1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von octavius, 3. April 2005.

  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Anzeige
    Liebe Leute,

    mich würde interessieren, auf welchen Fernseh-Programmen Ihr die Berichterstattung über den verstorbenen Papst verfolgt habt.

    Besonders stimmungsvoll fand ich die Bilder, die auf Telepace übertragen wurden.

    Seit acht Jahren sendet das Papstfernsehen aus Rom über den Satelliten Hot Bird 2 in digitaler Form - zuerst mit anderen RAI Programmen, und seit ca. zwei Jahren auf 12380 V zusammen mit dem jordanischen Fernsehen.

    Als Vorgänger von Premiere World startete im August 1996 Leo Kirch's Bezahlfernsehen DF-1. Einige Monate später ging der Satellit Eutelsat Hot Bird 2 in Betrieb - und wer damals schon eine d-Box 1 hatte, der konnte nach dem Start des neuen Orbiters von Anfang an diverse, kostenlose Digital-Programme sehen.

    Eines dieser Programme ist Telepace.

    Wer damals DF-1 Kunde war, der hatte definitiv eine Sat-Schüssel. Mit dem neuen Digital-Fernsehen war es damals nämlich so, wie es heute mit RTL, Sat-1 und Pro 7 ist: Programm-Veranstalter und Kabel-Bosse zankten sich heftig um Geld und andere Modalitäten.

    DF-1 gab es am Anfang nur über Satellit. Das wird heute gerne vergessen.

    Ich erzähle hier eine Geschichte aus dem Winter 1996/1997. Das ist acht Jahre her.

    Man hätte eigentlich erwarten können, dass die grossen Kabelnetze innerhalb von acht Jahren einen Beitrag zur Modernisierung leisten würden.

    Frage an die Kabel-Freaks: Welche der Rundfunk- und Fernseh-Programme, die seit acht Jahren ununterbrochen völlig kostenlos und unverschlüsselt über den Satelliten Eutelsat Hot Bird 2 ausstrahlen, werden heute im Kabel übertragen?

    [​IMG]

    Erschreckend, findet Ihr nicht? [​IMG]

    Könnten die Kabel-Freaks mir bitte erklären, warum diejenigen kostenlosen und unverschlüsselten Programme, die innerhalb von acht Jahren immerhin den Weg von Hot Bird 2 ins Kabel hinein gefunden haben, nur gegen einen saftigen Aufpreis erhältlich sind?

    Was soll das?

    [​IMG]

    Es gibt auf der Welt 1.1 Milliarden Katholiken. Seit vielen Jahren sendet Telepace jeden Abend um 22:30 Uhr eine Nachrichtensendung in italienischer Sprache.

    Darin wurde regelmässig über die Aktivitäten des (jetzt verstorbenen) Papstes berichtet, zum Beispiel über seine zahlreichen Auslandsreisen.

    Auch wer nicht gut Italienisch spricht, konnte durchaus mit Freude die Bilder ansehen, auf denen das segensreiche Wirken des Papstes zu erkennen war.

    Ich finde, Telepace ist eine allgemein zugängliche Informationsquelle, aus der sich jeder Deutsche gemäss Artikel 5 des Grundgesetzes frei und ungehindert unterrichten darf.

    Was spricht dagegen, Telepace flächendeckend in alle deutschen Kabelnetze einzuspeisen?

    Auch als der Papst noch lebte, habe ich Telepace gerne eingeschaltet. Es steht bei mir auf Platz 43 meiner Programm-Liste.

    Aus welchen Gründen ist Telepace nicht im Kabel?

    Mit der Digitalisierung hat das Ammenmärchen vom Kabel-Engpass ein Ende. [​IMG]

    Im digitalen Kabel gibt es weiss Gott genug Platz. Es ist auch nicht besonders schwierig, einen Hot Bird Transponder 1:1 in einen Kabel-Kanal umzusetzen.

    Warum wird es nicht gemacht? Warum enthalten die Kabel-Firmen ihren Kabel-Kunden nützliche Programme wie Telepace vor?

    Das verstehe ich nicht. [​IMG]

    Ich möchte einfach nur das Papstfernsehen sehen.

    An Tagen wie heute bin ich sehr dankbar, dass ich eine Satelliten-Schüssel habe und den Sender "Telepace" mit einem simplen Tastendruck aufrufen kann.

    Ich fände es schön, wenn Telepace auch im Kabel wäre. Heute hätten bestimmt viele Menschen davon Gebrauch gemacht.

    In der Zeitschrift "Digital Fernsehen" gibt es ein Extraheft Frequenztabellen. Dort steht auf Seite 65, dass folgende Programme zusammen mit dem Papstfernsehen den Transponder 12380 belegen:

    Abu Dhabi TV, RTCG Sat, Syrian TV, Yemen TV, Jordan TV und Sat 7.

    Wir wissen, dass es möglich ist, Satelliten-Transponder 1:1 in Kabelkanäle umzusetzen.

    Das jordanischen Fernsehen hat um 21:00 Uhr eine Nachrichtensendung in englischer Sprache und gehört damit ebenfalls zu den allgemein zugänglichen Informationsquellen gemäss Artikel 5 GG, aus denen sich jeder Deutsche frei und ungehindert unterrichten darf.

    Was wäre so schlimm daran, den kompletten Transponder 12380 V von Eutelsat 1:1 in einen Kabelkanal umzusetzen?

    Platz ist im Kabel ja genug!

    Rechtliche Fragen dürfte es nicht geben, da Telepace, Jordan TV und Abu Dhabi sicher keine Einwände gegen die Weiterverbreitung im deutschen Kabel haben werden (anders als die BBC - die hätte massive Einwände).

    Andererseits werden die genannten Sender auch keine Einspeisungsentgelte an die Kabelfirmen zahlen.

    Ich finde, wir sollten uns bei den Kabelfirmen beschweren. Ich bin dafür, dass so viele Kabel-Freunde wie möglich Briefe schreiben und die sofortige Einspeisung von Telepace ins Kabel verlangen. Natürlich muss die Einspeisung kostenlos und unverschlüsselt erfolgen.

    Schliesslich gibt es das Papstfernsehen über Satellit auch kostenlos und unverschlüsselt.

    Das Papstfernsehen ist ein markantes Beispiel dafür, dass die Kabel-Firmen den Anschluss an die Zukunft vollkommen verschlafen haben.
     
  2. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

    Leider nicht: Kabel ist und bleibt bis 862 MHz beschränkt und kann Sat-Empfang nicht ersetzen.

    Ich bezweifle das irgendjemand hier interesse an arabischen Sendern hat. ;)

    Ich möchte aber ganz andere Dinge in den Raum werfen:

    a) wieso werden freiempfangbare Programme grundverschlüsselt?
    b) wieso werden Kunden ausgesperrt?

    Es besteht kein Zweifel es fehlen eine Menge Programme bei den Kabelnetzbetreibern und eine Liste zu erstellen dürfte schon einige Zeit in Anspruch nehmen.
     
  3. JensBS

    JensBS Silber Member

    Registriert seit:
    13. April 2001
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Braunschweig
    Technisches Equipment:
    d-box1 seit 1998
    Technisat PR-K seit 05/2005
    Technisat MF4-K CC seit 03/2009
    AW: Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

    "Nützliche Programme wie Telepace" schreibst du.
    Andere Kabelnutzer würden sicherlich fragen "warum ist Telepace im Kabel? Interessiert micht nicht. Wo sind die Sender Coming Soon TV oder ORF2 Europe? Warum sind diese nicht im Kabel?".

    Es ist halt - wie vieles im Leben - Geschmackssache. Und gerade die Kabelfirmen habe das Problem, es niemals allen Recht machen zu können.
    Ich würde auch gerne mehr Sender im Kabel empfangen können und schaue manchmal neidisch auf die Kunden von KabelBW, die ein großes Digital-Free-Angebot im Kabel haben.

    Berichte zum Tode des Papstes habe ich überwiegend auf EuroNews gesehen, deren Berichterstattung sich wohltuend von N24, n-tv, ARD, ZDF abhob.
    Zufällig habe ich entdeckt, dass K-TV auch übertrug, aber die Kommentaren dieses katholischen Senders haben mir nicht gepasst.

    Es ist halt - wie bereits gesagt - alles Geschmackssache. Sicher haben einige Leute auch es auf K-TV gesehen.

    Eine andere Frage wäre natürlich auch, ob die Leute Telepace auch einschalten würden, wenn es im Kabel wäre?
    Das gilt auch für deine Frage nach der Einspeisung von Jordan TV mit der englischen Nachrichten-Sendung um 21.00 Uhr.
    Wenn es im Kabel wäre, wodurch sollte ich dann wissen, dass um diese Uhrzeit Nachrichten ausgestrahlt werden?
    Jemand, der sich für Jordanien interessiert, würde sicher diesen Sender im Kabel einschalten, aber die überwiegende Mehrheit sicher nicht.

    Aber das kann man sich auch von deutschen Sendern wie EinsMuxx oder Bahn-TV sagen. Nur ein Bruchteil der TV-Seher schalten bestimmt diese Kanäle ein.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

    ... ich finde die Liveübertragungen von K-TV haben einen gewissen Unterhaltungswert, insbesondere was vom Vatikan übertragen wird. Bei denen sind wohl einige nicht so Erfahrene dabei. Karfreitagsmesse im Petersdom - auf einmal fing da in Mikronähe einer voll an zu schnarchen, was den Kommentator wohl doch ein wenig aus dem Konzept gebracht hat.
    Der Kommentator versucht immer alles zu übersetzen, auch die Texte der Kirchenlieder. So kommt es vor, das man auf einmal nur noch rascheln hört und der fragender Kommentar "da habe ich jetzt nichts zu" ...

    Einfach Klasse der Sender und das ganz ohne Klingeltonwerbung und nervender Werbung ...

    ... Bahn TV ist eigentlich ein Programm für Bahnmitarbeiter, dementsprechend wird auch immer deutlich gemacht, wie toll die Bahn doch ist. Aber es gibt in Deutschland eine ganze Menge Eisenbahnfans, die bei dem Programm auch auf ihre Kosten kommen. Die könnten aus ihrem Programm noch einiges machen, das Problem ist eben, das es als Mitarbeiterfernsehen lizensiert ist ...

    ... aber wen interessiert denn Telepace, Abu Dhabi TV, RTCG Sat, Syrian TV, Yemen TV, Jordan TV und Sat 7 (ist das ein Programm aus dem Hause SevenOne). Was ist das überhaupt, senden die in deutsch ?
    Aber wahrscheinlich sind das wieder Zappingprogramme für Sat-Freaks die gerne den 4000 Speicherplätze an ihrem Receiver voll mit FTA-Programmen hätten. Aber was will der 08/15 Kabeluser damit ? Gibt doch viel interessantere deutschsprachige Programme ...
     
  5. JensBS

    JensBS Silber Member

    Registriert seit:
    13. April 2001
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Braunschweig
    Technisches Equipment:
    d-box1 seit 1998
    Technisat PR-K seit 05/2005
    Technisat MF4-K CC seit 03/2009
    AW: Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

    @mischobo

    Ich schaue sonst nie K-TV und bemerke den Sender immer nur beim Zappen.
    Nur gestern am Samstag war ich wegen der Berichterstattung interessiert, was dieser Sender überträgt.
    Ich glaube, er hat erst mit der Liveübertragung begonnen, nachdem der Papst gestorben war. Ich kann mich aber auch täuschen.

    Deinem letzten Absatz stimme ich zu.
    Die genannten Sender sind arabischsprachige Sender.
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Treffer! [​IMG]

    Du hast absolut recht.

    ORF 2 Europe und auch das Schweizer SF-Info müssen unbedingt mit besonderer Dringlichkeit eingespeist werden, denn es sind immerhin deutsche Sender, die jeder versteht.

