1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von samlux, 11. September 2008.

  1. samlux

    samlux Platin Member

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Luxemburg
    Anzeige
    Hallöchen,

    mich würde wirklich mal brennend interessieren, warum PayTv in Deutschland einfach kein Erfolg wird!
    Ich denke es liegt einfach daran, dass die Zeiträume zwischen Pay und Free TV zu kurz sind...warum sollen die Deutschen PayTv abonnieren, wenn sie spätestens 3 Monate später auch alles fast (für lau) im Free Tv sehen können?? Da war Börni's Idee, SAT1 zu kaufen gar nicht mal so schlecht. Somit hätte man sich die die Free und PayTv Rechte gemeinsam sichern können um so auch die Zeiträume zwischen den Ausstrahlungen zu verlängern.
    Für mich wäre die ideale Strategie folgendermassen:

    4 Monate nach Kinostart kommt die DVD (gleichzeitig Video on Demand)
    2 Monate später reguläres PayTv
    1 Jahr danach Free Tv

    oder liege ich da sooooooooooooo falsch?????
     
  2. Eike

    Eike Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    44.768
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??

    1.) Weil wir eine gute Auswahl an Free-TV haben, was den meisten Leuten reicht.
    2.) Weil die DVD auch ziemlich zeitnah nach dem Kino einem hinterhergeschmissen werden.
    3.) Weil der Finanzielle Spielraum immer weiter sinkt
    4.) Alle PAY-TV-Formate, egal ob Premiere oder die Kabel-Pakete sind recht verzichtbar. Nur wer genügend Kröten über hat, wird dafür bezahlen.
     
  3. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    28.140
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??

    Das Problem ist der große FreeTV MArkt und der analoge Empfang, insbesondere bei Kabel.
    Nehmen wir zum Besipiel Frankreich, dort gibt es analog über Anennte TF1, FR2 und FR3. Im VHF Band Canal PLUS und FR5/Arte und dann M6 auf schwächeren Frequenzen. Regional noch RTL9 aus Luxemburg. Weiter sind die Programme noch auf Atlantic Bird empfangbar.
     
  4. NoRegret49

    NoRegret49 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    3.948
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??

    Deine Argumente sind schon richtig. Das Top-Angebot im FreeTV in Zeitnähe der Veranstaltungen (vor allem beim Sport), bedingt auch durch die Großmacht-Stellung der Zwangs-Gebühren-Öffentlichen-Abzocker ist sicher der wichtigste Grund, die "ich zahl nix"-Mentalität der Deutschen allgemein auch.
    Aber es gibt noch mehr Gründe...
    Viele Bekannte von mir, die sich grinsend auch noch viel teureres PayTV leisten könnten, abonnieren das nicht. Weil sie gar keine Zeit haben, zu schauen. Ein Geschäftsfreund von mir ist Fußballfan. Er kann aber weder Samstag noch Sonntag schauen. In der Woche - CL - ist es auch mau. Also wozu PayTV abonnieren, wenn man es nicht schauen kann. Wenn man ohnehin die Dinge nur in Aufzeichnung sieht, reicht das Angebot.
    Ich selbst nehme sehr viel von Premiere an Filmen, die mich interessieren, auf Recorder auf. Weil ich nicht Punkt 20.15 Uhr vor der Glotze sitzen kann, geht einfach nicht. Da sind Download-Anbieter für Filme doch viel praktischer, die startet man, wenn man will, und man kann sie auch mal unterbrechen, wenn ein Anruf kommt etc.
    Dazu kommen dann noch die typischen Premiere-Fehler. Nur als Abnudel-Kanal für Filme und Sport ohne Magazine, Diskussionen und ein wenig drum herum um den Sport zieht man niemand vor die Glotze.
    Es gibt also eine Menge weiterer Gründe.
    Für mich stirb PayTV. Erst in Deutschland wg. der besonders schlechten Bedingungen, dann auch anderswo. StreamTV über das Web ist die Zukunft, live und auch auf Abruf.
     
  5. samlux

    samlux Platin Member

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Luxemburg
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??


    Ich bin mir bewusst, dass es am grossen Free TV Markt liegt, aber das könnte man doch sehr geschickt lösen, indem man als PayTveben einen Free TV Sender nebenher betreibt und dort nach 1-2 Jahren erst die Filme oder Serien ausstrahlt...
    Wir haben in Luxemburg einen noch grösseren Free TV Markt (natürlich keine eigenen Programme - nur ein paar- aber eben alle deutschen, französischen, belgischen und niederländische Programme und die üblichen Spartenkanäle eben...), aber trotzdem haben bei uns viele Premiere, Canal+ oder Sky abonniert (was offiziell gar nicht sooooo einfach ist)..

