1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von arte-neu, 30. Dezember 2009.

  1. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Mir ist gestern zum wiederholten Male passiert, dass ein aufgenommener Film abgeschnitten wurde. Die Zeiten des EPG beim Bayerischen Fernsehen (Ein Glückliches Jahr - ab 1:30 Uhr) stimmten nicht, bzw. war 5 Minuten zu kurz, daher fehlen diese 5 Minuten am Ende.

    Dieses Phänomen habe ich bei den Privaten inkl. Sky oder Unitymedia noch nicht erlebt.

    Schade, dass der ÖRR wirklich gute Spielfilme zu hauf erst jenseits der Mitternachtsgrenze ausstrahlt, da wäre aber zumindest ein verlässlicher EPG von nöten. An sonsten ist mir schleierhaft, warum man überhaupt Spielfilme und diese Zeit ausstrahlt, das könnte man sich dann auch sparen.

    Schade.
     
  2. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Das liegt einfach daran, dass sich gerade Live Sendungen auch mal zeitlich anders laufen können... Gerade die Rundschau um 21:45 überzieht gerne mal ein paar Minuten.

    Und da die meisten Receiver dann eine EPG Verschiebung nicht berücksichtigen kommt es dann halt zu fehlerhaften Aufnahmen...

    Deswegen immer mit Vor- und Nachlaufzeit programmieren. Anders funktioniert das nicht, auch nicht bei den Privaten... Auch wenn es da dank weniger Live Sendungen meistens nicht so auffällt.

    Bei Kabel1 z.B. muss ich für die tägliche Aufnahme von StarTrek oft 10 Minuten Vorlaufzeit und 20 Minuten Nachlaufzeit programmieren, damit da nicht etwas fehlt.
     
  3. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Seltsamerweise habe ich dieses ärgerliche Phänomen zuweilen sogar beim Theaterkanal, der ja nur Konserven sendet.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Das ist nur eine Sache der FW des Receivers. i.A. wird der EPG bei den ÖR zeitnah angepasst. (bei ZDF und ARD funktioniert das, sogar bei Wetten dass problemlos.)
    Leider halten die receiver hersteller es nicht für nötig das einzubauen oder haben immer irgendwelche Ausflüchte das die Sender schuld wären.
     
  5. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Das können ja oft genug nicht mal die Receiver, wo die Software von Menschen gemacht werden, die auch Konsumenten sind.

    Die DBOX2 berücksichtigt EPG Änderungen auch nicht, wenn man einen Timer programmiert hat.
    Die Coolstream soll das auch nicht können.
    Und die Dreambox hat damit auch so ihre Probleme...

    Selbst Receiver mit einen eigenen EPG Service, wie die von Technisat ignorieren das...


    Da kann man sich durchaus fragen, gibt es solche Receiver überhaupt?


    Und dann kommt das durchaus auch auf den Sendern an.
    Es gibt Sender die passen im EPG die Uhrzeit an... Es gibt aber auch Sender die stoppen den EPG einfach und lassen die Uhrzeit unangepasst.
     
  6. r64

    r64 Gold Member

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Das liegt nicht mal am EPG sondern einfach am Programm selbst!

    Man kann sich auf die ÖRA nicht verlassen. Stundenlange Verzögerungen im Ablauf oder plötzliche Programmänderungen sind an der Tagesordnung.

    Und oft genug fliegen Sendungen ersatzlos aus dem Programm und werden nie mehr gezeigt !:wüt:

    Und woran liegt das? Weil sie einfach nicht in der Lage sind zu planen! Unfähigkeit und Ignoranz ist das gegenüber den Menschen die nachfolgende Sendungen schauen möchten! Statt dessen blenden sie knallblaue Laufbänder in die Filme ein!


    Mal ehrlich: Bei einem Konzert kann man das vielleicht noch verstehen dass überzogen wird, aber die Redakteure einer Nachrichtensendung sollten schon fähig sein, ihre Themenwahl der Sendezeit anzupassen und nicht umgekehrt!

    Es sind doch die Themen schon vorgegeben und vor Beginn der Nachrichten zusammengetragen worden. Die Tagesschau überzieht ganz selten mal, nur wenn es bei Live Schalten zu technischen Problemen kommt.

    Ich kann das nicht akzeptieren, dass die Menschen genau wissen, dass ihnen nur z.b. 15 oder 30 Minuten zur Verfügung stehen und sie trotzdem endlos labern müssen oder noch Beiträge einschieben (meist Sport). Dann hätte man vielleicht statt dessen das ein oder andere vorab streichen müssen um Puffer zu haben falls während der Sendung noch jemand stirbt. Und wenn sie früher fertig sind, wird eben Testbild mit B3-Musik oder Wetterkamera gezeigt, bietet sich ja gerade bei den Bayern an. Die haben soviel Berge.

    Spielfilmzuschauer sind für die ARD / ZDF Intendanz einen D.reck wert. Wir sind die Unterschicht, der allerletzte Haufen Schei.ße weil wir uns nur berieseln lassen und nicht ihre ewig negativen Nachrichten voll mit Polit-Propangada (Stichwort Nacktscanner, Schweinegrippe, Fußball Wettskandal, angebliche notleidende Banken, Stasi usw.) fressen.

    Wir sind nichts wert für die Herren die da oben über uns auf dem Thron aus Gebührengeldern sitzen. Nur wer Gequatsche über Nichtigkeiten (Lanz, Illner, Christiansen) sehen möchte wird gut behandelt. Alle anderen werden immer nur vertröstet und um Verständnis gebeten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2009
  7. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Jetzt übertreib mal nicht :rolleyes:
    Solangsam wirds albern, den Film den du hier indirekt ansprichst kommt NÄCHSTES JAHR. Wann kapierst du das endlich...

    Und wenn es nunmal was wichtigeres gibt, hat das nunmal Vorrang...

    Man kann auf der einen seite nicht die Grundversorgung beim ÖRR fordern und sich dann beschweren wenn er diese nachgeht :eek:
    Nur weil DU nicht verstehen kannst, dass man KEINE Live Sendung auf die Sekunde genau planen kann, sind diejenigen nicht gleich inkompetent oder gar Ignorant...

    5 Minuten Verspätung auf den ganzen Tag verteilt, kann man sehr leicht hinkriegen, egal wieviel man nun plant oder nicht...

    Es muss nur ein Interviewpartner den man live fragt, etwas längere Sätze als geplant benutzen und schon passt es nicht mehr. Nicht nur bei technischen Problemen.
     
  8. thunderlips

    thunderlips Board Ikone

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    3.880
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Schüssel
    Receiver
    Sound Anlage
    TV
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Und das Beste ist: Das wird von Dir finanziert.
     
  9. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Anfangs gab es wirklich grosse Probleme seitens der Sender (ÖR wie Private) mit den EPGs. Mitterlweile passen sie sie recht genau an. Am besten stimmen "Now&Next".
    Allerdings gibt es PVRen, welche nur einmal am Tag die EPGs aller Sender auslesen und danach nur noch beim Einstellen eines Senders dessen EPG neu auslesen (bei nur einem Receiver geht es nicht anders). Wenn dann jedoch nur mit EPG-Daten gearbeitet wird, kann natürlich eine Kurzfristige Änderung (überziehen des Wetterberichtes) nicht mehr berücksichtigt werden. Aufwendigere PVRs beziehen auch die Now&Next-Informationen mit ein. Diese können natürlich extrem genau Aufnahmen ein und ausschalten - vorausgesetzt, es gibt dann keine Überschneidungen mit anderen Aufnahmen auf andere Sendern. Auf der sicheren Seite ist man jedoch, wenn man die Funktion Vor- und Nachlaufzeit nutzt.
     
  10. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Warum kann man sich nicht auf den EPG der ÖRR verlassen?

    Bei den ÖR's genügt es i.d.R. EIne Vorlaufzeit von 1 min einzustellen. Je später es am Tag desto länger solltet Ihr aber die Nachlaufzeit programieren. Nachts gern ma 20-30 min. Ich habe mittlerweile de Eindruc, dass die ÖR's ihre Eigenwerbung zwischen den Sendungen nicht richtig kalkulieren.

    Der Technsat HD S2 (plus) kann ja Marken entsprechend der EPG-Daten setzen. Die stimmen machmal exakt, machmal auch wieder nicht. Ist wohl von der Tagesform abhängig.
     

Diese Seite empfehlen