    Es gibt überhaupt keinen sachlichen Grund, diese Sender nicht einzuspeisen.
    In Baden-Württemberg ist das richtig gut. Das sehe ich auch so.
    @JensBS: Da unterschätzt Du aber den Effekt, den DVB-T auf die Medienlandschaft haben wird. Hier in Hagen kommt die ARD terrestrisch von Kanal 9 Langenberg. Am 1.1.2006 wird das PAL-Signal abgeschaltet und durch einen MPEG-2 Mix ersetzt, in welchem ARD Muxx standardmässig enthalten ist.

    Mit allergrösster Wahrscheinlichkeit werden die vielen Hunderttausend DVB-T Kunden in der Region Rhein-/Ruhr den Komfort der "zweiten" digitalen ARD annehmen - was den Markt-Anteil von Eins Muxx angeht, bin ich deshalb ausgesprochen optimistisch.

    Kabel-Kunden sind schon wieder im Nachteil, weil es einerseits durch die fehlende Einigung mit RTL und Sat-1 und andererseits durch die mutwillige, widersinnige Grundverschlüsselung mit dem Verkauf von FTA-DVBC-Boxen überhaupt nicht voran geht.

    Ich meine, wer kauft sich denn heute eine FTA-DVBC Box, wenn die Chance gross ist, dass man in zwei Jahren damit weder RTL noch Sat-1 gucken kann? Deswegen können im Kabel eigentlich nur die Premiere-Abonnenten / Pay-TV-Abonnenten und die Türken / Italiener / Spanier das neue ARD Eins Muxx Fernsehen gucken.

    Bei DVB-T ist das anders: ARD Eins Muxx ist von Anfang an für jeden dabei. Das Programm gab es sogar schon im Testbetrieb.

    Amsp schrieb:
    Das Interesse ist grösser, als ich ursprünglich gedacht hatte.
    Das sind nicht ganz andere Dinge - das habe ich ja in meinem Eröffnungsposting auch angeprangert. [​IMG]
    Beispiel: Rai Uno, Rai Due, TVE Internacional und der Portugiese waren ab Inbetriebnahme des Hot Bird 2 auf diesem Satelliten anzutreffen - die Italiener digital, der Spanier und der Portugiese zunächst analog, inzwischen aber nur noch digital.

    Diese vier Auslandssender gibt es in jedem Kabel - aber eben nicht für deutsche Kunden.

    Die Kabel-Firmen möchten diese Programme gerne in kostenpflichtigen Zusatz-Paketen vermarkten. Der Spanier würde hier in Hagen 2.45 Euro monatlich Aufpreis kosten.

    Warum in aller Welt soll ein FTA-Programm im Kabel 2.45 Euro extra kosten?

    Was genau ist die Leistung, welche die Kabel-Firma für dieses Entgelt erbringt?

    Hier stinkt es!

    Noch ein Beispiel: iesy hat ein "englisches Paket" gestrickt, welches saftige 10 Euro im Monat zusätzlich kostet. Darin ist dann - endlich - Sky News enthalten - ein mehrfach prämierter Nachrichten-Sender, der seit mehr als zehn Jahren frei und unverschlüsselt über Satellit sendet.

    Wenn ich nun Kabel hätte - und keine Sat-Schüssel - und wenn nach der geplanten Fusion von iesy und ish das o.g. "englische Paket" auch hier in Hagen angeboten würde (was noch nicht der Fall ist) - tja, dann würde ich wohl oder übel die 9.95 Euro zusätzlich berappen, damit ich wenigstens ein paar englisch-sprachige Sender gucken kann.

    Das kostet dann: 14.50 Euro Einzelnutzervertrag + 2 Euro digitale Grundgebühr + 2.45 Euro für den Spanier + 10 Euro für das englische Paket = 28.95 Euro. Und das ohne Zweitkarte.

    Hier im Forum hatte sich letztes Jahr ein Irländer angemeldet, der bereit war, irische Sky Boxen in Kartons einzupacken und nach Deutschland zu schicken.

    Das komplette Sky Family Entertainment Package mit 100 Programmen kostet 28.50 Euro.

    Die Abzocke im deutschen Kabel funktioniert nur, weil viele Vermieter dem Irrglauben anhängen, Kabel sei der bessere Weg, und weil in der EU Pay-TV-Programme kleinkariert nach Landesgrenzen (und nicht nach Abonnentenzahl) abgerechnet werden.

    Das heisst, ob die Abzocke mit dem Kabel überhaupt funktioniert, wissen wir noch nicht.

    Heute war ich im Hochsauerland in einer der grösseren Städte am Bahnhof und wollte eine Fernseh-Zeitschrift kaufen. Die hatten keine, wo die neuen Digitalprogramme der Kabel Deutschland GmbH dringestanden hätten.

    So gross kann der Run auf das neue digitale Pay TV der KDG also gar nicht sein.

    Der Silverline Movie Channel sendet seit einem Jahr, aber keine einzige, am Bahnhof käufliche Wochenzeitschrift listet sein Programm. Nach einem Jahr! Spricht das nun für überragende Markt-Penetranz? Oder ist der Silverline Movie Channel vielleicht ein Rohrkrepierer? [​IMG]

    Komische Verhältnisse sind das im Kabel. :eek:
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

    @JensBS

    ... als ich gestern abend um 22:11h die Glocken unserer Kirche läuten hörte, wußte ich natürlich sofort was los war. Habe auf die schnelle mal auf Phoenix geschaltet, da lief allerdings eine Liveübertragung mit dem läuten vom "Decke Pitter" des Kölner Dom. Hab' dann per Programmliste Bibel TV gesucht und ausgweählt. Hatte allerdings dabei nicht bemerkt, das mein Receiver wg. offenbar eines Konfigurationsfehler bei ish wieder andere Programmkennung erhalten hat. Unter Bibel TV verbarg sich nämlich Rhein-Ruhr-TV; und da kam keine Liveübertragung aus dem Vatikan, sondern da hat sich ein Mädel nackisch gemacht (hab' mich schon bei ish beschwert). Danach hab' ich mir dann K-TV angetan. Naja, auf den ARD-Bouquets waren ja fast alle Programm gleichgeschaltet, kam überall das gleiche.

    Nochmal zu K-TV: da habe ich doch schon sehr oft den Eindruck, das es sich dabei um einen "offenen Kanal" handelt, denn Übertragungs- und Moderationstechnisch wirken die nicht unbedingt professionell. Bibel TV wirkt da schon deutlich professioneller.
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

    ... weil es genug Schmarotzer gibt, die Kabel nutzen ohne dafür zu bezahlen, ausgesperrt werden ...
    Kunden ausgesperrt ? Wieso das ? Ich durfte frei entscheiden, mich als ish digital TV Kunde anmelden zu dürfen. Mir hat das keiner verboten ....
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

    Auf keinem!
    Mir hats schon gereicht das auf allen ÖR das Programm geändert wurde.
    Kann nicht nachvollziehen warum so viel Wirbel gemacht wurde.
    Gruß Gorcon
     
  10. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: Warum sind Telepace, Abu Dhabi und Jordan TV nicht im Kabel?

    Willst Du eigentlich Deine Sperrung riskieren? Du hast mit genau demselben Posting schonmal Eike herausgefordert...

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=71314

    Auch wenn Deine Ueberlegungen dem Kabel gegenueber zutreffen, "Querversuche" sind es schon, die Du mit Deinen Posts machst.

    Kabel versucht eben, "Service" anzubieten. Dieser "Service" ist das Verfuegbarmachen von Programmen verschiedenster Satelliten mit eben nur einem Kabel. Und etwas mehr "Service" wie Fremdsprachenprogramme, lassen die halt was kosten. Deutschland hat eh eine Geschichte beim Kabel, die weltweit seinesgleichen sucht. Die deutsche Medienlandschaft generell ebenso. In den ganzen letzten 20 Jahren haben so viele Koeche in dem Medienbrei rumgeruehrt, dass eben solche Situationen und Tatsachen entstanden. Jetzt noch DVB-T. Um Gottes Willen (nicht falsch verstehen). Hat jemand Lust, seinen Doktor mit der Auseinandersetzung dieser Problematik zu machen.
     

Diese Seite empfehlen