1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum ist Kabelanschluss so teuer?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von gabbiano, 5. April 2005.

  1. gabbiano

    gabbiano Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Ich zahle monatlich 14 Euro und dürfte damit ziemlich günstig liegen. Was ich mich aber schon immer gefragt habe, ist, wie sich ein solcher Preis denn errechnet. Waren die Installationskosten so hoch? Oder geht das Geld in einen Topf, aus dem eventuelle Reparaturen bezahlt werden? Oder ist der Betrieb des Ganzen so kostenaufwendig? Warum kostet der Empfang von digitalen Programmen extra Geld? Gibt es Kosten, die dadurch entstehen, oder handelt es sich einfach nur um willkürliche Beträge?
    Ich habe das Gefühl, dass wenn die Kabelgesellschaften dazu übergegangen wären, Gemeinschaftssatantennen zu installieren, sie jetzt nicht so viele Kunden verlieren würden. Was meint ihr?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2005
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    Mit 14 Steinchen bist Du noch gut bedient, vielerorts kostet der Basisanschluß weit über 30 €, dazu kommen noch die Gebühren für eventuelle Abos

    Wie die Preise zustande kommen, kann wohl niemand vernünftig erklären, sicher hat der Netzausbau riesige Summen verschlungen, ob die Preise aber korrekt sind, ist nur schwer zu sagen, ein gewisses Maß an Profitsucht steckt da sicher auch noch mit drin.
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    Das Geld geht in die Taschen der Manager...in den Ausbau wird bis auf einige große Städte nicht investiert - deshalb wird es in nächster Zeit auch "relativ veraltet" sein. Erst dann werden die Oberen es auch mehr, nur bis dahin sind eltiche auf DVB-S und DVB-T umgestiegen.....Zumal viele Leute einen Zwangskabelanschluß haben, und da sagen sie sich wenn wir schon jeden Monat Geld von dem bekommen, können wir auch gleich mehr einnehmen. Wehren kann sich der andere - bis auf einen Auszug - eh nicht.
     
  4. websurfer83

    websurfer83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Stuttgart; T-Com VDSL Ausbaugebiet; Kabel BW-Ausba
    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    Kabel BW modernisiert die Netze schon in vielen Gegenden. Und der Anschluss kostet auch um die 14 Euro, dabei sind aber ca. 150 - 200 Free-TV Digitalprogramme. Nicht alle Kabelnetzbetreiber bieten so viel für's Geld!
     
  5. 1701D

    1701D Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    Der Witz ist, obwohl viele Kunden die 15,- EUR als teuer empfinden und die Kabelgesellschaften in den letzten Jahren eher wenig investiert haben, gehen die meisten Kabelgesellschaften finanziell auf Krücken. Die stecken sich nicht alles in die Taschen sondern kommen so grade über die Runde. Grund dafür ist (IMHO) u.a., dass die Post vor zwanzig Jahren in jedes Kaff und jedes Haus Kabel verlegt hat. Im Zeitalter von Sat-Fernsehen und DVB-T rechnet sich das eben nicht. Deshalb halte ich Kabel-TV in der jetzigen Form (Nur TV) für überholt.

    Den richtigen Weg geht IMHO z.B. NetCologne in Köln mit ihrem Multikabel. Kabelanschluss nur da wo es sich finanziell lohnt und Fernsehen nur ein Dienst unter vielen als kompletter Ersatz für das (völlig veraltete) Telefonkabel. In Regionen wo es sich nicht lohnt (z.B. Siedlungen mit EFH) gibts halt dann nur SAT (oder DVB-T) und DSL (oder ISDN).

    Nur meine Meinung......

    Gruß

    Klaus
     
  6. websurfer83

    websurfer83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Stuttgart; T-Com VDSL Ausbaugebiet; Kabel BW-Ausba
    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    Kabel BW bietet in modernisierten Gebieten schnelles Internet mit bis zu 10 Mbit/s und zwei Telefonleitungen an!
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    Da scheint das Geschäftsmodel nicht zu stimmen. Soll ich Mitleid mit den Netzbetreibern haben? Doch nicht ernsthaft oder?

    Das Kabel hat keine ausreichende Bandbreite für viele Dienste, tatsache ist doch: Selbst für den Fernseh- u. Radioempfang kann nicht genügend Kapazität zur Verfügung gestellt werden.
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.980
    Ort:
    Telekom City
    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    ... mal wieder einer mit Vorurteilen:

    ... was bitte schön haben die Kabelnetzbetreiber mit der Zwangsverkabelung tun. Kein Kabelnetzbetreiber verbietet dem Kunden eine Satschüssel zu installieren. Es ist natürlich etwas anderes, wenn der Vermieter mit dem Hinweis auf den Kabelanschluss eine Schüsselinstallation verbiete. Aber da haben Kabelnetzbetreiber überhaupt keinen Einfluß ...

    ... Kabelnetz wird nicht modernisiert nur in großen Städten ? In NRW modernisiert ish momentan das komplette Kabelnetz in NRW. Alle Kabelkopfstationen werden mittels Glasfaser mit dem Network Operationen Center, von aus das Netz verwaltet und vor allem auch überwacht wird. Das hat nebenbei auch den Vorteil, das meteorologisch bedingte Störung kein Thema mehr sind. Desweiteren wird auch in den modernisierten Netzen die Modulation 256QAM eingesetzt, womit dann im Vergleich zu Sattranspondern und 64QAM-Kanäle die Kapazität pro Kanel um 30% erhöht. Afaik wird nach Abschluß der Modernisierung nach und nach das Netz ausgebaut, zwar erstmal "nur" bis 630MHz, was allerdings den Vorteil hat, das keine neuen Kabel verlegt werden müssen, sondern nur alle Verstärker ausgetauscht werden müssen, was einen schnelleren Ausbau ermöglicht. Ish hat seit Beginn des Netzausbaues auch die Preise nicht erhöht (allerdings wurde der Preis für ish-Kabel vereinheitlich, was für den einen eine Preiserhöhung und für den anderen eine Preissenkung bedeutete). Wenn das alles keine Modernisierung ist, was ist es dann ...

    ... aber die Kabelnetzbetreiber gehören alle zur Mafia, nur weil die Geld für ihre Dienstleitung haben wollen. Aber dann gehören Verkehrsunternehmen auch zur Mafia, denn die verlangen für ihre Dienstleistungen nämlich auch Geld ...
     
  9. 1701D

    1701D Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    Ach Mischobo, manchmal bist Du schon drollig.... ;)

    Natürlich ist die 'Zwangsverkabelung' ein Grund dafür. dass die Kabelgesellschaften so einen schlechten Ruf haben und zum Teil als 'Mafia' tituliert werden. Tatsache ist, dass der Mieter eben keine Wahl hat. Das ganze zum Wohl des Vermieters (muss keine Antennen/Satanlage installieren und warten) und natürlich der Kabelfirma (Kunden ohne Wahlmöglichkeit). Ich wiederhole aber nochmal:

    Die Kabelfirmen sind die einzigen "Mafiosi", die kein Geld verdienen!!

    Und wenn ISH jetzt ganz NRW ausbaut haben sie offensichtlich noch nichts begriffen! Es rentiert sich nicht jede Ecke in NRW mit Kabel zu versorgen. Gerade in NRW sollten die ganz schnell die Anschlüsse, die nur Geld kosten wegkappen und die Übrigen rückkanalfähig machen (Merke: Ausbau <> Rückkanal).

    Gruß

    Klaus
     
  10. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Warum ist Kabelanschluss so teuer?

    Schon mal was von Gestattungsverträgen gehört? Von wegen keinen Einfluß.

    Du verwechselt da etwas:
    Die Kabelnetzbetreiber dürfen natürlich für ihre Dienstleistung verlangen. Kritisieren darf man die Höhe allerdings sehr wohl. Für 18,95 € darf ich doch
    wohl erstmal folgendes erwarten:

    a) das ARD und ZDF vollständig eingespeist werden, noch hat sich keiner der Beteiligten zum 3. ARD Transponder geäussert.

    b) das die großen dt. Privatsender auch digital im Kabel abgeboten werden. (Ich persönlich lege hier keinen besonderen Wert darauf.)

    c) das zumindest Premiere Film und Sport ohne Diskussion eingespeist werden. (ist der Fall, z.Z. auch noch Premiere Plus - letzteres könnte sich allerdings ändern.)

    d) das freiempfangbare Programme ohne Zusatzkosten für den Endkunden eingespeist werden und es hier auch keine Grundverschlüsselung gibt.
    Sicherlich kannst du mir erklären warum Bibel TV und K-TV bei der Kabel Deutschland im Home Paket sind.
     

Diese Seite empfehlen