose anliegt, sollten die 15 Meter noch im Machbaren sein, wenn qualitativ gutes Kabel verwendet wird (gleich mehr dazu). Bitte aber auch vor dem Bohren prüfen, ob nicht irgendwo unter Putz noch eine Leitung (Strom, Gas, Wasser, Abwasser, ...) liegt!

    Das Runde muß immer in das Eckige ;) Ja, genau so wie von Dir eingezeichnet. Bei der Pauschalaussage ders Hausmeisters wäre ich zwar etwas vorsichtig, aber wie geschrieben, wir vertrauen ihm einfach mal...

    Entweder "IEC" oder "Belling-Lee". Vgl. Wikipedia bzw. Datenblatt xon Axing!

    Also im "Fachhandel" gibt es gute und schlechte Kabel. Wichtig wäre einen namhaften Hersteller zu nehmen, doch gibt es die meist nicht beim Super-/Baumarkt um die Ecke. Wenn Du / Ihr noch bis nach Ostern warten könnt, dann würde ich hier mal anfragen:
    Das ist nur ein Beispielshop (habe aber immer sehr gute Erfahrungen gemacht), welcher Dich/Euch beraten und auch ein Angebot machen kann. Zwar werden die Kabel (Link zur Listung von guten Markenkabeln) dort teurer sein als die aus dem Baumarkt - dafür qualitativ aber auch um Welten besser...

    Viel Erfolg,
    Salvator24
     
  3. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die von Dir gekennzeichneten Anschlüsse sind die richtigen. Die benötigten Stecker werden meist als "IEC-Stecker" bezeichnet. Du benötigst auf der einen Kabel-Seite einen "IEC-Stecker", auf der anderen Kabel-Seite eine "IEC-Kupplung" oder "IEC-Buchse".
    Z.B. bei Antennenland findest Du qualitativ hochwertige Stecker in Self-Install-Ausführung von Cabelcon: IEC - antennenland.net

    Passendes Antennenkabel findest Du ebenfalls auf deren Seite: für innen (weiß) - antennenland.net Immer darauf achten, dass die Stecker zum Kabeldurchmesser passen. Ansonsten kommt es beim Kabel weniger auf den Durchmesser als viel mehr auf eine gute Schirmung und eine niedrige Dämpfung an.

    Beim Anblick der Antennendose frage ich mich allerdings: Welche Deppen haben da angestrichen und tapeziert? Irgendwer hat da ordentlich Farbe auf die Anschlüsse an der Antennendose geschmiert, die entfernt werden sollte. Um da dran zu kommen, muss man sicher den Deckel von der Dose abnehmen, was wiederum wesentlich einfacher wäre, wenn da nicht drübertapeziert worden wäre :cry:
     
  4. Andre_S

    Andre_S Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Guter Hinweis, mit dem Filter -es werden vermehrt Schwarz-Nutzer - Prüfungen durchgeführt! Aber woher soll der HM wohl derartige Kenntnisse haben?
    Ferner wird kein Kabelanbieter für die Qualität an einem 15-20m langen Kabel gerade stehen ;)! Dem liegt (vereinfacht) zu Grunde das man zu -analogen- Zeiten von 60-80db an der TAD sprach; Digital "mag" es auch gerne etwas geringer. Liegt nun das "Minimum" von 60db an, verursacht ein 20m Kabel im oberen Frequenzbereich (20db /100m /5) eine Dämpfung von 4db -und da kann es schon kritisch werden!
    ==>D.h. das ganze funktioniert nur bei sehr gut ausgepegelten Anlagen!

    Was mir leider fehlte: nur wenn die Steckverbinder die gleiche /eine ähnliche Qualität wie das Kabel haben kann ds Ganze, ohne Einstreuungen, gelingen (spezielle Gebiete ausgenommen!).


    Andre_S
     
  5. egerlach

    egerlach Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank an alle Helfer! Habe mir von Antennenland Kabel und Stecker/ buchse das sicherlich hochwertige Kabel bestellt, wie oben empfohlen. Bei uns hier im Hochhaus ist übrigens jede Wohnung zwangs-verkabelt, jede Wohnung zahlt für den Kabel- und Fernseh-Anschluss monatlich eine Pauschale und auf dem Dach des Hochhauses steht eine Profi-Satellitenschüssel und sollte ordentlich verstärkt alle versorgen. Ich wohne fast ganz oben, daher sollte der Pegel bei mir mit am kräftigsten sein. Die Kabel von Antennenland sind für Dienstag, 29.3. angekündigt. Ich melde mich wieder :)

    Schöne Ostern Gruss Eckard
     
  6. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Eine Frage habe ich noch ? Laut Bild musste das ein Telefunken Fernseher sein oder ?


    Wenn direktes Satelliten Fernsehen eingesetzt wird dann wird die IEC-Buchse/ IEC- Stecker Kombination nicht funktionieren. Da muss der Eingang oben rechts benutzt werden!

    Wenn Kabelfernsehen benutzt wird dann funktioniert die hier aufgeführte Kombination. Da über den gleichen Anschuss auch Kabel Internet Geführt wird muss es ein Kabel Anschluss sein !


    Mich würde nun deine Konstellation bei der Kombi mit Sat und Kabel interessieren !
     
  7. egerlach

    egerlach Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ja, es ist ein Telefunken, ein L22F274R3 LED TV (Flat, 22 Zoll, Full-HD), gabs gerade fur 99 Euro. Danke für den Hinweis! Ich wohne hier seit paar Jahren und zahle pauschal für Kabel-TV. Also eigentlich haben wir "Kabel" und nicht eine Satelliten-Schüssel auf dem Dach. Jetzt, wo ich einem Mitbewohner TV einrichten soll, erfahre ich nebenbei, dass wir auf dem Dach eine Satelliten-Schüssel haben sollen, die sieht man aber nicht, das Hochhaus ist recht "hoch" ;) . Das wäre doch ein Widerspruch! Was nun: Kabel (kostet pro Monat) oder Satelliten-Schüssel auf dem Dach (einmal-Kosten und vielleicht gelegentlich Wartungsarbeiten)! Ich werde das morgen den Hausmeister fragen und mich dann hier wieder melden (und diesen Text korrigieren sofern ich das noch kann). Gruss
     
  8. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Vllt hab ihr eine kopfstation die Programme von Satmodulation auf Kabelmodulation umsetzt. Oder man kann zwischen Sat und Kabelempfang auswählen.

    Schreib uns lieber einen neuen Beitrag denn sonst erfährt das keiner von uns ..
     
  9. mass

    mass Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bei Sat hat Er aber vielleicht mehr Programme (u.a. alle ÖR in HD ) als bei Kabel.
     
  10. egerlach

    egerlach Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    So, Kabel von Antennenland sind gekommen, angeschlossen und ich habe einen Scan laufen lassen. Erst wurde nichts (!) gefunden, dann nach 3/4 Std nochmals ein Scan mit 1000 (Hz?) Abstand, jetzt ca. 400 Kanäle gefunden. Einige Kanäle sind nicht brauchbar, die zwangsfinanzierten Parteien-Staatssender ARD, ZDF, .. sind im Kanal 1, 2 aber erst später auf 101 brauchbar. Verstehe ich alles nicht, aber ich sehe ja auch nicht Fern. Der Hausmeister antwortet noch nicht, vielleicht auch gar nicht, dann spreche ich ihn mal auf der Straße an, ob wir zwischen Sat und Kabel wählen können, etc. Aber so wichtig ist der Hausmeister jetzt nicht mehr, das Kabel mit IEC-Buchse/Stecker funktioniert ja, die Person die sehen will ist nicht anspruchsvoll, jedenfalls noch nicht. Derzeit sind die bestellten 18m in voller Länge dazwischen, die werden noch runtergekürzt, vermutlich werden dann bestimmte Kanäle brauchbarer. Der Pegel geht aber selbst durch 18 Meter hindurch.
    Gruss

    PS: eine etwas zu lange Spitze im Stecker am Fernseher war plötzlich verbogen so dass gar kein Kanal/Signal mehr angezeigt wurde. Anfängerfehler ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2016

Diese Seite empfehlen