1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von kipfel, 20. Juni 2004.

  1. kipfel

    kipfel Junior Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Kölle
    Anzeige
    Ich wohne in Bonn Beuel mit freier Sicht auf den Venusberg.
    Ich habe zwei Digipal2 an zwei TVs angeschlossen. Nach den ersten Installationen hatte ich auf allen Programmen eine Signalstärke zwischen 35 und 45 % und eine Signalqualität (wichtiger) von 98 bis 100 %.

    In der letzen Zeit kommt es fast täglich vor, dass auf einem Sender (bzw. wohl auf einem Bouqet) die Signalqualität auf fast 0% absinkt. Oft ist es ARD oder ZDF, manchmal auch Kabel oder Sat1.

    Dann fummel ich wieder am Standort meiner Stabantenne Digiflex 1 herum und das Signal steigt wieder etwas an 30-40%. Damit ist das Bild ok und ich lasse es so. Stunden später habe ich dann wieder 100%. Ohne etwas geändert zu haben. Einen Tag später habe ich wieder 0%. Dann stelle ich die Antenne wieder da hin wo sie ursprünglich mal stand. Und schwups, 100%.

    Das ist so dermaßen lästig, dass mir die Galle hochkommt.

    Das Wetter ist übrigens perfekt. Die Sonne scheint.

    Und komisch finde ich ebenfalls, dass die anderen Bouqets 100% Signalqualität anzeigen, während ein anderes 0% hat. Und wie gesagt, wenn ich ein paar Stunden warte, ist wieder alles in Butter.

    Warum schwankt die Qualität so. Was kann ich dagegen tun? Ich bezweifle, dass es an den Antennen liegt. Ich glaube mein Standort relativ zum Venusberg ist fast perfekt. Es gibt auch keine Betonmauern oder andere Hindernisse.

    Übrigens, geht mir der Totalausfall von einigen Sendern hier, wie auch schon in einem anderen Thread von den Kollegen beschrieben, gehörig auf die Nerven.

    Also, so richtig bin ich von DVB-T nicht überzeugt. Wenn da nicht die 200 Euro jährlich wären, würde ich mir wieder Kabel holen.


    Haben einige von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  2. volvodidi

    volvodidi Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Bonn
    AW: Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

    Hi,
    vergess die Signalqualitätsanzeige, da ist doch eh kein Verlass drauf.
    Wenn das Bild da ist dann gut.
    Wohne in Rüngsdorf, ebenfalls sichtkontakt zum Venusberg, und habe eine Antenne mit Verstärker auf dem Dach.
    Wenn ich über das Menue und Einstellungen in die Kanalanzeige gehe und dort mir die Signalqualität ansehe, hab ich sogut wie 0% Qualität und ca 40% Signal.
    Wenn ich aber mit der grünen Taste mal eben die Kanalinfos aufrufe, hab ich 100% Qualität und 80%Signal.
    Mein Thomson den ich vorher hatte, hat mir an der selben Antenne beidemale 100% angezeigt.
    Solange das Bild in Ordnung ist und keine Störungen auftreten ist das ja wohl egal.

    Volvodidi
     
  3. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

    Hallo Kipfel!

    Sichtverbindung hin, gutes Wetter her - Zimmerantennen sind immer anfälliger auf Störungen als Hausantennen. Zum einen besitzen sie ja meist keine Richtwirkung (also die Stabantennen jedenfalls nicht), zum anderen ist der Standort ja zumeist irgendwo mitten im Haus, wo z.B. Handys, Schnurlose Telefone, WLANs oder irgendwelche Fernbedienungen vielfältig am 'rumsenden sind.

    Nach dem was Du hier berichtet hast, könnte ich mir z.B. vorstellen, daß z.B. einer Deiner Nachbarn ein längeres Gespräch auf einem schnurlosen Telefon führt, und Dein Empfang währen dieser Zeit so stark gestört ist, daß sogar die Signalqualität auf 0 sinkt. Solche Störungen finden meist auf eng begrenzten Frequenzbereichen statt - was ja auch dazu paßt, daß bei Dir dann nur ein Bouquet probleme macht.

    Mein Tip - schließ' das Teil an eine Hausantenne (die möglichst abseits von Wohnraum oder sonstigen Störern (elektr. Leitungen usw.) positioniert ist). Sicherlich würde auch schon helfen, die Zimmerantenne z.B., über ein langes Kabel verbunden, auf dem Dachboden aufzubauen.

    Gruß, Torge.
     
  4. kipfel

    kipfel Junior Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Kölle
    AW: Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

    Das Bild ist aber nicht gut, sondern bei 0% nicht mehr vorhanden. Ich dachte es sei eindeutig, dass das Bild miserabel ist.

    Ich sehe mir die Signalstärke immer über die grüne Taste an und da sind es halt 0%

    Ich habe keinen Nachbarn und bei mir in der Wohnung gibts sicher keine Störgeräte.



    Aber danke für die Tipps. Ich habe allerdings keine Lust eine Dachantenne anzuschließen. Denn wenn mein Signal 100% beträgt und das ist ja bis auf die o.g. Aussetzer der Fall dann ist alles prima.

    Und was mir gerade aufgefallen ist ist der Knaller. Ich brauche bei abgefallenem Pegel gar nicht an der Antenne rumbasteln sondern nur den Digipal vom Strom trennen und dann wieder neu einschalten. Dann ist das Signal wieder da.
     
  5. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

    Naja, kenne mich jetzt in Bonn-Beuel nicht so aus, aber das wird wohl nicht gerade mitten im Wald sein, oder? Es müssen ja nicht unbedingt Menschen in unmittelbarer Nähe wohnen - vielleicht gibt's ja auch irgendwelche technischen Einrichtungen in der Nähe, die die Störungen verursachen - da kann wirklich sehr viel in frage kommen. Vielleicht ist die Störquelle auch garnicht so nah, dafür aber sehr stark?

    Hast Du das reproduzieren können? Es gibt ja manchmal die seltsamsten Zufälle. Wenn's allerdings so wäre, daß sich der DigiPal wirklich irgendwie intern aufhängt und deswegen nichts mehr gebacken kriegt, wär's tatsächlich ein Hammer...

    Gruß, Torge.
     
  6. kipfel

    kipfel Junior Member

    Registriert seit:
    29. April 2004
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Kölle
    AW: Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

    Nun gut zugegeben. Ich wolllte nur sagen, dass ich keinen diekten Nachbarn habe. Mein nächster ist schon ein paar Meter weg und ich denke da macht das DECT dann sicher nix mehr. Andere Störquellen können vielleicht sein. Ich kanns nicht ausschließen. Aber mir würde da nix einfallen.

    Noch nicht. Ist mir vor einer Stunde zum ersten mal aufgefallen. Ich zappe so durch und schwupp Bildausfall bei ARD. 0% Signal. Stecker raus, Stecker rein. Wieder ok.
     
  7. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

    Vielleicht kannst Du's ja mal mit einer Zimmerantenne MIT Richtwirkung probieren - die Digiflex ist ja doch ein sog. Rundstrahler, oder? Auf diese Weise filterst Du etwaige Störungen ja zumindest bezüglich der Richtung aus. Oder mal in ein längeres Antennenkabel investieren, und einen ganz anderen Aufstellort in der Wohnung suchen - mithilfe der Signalstärke-Anzeige ist einem bei der Suche am DigiPal 2 ja ganz gut geholfen...

    Gruß, Torge.
     
  8. heckmeck90

    heckmeck90 Neuling

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bonn
    AW: Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

    Tach zusammen,
    also ich wohne auch in Beuel und habe das selbe Problem mit der stark schwankenden Signalqualität bei manchen Sendern - nicht bei allen. Signalstärke ist immer im grünen Bereich. Kann es wirklich mit Störquellen zusammen hängen? Es gibt neuere Antennen im Format eines leicht gewölbten Quadrates von ca. 30 x 30 cm (oder so), die angeblich Störungen herausfiltern. Könnte das helfen? Habe zwar keine Aussetzer aber leichte seltene Störungen z. B. bei Sat1.

    Gruß
    Nik
    DigiCorder T1 (super Funktionen!)
     
  9. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Warum wechselt die Signalqualität in Bonn ständig?

    Na, dann ist die Sache doch eindeutig, dein Receiver hat ne Macke.

    1. Hast du die neueste Firmware im Receiver?

    http://www.technisat.de/?site=service/download.php&produktID=1364&reload

    2. In Diskussionsoforen umschauen, ob jemand das Problem mit diesem Receiver kennt

    3. An den Technisat-Support wenden, ob der Fehler bekannt ist, oder ob dein Exemplar evtl. defekt ist.
     

Diese Seite empfehlen