    Kommt mir jetzt aber bitte nicht mit dem Spruch... ja ja ihr Luxis...ihr könnts euch ja auch leisten :D :wüt:
     
  6. Eike

    Eike Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    44.768
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??

    Am analogen Kabel liegts gar nicht. Auch in GB wird und kann nicht das gesamte BSkyB-Angebot offeriert werden. Sondern nur die Premium-Pakete.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2008
  7. ralfsch

    ralfsch Junior Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    29
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??

    Woher kommt nur immer diese Propaganda von wegen "ich zahl nix"-Mentalität?
    Die Leute zahlen GEZ-Gebühren und das nicht wenig und/oder werden im Trommelfeuer mit schwachsinnigster Werbung hoch 3 beschossen.

    Da "zahlt" man schon recht nett, wenn auch nicht ausschließlich monetär.

    PayTV, repräsentiert in Deutschland durch Premiere&Co, ist einfach völlig unattraktiv für die Masse. Ob man sich jetzt die 500. Wiederholung von "Unterm Dirndl pfeifts der Almhuber" anschaut oder die 500. Wiederholung von "Der härteste Job Alaskas" macht im Endeffekt keinen Unterschied.
    Wenn man dann noch mit mehrjährigen Mindestvertragslaufzeiten und Zwangsreceivern drangsaliert wird guckt sich die Masse halt lieber den Mutantenstadl an oder den Dummbeutel von "Wetten das". :D
    Ich habe Flex und hole mir die Pakete auf die ich gerade Lust habe. Manchmal nur wegen einer Sendung. Und wenn es drölfzig € kostet, ist es halt so. Aber bei gestiegenen Lebenshaltungskosten, gestiegenen Steuern und gesunkenen Reallöhnen kann ich verstehen, das sich da die Masse verweigert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2008
  8. samlux

    samlux Platin Member

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Luxemburg
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??


    hmm....es liegt also am miesen Premiere Programm ?? gut,es gibt besseres PayTv, ganz bestimmt...von der Übertragunsqualität her ganz sicher (aber ich denke mal, das kriegen eh nur wirkliche TechnikFreaks mit)...Zwangsreceiver gibt es (noch) nicht wirklich...du kannst dir jeden beliebigen Receiver holen und Premiere empfangen...und naja, die Laufzeiten...Verträge mit Mindestlaufzeiten gibt's immer und überall...

    Das mit dem Mutantenstadel und dem Dummbeutel von Wetten Dass hat mir allerdings gefallen...für was hast du dich denn entschieden, Premiere oder Mutantenstadel?? :(
     
  9. ralfsch

    ralfsch Junior Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    29
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??

    Naja, rufst du Premiere an, erzählen die dir ein anderes Lied. Und wenn du dich dazu durchgerungen hast, Abonnement zu werden muss du die Serienummer eines zertifizierten Receivers parat haben, sonst gibts nix.
    Insofern -> Zwang. Erklär mal einem auf der Straße das er sich 2 Receiver zulegen soll, um die freie Wahl zu haben. Der ruft die Jungs mit der Kuscheljacke. Und seit NDS ist selbst die Möglichkeit erstmal passe für Neukunden. Und dabei kannst du ihm erklären, das er für jeden simultan laufenden Receiver im gleichen Haushalt (den der Kinder z.B.) einen extra Vertrag braucht, also er 2 x zahlt. ;-)

    Also mich hat allein schon die Receiverproblematik jahrelang davon abgehalten Premierekunde zu werden. Auch als das Programm noch besser war. Ich muss mir noch einen Receiver anschaffen obwohl ich bereits einen damals 1500DM teuren Receiver mit Schacht, Festplatte und allem habe? Wegen Jugendschutz? In einem Haushalt ohne minderjährige Kinder? Hä?

    2 Jahre sinds nicht immer und überall. Und unter 1 Jahr geht gar nix ausser Flex wo direkt deftig nachgelegt wird vom Preis. :)

    Ich guck kaum TV, aber muss gestehen das ich den Discovery-Channel mag. Jaja,ich weiss, die Bild-Zeitung unter den Dokus, aber mir gefällts. Und ja, ich zahl dafür im Moment 30€. Flex und so. :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2008
  10. samlux

    samlux Platin Member

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Luxemburg
    AW: Warum klappt's nicht mit PayTv In Deutschland??

    :D ich seh Falcon Crest bei Passion ist mindestens so schräg wie Discovery:eek:
     

Diese Seite empfehlen