1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum kein Gesetz, dass zur DAB-Ausstrahlung verpflichtet?

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Gummibaer, 23. Oktober 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    In den USA konnte die FCC ja schließlich auch vorschreiben, dass bis 2007 nur noch digitales terrestrisches Fernsehen gesendet wird.

    Bei DAB müßte man ja nicht ganz soweit gehen - es würde reichen, wenn jeder, der Radio senden will, dies im DAB-Standard tun MUSS und wenn er möchte, darf er UKW noch dazunehmen, aber MAXIMAL in einem Radius, der mindestens 15% geringer ist als der mit DAB versorgte.

    WENN mir nämlich staatlich garantiert würde, dass ein heute gekauftes DAB-Radio nicht in einem Jahr für einige weitere Jahre, in denen es mangels Förderung kaum DAB-Sender gibt (oder gar für immer) nutzlos wird, DANN hätte ich möglicherweise bereits eins. Das Blaupunkt Woodstock höchstwahrscheinlich.

    Wer denkt ähnlich?

    <small>[ 23. Okober 2003, 18:52: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. Ole

    Ole Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2001
    Beiträge:
    918
    Janz einfach. Weil DAB im derzeitigen Ausbau nichtmal Kapazitäten für alle bestehenden UKW-Programme hat. 15 % weniger Reichweite wird auch schlecht möglich sein. In Deutschland gibt es vorwiegend landesweite Ketten und über UKW hat man nunmal einen weit größeren Overspill als mit DAB, das mit Glück ein paar Kilometer über die Landesgrenze reicht. 15 % weniger würde bedeuten, dass der Empfang bereits im eigentlich zu versogenden Gebiet zusammenbräche.
     
  3. Hab-keine-Lustmehr-hier

    Hab-keine-Lustmehr-hier Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    74
    Ort:
    .
    Ganau, DAB müsste gesetzlich verboten werden. Kapazitäten und Reichweiten sind nicht dafür ausgelegt und viel zu teuer, deshalb ist DAB zum Scheitern verurteilt.

    Es hat in der Radiolandschaft noch wie nirgends anders soviel verschiedene Systeme gegeben die alle gescheitert sind und davon wird DAB auch nicht verschont.

    Man darf nicht alles gesetzlich regeln. Wir haben schon genug solcher Gesetze.

    Wir bekommen als Bürger sowieso schon alles vorgeschrieben und werden entmündigt, da muss das nicht auch noch DAB sein. Man kann eben nicht mit Gesetzen ein schlechtes System ohne ausreichende Kapazitäten zwangsverordnen sondern muss es der Wirtschaft überlassen, dort zeigt sich dann schon was beim Endverbraucher ankommt. Das einzige, was bisher noch zu 100% Bestand hat ist und bleibt UKW.

    hier einige Beispiele:

    DSR: Pleite / ca. 250000 Geräte sind Schrott
    DMX: Pleite / System ist dadurch z.T. nutzlos
    ADR: demnächst Pleite / 750000 Geräte Schrott
    DVB: wird eine Direktempfangsalternative sein
    DAB: haufenweise Sender haben schon abgeschaltet
    UKW: wird einzig auch in Zukunft Bestand haben

    Soviel zu meiner persönlichen Meinung ! breites_

    Gruß von Steve !


    [​IMG]
     
  4. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    @kv6c
    Warum bist du dann in einem Forum das sich mit Digital-TV und Radio beschäftigt? w&uuml;t
     
  5. Hab-keine-Lustmehr-hier

    Hab-keine-Lustmehr-hier Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2003
    Beiträge:
    74
    Ort:
    .
    Hallöle,

    was hat die Pleitegeschichte der vergangenen Radioübertragungstechnik hier mit meinem Forumbesuch zu tun, darf man hier nur posten, wenn DAB gesetzlich zwangsverordnet wird oder akeptierst Du keine Kritik ? durchein

    Gehe mal raus und frage einen Otto-Normalverbraucher nach DAB, DSR oder ADR, der wird der Meinung sein, daß es sich dabei um ein neues Antiblockiersystem handelt und wenn er noch die Preise hört dann ......, soviel zu DAB und den Bekanntheitsgrad.

    Nun kannst Du Dir denken, warum DAB meiner Meinung nach zum Scheitern verurteilt ist. Ich habe wie auch andere Radiofreaks zu viel Geld in Geräte investiert, die jetzt nur noch puren Schrott wert sind und glaube mir, selbst ich als Radioliebhaber werde nicht erneut ein zukunftsuntaugliches geldverschlingendes Radioübertragungssystem wo die Sender schon jetzt abschalten unterstützen zumal ich direkten beruflichen Einfluss darauf habe.

    Außerdem sollte gerade ein Forum wie dieses die verschiedensten Auffassungen beinhalten, damit jeder sich sein eigenes Bild davon machen kann.

    Das Dir meine Meinung nicht gefällt hat mit meinem Besuch hier im Forum und mit meinem Forumbeitrag soviel zu tun, wie DAB mit einem Antiblockiersystem.

    Wenn Du denn positiv gegenüber DAB eingestellt bist, dann äussere Dich doch einfach darüber anstatt mich zu fragen, warum ich hier poste. Dann könntest Du ja auch mal die positiven Seiten von DAB hier auftischen und dem schlechten Image von DAB somit etwas Abhilfe schaffen oder weißt Du nix positives von DAB zu berichten ? sch&uuml

    Gruß von Steve !


    [​IMG]
     
  6. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    Mir isses in deinem ersten Post nur so vorgekommen, als ob du sämtliche Digitaltechniken als schlecht, unbekannt, nicht sinnvoll siehst...

    Die Vorteile von DAB düften wohl den meisten hier bekannt sein. Dass DAB schon vollkommen ist, sage ich nicht - und das ist es ja leider auch noch nicht ganz...
    Allerdings überwiegen die Vorteile.

    <small>[ 28. Oktober 2003, 18:04: Beitrag editiert von: DigiAndi ]</small>
     

Diese Seite empfehlen