1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum nicht mehr 16:9?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von jonasma, 11. Dezember 2004.

  1. jonasma

    jonasma Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Magdeburg
    Anzeige
    Der Handel verkauft zunehmend durch die Plasma und LcD Fernsehgeräte 16:9 Empfänger. Warum stellen sich die Sender nach nun 16 Jahren nicht darauf ein und bringen ihre Sendungen mehr in 16:9. Sogar solche populäre Sendung, wie WETTEN DASS wird immer noch in 4:3 ausgestrahlt.
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    Es kommen zunehmend 16:9 Sendungen im deutschen Fernsehen. Aber sehr langsam. Zum Beispiel "Lindenstraße" mit etwa 5 Millionen Zuschauer wird ab nächsten Jahr im 16:9 Format ausgestrahlt. Das ist schon mal der Anfang, dass die ältere und bekannte Sendungen / Serien im 16:9 Format ausgestrahlt werden.

    20:15 Filme auf ARD und ZDF werden fast immer im 16:9 Format ausgestrahlt.

    Bayern3 und 3sat sendet auch häufiger Breitbild-Sendungen.

    SWR sendet seit kurzem endlich 16:9 anamorph aus.

    Wir sind eben langsamer als z.B. Engländer. BBC strahlt fast immer 16:9 Sendungen / Filme aus. Auch Nachrichten. Die private Programme wie ITV strahlt sogar auch fast immer 16:9 Werbung aus. "QVC England" strahlt auch im 16:9 Format aus.

    Vielleicht wollen die öffentliche rechtliche Programme nicht, dass die gewohnte Bürger nicht sofort protestieren sollen (es gab mal Protest in England wegen zunehmende Breitbild-Sendungen). Die öff.recht. wollen eben, dass wir (4:3 Seher) uns schleichend langsam an die schwarzen Balken gewöhnen müssen oder sollen. ;)
     
  3. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    Meinst du mit schleichend 50 Jahre? Bis alle Rentner die Radieschen von unten sehen? :D
     
  4. jonasma

    jonasma Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    .....aber sehr schleichend, die Öffentlich Rechtlichen leisten ja schon einen kleinen Beitrag, die Privaten kaum, Premiere schafft es noch nicht mal Fussball in 16:9 zu übertragen. 16 Jahre ist es her, dass die ersten 16:9 Geräte herauskamen. Da müssten doch heute endlich 90% aller Sendungen in diesem Format ausgestrahlt werden.
     
  5. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    Es sind die Privatsenden, die 16:9 ignorierern und nicht die ÖR
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    Was die schwarzen Balken angeht zeigen die Privaten ja mittlerweile auch genug davon. Halt nur in Letterbox (nicht anamorph) aber doch in 16:9. Pro7 zeigt mittlerweile sogar viele Filme im Originalformat (also richtig dicke schwarze Streifen).
    Die schwarzen Balken sind also weniger das Problem, sondern man traut dem Großteil der Zuschauer nicht zu ihre Geräte richtig einzustellen. Ich hab mal von einem Pro7 Mitarbeiter gehört, sie würden ja schon anamorph senden (ist technisch kein Aufwand) aber man hat Angst, dass sich die Beschwerdeanrufe häufen. Ein weiteres großes und entscheidendes Problem ist der Übergang von 16:9 auf 4:3 in den Werbepausen. Einige Boxen kriegen das angeblich nicht sauber hin, und man möchte ja das der Zuschauer die Werbung ohne Störung sehen kann !
     
  7. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    den zweiten Teil deiner Aussage trifft nicht ganz zu. Ich habe in der Vergangenheit mehrere Mails an die ÖRs geschickt und es kam immer wieder der selbe pla pla noch zu viel 4/3 Geräte usw. Die sollten mal eine richtige Umfrage starten, nicht wie viele 16/9 TVs es gibt sondern wie viele mit 16/9 Umschaltung. Da kommt ein ganz anderes Ergebnis raus. Und noch scheint den Technikern nein den Verantwortlichen zu entgehen mit einer Digibox kann man sein Format der Wahl treffen wie es ihm beliebt. Von einer anamorphen Ausstrahlung profitiert jeder, der Film Fan kann es im Originalformat sehen und der 4/3 Fetischist kann es im Vollbild schauen. Dagegen spricht eine Letterboxausstrahlung nur die an die es gerne Breit sehen und der 4/3 Feti muß mit den Balken leben. Wendet euch doch mal an unsere Gönner die haben wenn sie wollen auch ein kleines Druckmittel:winken: .
     
  8. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    @Eric el: und genau das trauen die Sender den Zuschauern nicht zu, diese Einstellungen zu machen. Und leider oft zu recht ...
     
  9. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    Leider nur eine halbgare Lösung. Letterbox macht auf mich schon einen Qualitätiv schlechteren Eindruck als anamorphes 16:9.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.655
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Warum nicht mehr 16:9?

    Das ist ja auch kein Wunder. Aufgezoomt siehts Du ja nur (ja nach Filmformat) 4xx Zeilen. Anamorph heißt ja volle PAL-Auflösung.

    Nun hab ich ja auch eine 16:9-TV und sehe es könnte weit mehr sein was in diesem Format ausgestrahlt wird. ;) Aber die Mehrheit hat nun mal einen 4:3-TV. Daran sollte man denken.

    Dennoch sieht man nun gerade bei Premiere wie wenig in 16:9-anamorph kommt. Wenn dann auch noch die Logos im Letterbox Format in den Streifen gesetzt werden, wird die automatische Formatanpassung gestört. (z.B. SciFi, MGM)
    Das machen die Privaten besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen