1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum ich gegen Unitymedia bin

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von octavius, 2. Juli 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Anzeige
    Liebe Community,

    ich glaube, wir sollten mal ein paar Dinge klar stellen.

    [​IMG]

    1.) Es ist nicht mein Ziel, alle Leute zum Umstieg auf DVB-S zu bewegen.

    Begründung:

    Für viele Leute spielt der Radio- und Fernsehempfang eine untergeordnete Rolle. In vielen Wohnsituationen ergibt sich die Lage, dass der Wunsch nach einer eigenen Parabolantenne auf Missbilligung, Kritik oder Ablehnung bei Nachbarn, Miteigentümern, Verwaltung oder Vermietern stösst.

    Der Einzelne muss dann entscheiden, ob der Mehrwert, den die geplante Parabolantenne bietet, es rechtfertigt, sich mit den vorgenannten Personen zu streiten.

    Ich finde es völlig legitim, wenn ein erwachsener Mensch im Rahmen einer vernünftigen Güterabwägung zu dem Schluss kommt, dass er wegen einer Antenne lieber keinen Konflikt mit seinen Nachbarn, seinen Miteigentümern, seiner Verwaltung oder seinen Vermietern eingeht.

    In vielen Fällen weiss der Betroffene durchaus, dass der Satelliten-Direktempfang einen deutlichen Mehrwert bietet (zum Beispiel eine bessere Programm-Auswahl), aber der Kandidat bleibt dann doch freiwillig beim Kabel.

    [​IMG]

    Ich finde das zwar schade, aber ich akzeptiere das.

    2.) Ich möchte sehr wohl, dass möglichst viele Menschen an der modernen Medienvielfalt teilnehmen und die neuen, zusätzlichen Angebote des Digitalzeitalters nutzen können. [​IMG]

    Daraus folgt:

    3.) Ich finde, verschiedene Kabelnetzbetreiber - namentlich die Firma "Unitymedia" - müssen ihr DVB-C Angebot dringend verbessern.

    4.) Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Ish bzw. Unitymedia Kundenfreundlichkeit und Kundenorientierung keineswegs an die oberste Stelle bei der Weiterentwicklung ihres DVB-C Angebots gesetzt haben. Die künstliche Verschlüsselung von FTA-Programmen, der fehlende ARD-Hörfunktransponder und die saftigen Mehrkosten für Zweit- und Zusatzkarten sind einschlägige Beispiele hierfür.

    Ich fürchte, freiwillig wird die Firma Unitymedia ihr DVB-C Angebot nicht verbessern.

    Eine wichtige Verbesserung wäre für mich z.B. die Abschaltung der Verschlüsselung von TV-Sendern wie TV 5 Monde, BBC World und Bibel-TV, die von sich aus ganz bestimmt keine Forderung nach einer Verschlüsselung im Kabel erhoben haben.

    Wie gross sind die Chancen, dass die Firma Unitymedia von sich aus eine solche kundenorientierte Verbesserung ihres DVB-C Netzes vornehmen wird?

    Daraus folgt:

    Ich finde, die Firma Unitymedia braucht Druck. [​IMG]

    5.) Ich fürchte, die einzige Sprache, die dieser Konzern versteht, sind harte Wirtschaftsdaten.

    Wenn Unitymedia mit den jetzigen Angeboten wirtschaftlich erfolgreich ist, werden sie wahrscheinlich kaum eine Veranlassung sehen, ihre Strategie im DVB-C Bereich grundlegend zugunsten der Kunden zu verändern.

    Ich habe ein Interesse daran, dass Kabelnetzbetreiber, die ein schlechtes DVB-C Angebot machen, damit auf die Schnauze fallen. [​IMG]

    6.) Eifelquelle und Opa 38 fallen mir in den Rücken, indem sie der Firma Unitymedia jeden Monat mehr Geld überweisen, als unbedingt nötig ist.

    Wer Premiere gucken will, aus persönlichen Gründen keine Sat-Schüssel aufstellen will oder darf und auch nicht im Ausbaugebiet von IP-TV lebt, der kommt am digitalen Kabel nicht vorbei. Unitymedia hat hier ein Monopol - aber ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn Premiere-Zuschauer dem Monopolisten das geforderte Entgelt für einen digitalen Kabelanschluss zahlen.

    Eifelquelle, Opa 38 und viele andere Forums-Kollegen sind reich genug, um Premiere zu abonnieren. Heute gab mir unsere Betriebsratsvorsitzende eine Broschüre, wo drin steht, wie Kinder mit Hartz 4 / Arbeitslosengeld II aufwachsen. Das ist erschreckend, und wir haben viel Armut in Deutschland.

    Premiere ist Luxus. Wer sich Premiere leisten kann, ist nicht darauf angewiesen, jeden Pfennig umzudrehen.

    Das Triple-Play-Angebot von Unitymedia ist preislich attraktiv: Man kann damit Geld sparen. Aber in den Bereichen "Telefonie" und "Internet" gibt es jede Menge Wettbewerb. Wer Telekom-Kunde ist, bleibt oder zu T-Home zurückkehrt, zahlt etwas mehr - sichert aber auch die Arbeitsplätze der Telekom-Mitarbeiter. Das ist auch ein Gesichtspunkt.

    Eifelquelle schrieb in einem anderen Thread:
    Was mich wirklich nervt, ist die Tatsache, dass Du mit Deinen Zahlungen die Firma Unitymedia sponsorst.

    Im Grunde Deines Herzens weisst Du ganz genau, dass vieles von dem, was bei Unitymedia in Sachen DVB-C abläuft, schlecht bzw. zumindest nicht besonders kundenfreundlich ist.

    Aber Du hast Deinen Frieden mit dieser Firma geschlossen und schreibst in Deiner Signatur:
    Kann sich Unitymedia einen besseren Kunden als Dich vorstellen? [​IMG]

    Wenn sich alle so verhalten würden wie Du, dann wäre UM mit seiner jetzigen Strategie wirtschaftlich erfolgreich und hätte keinerlei Veranlassung, irgend etwas zu verändern.

    Wo ist Dein soziales Gewissen?

    Hast Du es wirklich nötig, über Unitymedia zu surfen und zu telefonieren?

    Damit Du ein paar Euros im Monat sparst, unterstützt Du das Geschäftsgebaren von Unitymedia auf der ganzen Linie - und gefährdest damit letztlich die Arbeitsplätze bei der Telekom.

    Tut mir leid - ich kann das nicht gut finden. [​IMG]

    Wir haben hier einen Konflikt, den wir nicht lösen können. Du hast für Dich entschieden, dass ein Konzern, der seine DVB-C Kunden mit künstlicher Verschlüsselung von Nachrichtenkanälen ärgert und Innovationen wie Digitalradio oder HDTV jahrelang hinauszögert, trotzdem von Dir jeden Monat 50 € (oder mehr) überwiesen bekommt.

    Das ist Deine Entscheidung - und in einer freien Marktwirtschaft darfst Du das auch tun. Aber ich halte Dich für befangen. Gerade weil Du den Brüdern so viel Geld gibst, bist Du in eine merkwürdige psychologische Bindung an diesen Konzern hineingeraten. [​IMG]

    Ich bitte Dich, Deine wahren Motive, warum Du hier (neuerdings wieder) als Verteidiger von Unitymedia auftrittst, in einer ruhigen Stunde noch mal kritisch zu hinterfragen.

    Letzter Punkt:

    Eifelquelle schrieb in einem anderen Thread:
    Das ist nun grober Unfug! [​IMG] [​IMG]

    Was weisst Du, inwieweit ich persönlich betroffen bin oder nicht? Wie gut kennst Du mich? Was weisst Du über mein Leben? Das geht Dich überhaupt nichts an!

    Richtig ist, dass ich hier in Hagen in einem Haus lebe, wo Kabel theoretisch verfügbar wäre. Ich gucke hier "zu Hause" aber ausschliesslich über Satellit, weil ich neben den üblichen deutschen Programmen und meinem Premiere-Abo eben gerne auch ausländische Sender einschalte. Insbesondere gucke ich mir sehr häufig Fernsehsendungen in englischer Sprache an - und wer dieses Hobby hat, ist nun mal mit einer Parabolantenne weitaus besser beraten als mit einem Kabelanschluss. [​IMG]

    Deswegen habe ich trotzdem in meinem engsten sozialen Umfeld Menschen, die jeden Tag das Kabel von Ish bzw. Unitymedia nutzen. Und wann immer da irgend ein Problem aufkreuzt, fragen die natürlich mich! [​IMG]

    Darüber hinaus kannst Du davon ausgehen, dass ich über kurz oder lang - in Zukunft - eine Wohnung mit Kabelanschluss bekommen werde.

    Darauf kommt es auch nicht an. Das ist meine Privatsache. Ich setze mich dafür ein, dass alle Menschen in Deutschland an der modernen Medienvielfalt teilhaben sollen - und zumindest in den letzten Jahren hat sich Unitymedia als ein Hemmschuh erwiesen.

    Ich will, dass sich das ändert.

    [​IMG]

    Wenn es Positives im Kabel zu vermelden gibt, dann freue ich mich darüber. Ich will, dass es voran geht.

    [​IMG]

    No Interest schrieb:
    Hiermit geschehen. [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2007
  2. hexhector

    hexhector Junior Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    136
    AW: Warum ich gegen Unitymedia bin

    Heul doch!
     
  3. marlow300

    marlow300 Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    1.578
    AW: Warum ich gegen Unitymedia bin

    Selbst dafür muss man UM kein unnötiges Geld in den Rachen stopfen. Denn wer Premiere direkt bei Premiere ordert braucht dafür keinen digitalen Kabelanschluss bei UM zu zahlen - das geht auch über den herkömmlichen Analog-Anschluss. Nur mal als kleine Ergänzung...;)
     
  4. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: Warum ich gegen Unitymedia bin

    Wer will das denn wissen.

    Gäähnnn...........:D
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.976
    Ort:
    Telekom City
    AW: Warum ich gegen Unitymedia bin

    ... bei Unitymedia kann aber auch z.B. Premiere Fussball oder Premiere Blockbuster einzeln abonniert werden und auch die Strafgebühr von 4,99 € bei einem 12-Monats-Abo fällt bei Unitymedia nicht . Wer bei Premiere Premiere Fußball abonnieren möchte, muß zwangsweise zusätzlich ein Standard-Paket (Premiere Entertainment, Premiere Sport oder Premiere Thema). Bei einem 24-Monatsabo muß man bei Premiere mtl. 19,98 € bezahlen, auch wenn nur Premiere Fußball interessiert. Bei einem 12-Monatsabo wären das dann 24,97 €. Auch nicht unbedingt faire Konditionen. Aus welchen Grund muß ich ein zusätzliches Paket nehmen, wenn ich nur Fußball oder Blockbuster haben möchte ?
     
  6. littlelupo

    littlelupo Guest

  7. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    AW: Warum ich gegen Unitymedia bin

    @ octavius:

    Wenn hier etwas nervt, dann sind das Deine unentwegten Hetztiraden gegen Unitymedia!!! Kannst Du nicht einfach akzeptieren, dass es Leute gibt, die mit dem Angebot und Service ihres Kabelnetzbetreibers zufrieden sind?! Ich gehöre auch zu diesen Leuten, würde aber trotzdem nie auf den Gedanken kommen, über den Satellitendirektempfang und dessen Nutzer abzustänkern. Denn auch da gibt es Licht und Schatten: So gibt es beispielsweise Sender wie BBC Prime, die im Kabel grundverschlüsselt und gegen Extra-Gebühr angeboten werden. Via Astra kannst Du diesen Sender in Deutschland legal überhaupt nicht empfangen - nicht einmal gegen Bares! Die Liste der Sender, auf die das zutrifft, wird im übrigen immer länger.

    Wahrscheinlich wirst Du jetzt damit argumentieren, dass man den einen oder anderen ausländischen Sender über einen anderen Satelliten unverschlüsselt abgreifen kann. Fakt aber ist, dass die Vielzahl der Satzuschauer ihre Anlage auf den Satelliten Astra ausgerichtet haben. Und was sich dort - Stichwort: Entavio - in Kürze tun wird, brauche ich hier wohl nicht explizit auszuführen.

    Und was die Arbeitsplätze bei der Telekom anbelangt: Ich kaufe auch nicht das teuer bei Edeka ein, was es bei Lidl günstiger gibt. Neben Unitymedia gibt es zahlreiche andere Anbieter, die Internet und Telefonie deutlich günstiger anbieten als die Telekom. Und wer einmal in den Genuss gekommen ist, den "Service" der Telekom kennenzulernen, der wird sich gut überlegen, wem er sein sauerverdientes Geld in den Rachen schmeisst.
     
  8. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Warum ich gegen Unitymedia bin

    Der braucht dies wahrscheinlich zur Selbstdarstellung oder hat derart viel Mitteilungsbedürfnis, so dass der ...fte Zwang vorhanden ist, sich regelmäßig in dieser Form zu Wort melden zu müssen?
    Meine Frage ist immer wieder: Wann schaut er die vielen ach so wichtigen Programme aus aller Welt, die nach seiner Auffassung jeder braucht bzw. er hat, und wie viele Sekunden pro Programm am Tag? Geht er einer Arbeit nach und wann schläft dieser mitteilungssüchtige Mitbürger? Hierüber sollte sich jeder noch normal denkende Mensch einmal Gedanken machen.
    Muß man wirklich als erklärter Sat- Nutzer hier in seiner wiederkehrenden Form äußern und kann er dies nicht unter "Talk" machen?
    Als Sat- Nutzer wundert mich dies doch sehr und bin auch überrascht, dass man sich dies hier bieten läßt.

    Der Falke
     
  9. Nadine

    Nadine Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    PS3
    Philips 32PW9551
    Kabel Deutschland [Humax]
    Warum das albern ist....

    Niemand zwingt dich denen zu helfen…
    Mich fragen Leute immer zu Sat Problemen da sag ich: ich habe Kabel und dieses du jenes Problem habe dadurch nicht…

    Außerdem zahlen viele Leute die Grundkabel Gebühren als Mieter in den Nebenkosten mit…
    Kabel ist somit nicht immer freiwillig (aber Bequem ins so Fällen)

    Sat1 Comedy gibt es im Übrigen wohl auch nicht über Sat…
    Und was sich bei Sat an Verschlüsselungen tut bleibt abzuwarten so frei wie es heutzutage ist wird es zu 100% nicht bleiben…

    Es gibt zu viele Bereiche wo ich nicht einverstanden mit dem bin was die ein oder andere Firma macht.. zum Beispiel hat meine Weichspülerfirma meinen Lieblingsweichspüler vom Markt genommen und bei Maggi gibt es meine Lieblingssoße nicht mehr (da wohl beide nur ein exklusiver Geschmack waren und nicht dem Massengeschmack entsprachen)
    [​IMG]

    Kann mich jetzt unendlich ärgern, ändert aber nix… auch nicht wenn ich jetzt Maggi verteufle (und in Foren dazu aufrufe...)

    Klar jeder von uns wünscht sich totale persönliche Freiheit… besonders beim TV.. jeder möchte sagen könne ich möchte diesen und jenen sende rund nur das und das dafür bezahlen..
    Ist ein netter Gedanke aber in der Realität natürlich Quatsch..
    Genau wie ich in jedem Magazin auch Artikel haben die mich überhaupt nicht interessieren so habe ich auch im TV Sender die ich für absolut unnötig befinde …
    [​IMG]
    Und vor alle dingen hat man eben nicht das Recht andere zu bevormunden..
    Dun wen jemand gerne Unitymedia Kunde ist dann kann DIR das doch vollkommen egal sein….

    Ich z.B. hätte persönlich ein großes Problem damit wenn Kabel Deutschland auf einmal Unmengen Geld überstürzt in HDTV investieren würde… und dafür dann von mir mehr Geld verlangen würde.. ein andere würde sofort vor Freude in die Luft springen .. so unterschiedlich sind Kundenwünsche
    [​IMG]

    Deswegen mit welchem Recht glaubst du für die Mehrheit der Kunden sprechen zu können? Du schildern lediglich dein persönliches Unbehagen…
    Ich schreibe bei Unzufriedenheit dem Betreiber (bei mir halt KD) Mails womit ich unzufriedne bin.. wenn ganz viele das tun dann ändert sich auch meisten was… bin ich aber eben wieder mal nicht einsprechend der Masse.. dann habe ich halt Pech gehabt (ist so in einer Marktwirtschaft… )

    Solange tausende von Menschen 9Live schauen ist dieser Sender nun mal von Massentauglichem (und wirtschaftlichen) Interesse… das ich den sch… finde ist mein persönliches Pech..
    Soll ich KD vorwerfen das die Zuschauer so einen sch.. schauen?
    [​IMG]

    Ich versteh da dein Problem nicht…
    Außer das du keine ernsthaften anderen Probleme in deinem Leben hast…

    Ach ja, in einem freihen Land darf im übriegen JEDER selber entscheiden wem er sein Geld gibt und wenn ich vorhabe eine Firma zu sponsorn die Giraffen Hufe als alternative für Autoreifen entwickelt ist es MEIN Geld was ich verschwenden…

    Und wenn ich mein Geld Unitymedia geben will bin dann kann es dir egal sein das ich diese Firma sponsere denn es ist mein Geld!
    Wenn du ein Interesse daran, dass Kabelnetzbetreiber, die ein schlechtes DVB-C Angebot machen, damit auf die Schnauze fallen,
    dann ist das dein persönlicher Kampf…. Ich habe andere Interessen… zum Beispiel das irgendwer einen Weichspüler mit meiner Lieblingsduftmarke herstellt.. so hat jeder seine persönlichen Kämpfe… (man muss ja die Lebenszeit auch irgendwie rumkriegen… und immer nur sinnvolles machen ist auf Dauer ja auch langweilig)
    [​IMG]
     
  10. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Warum ich gegen Unitymedia bin

    @octavius

    Hast du keine bessere Probleme? Wenn du ein rein soziales Gewissen haben möchtest, dann hättest du für solche Dünnschiss keine Zeit. Du hättest deine Zeit anders investiert z.B. arme Menschen helfen anstatt über UnityMedia labern.

    Ich vermute, du hast echt wirklich Probleme mit dich selber. Zugeben eigene Probleme würde hier keiner.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen