1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum externe Sat-Receiver.

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von bolzer, 28. Dezember 2015.

  1. bolzer

    bolzer Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo in die Expertenrunde.

    In Zeiten von integrierten Sat-Receiver in TVs.
    Warum externe Receiver nutzen ?? Was für Gründe sprechen für externe Receiver ?


    Mit Gruß

    bolzer
     
  2. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Mit externen Receivern kann man mehr anfangen, als mit TV-Apparaten und integrierten Receivern. Als Beispiele möchte ich z.B. Linux-Set Top-Boxen nennen, die sich individuell konfigurieren lassen. Auch bei Aufnahmen lassen externe Receiver im Gegensatz zu TV-Geräten eine Weiterverarbeitung auf einem PC / Notebook zu. Und auch beim Umgang mit CI(+)-Modulen können externe Receiver weitaus mehr Service bieten und daher auch problemloser bei der Entschlüsselung agieren.
     
    Gorcon gefällt das.
  3. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    421
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Für den normalen Nutzer eines neuen Flachmanns - gar keine.....
    Immer weniger Zuschauer zeichnen TV-Sendungen auf
    Von 40 Millionen Haushalten, zeichnen nur 2,8 Millionen TV Nutzer regelmäßig TV Sendungen auf.
    Vermutlich hat selbst davon ein Großteil an Film - Bearbeitungen kein Interesse.
    Meistens wird mit einem USB Stick aufgezeichnet, wenn neuere FS werkeln.

    Das Verhalten der User in einem Digital-Forum kann nicht als Maßstab dienen.
    Hier gibt es Member die sich damit brüsten 6 Aufzeichnungs-Geräte zu nutzen
    oder Mitglieder die 16 Sat-Positionen anpeilen.....

    Dennoch habe ich einen Blu-ray Rekorder mit Festplatte.
    Damit zeichne ich allenfalls 2 Sendungen im Monat auf.
    Vordergündig nutze ich das Gerät, weil ich dadurch keinen CD Player / DVD oder Bluray Player mehr benötige.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2015
  4. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    3.665
    Punkte für Erfolge:
    213
    Was ist ein "BL Rekorder"??? (n)
     
  5. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Ein Blu Lay Lekoldel :D

    Mir ist ein an meine Bedürfnisse frei konfigurierbarer Linux-Receiver 1000 mal lieber, als der Quark, den mir die TV-Hersteller anbieten. Egal ob Senderliste sortieren, Menüführung, Einbinden ins Heimnetzwerk oder Aufnahmen verwalten. Das alles geht mit Linux-Receivern erheblich besser. Die TV-Hersteller können vielleicht ein gutes Bild auf ihrem TV darstellen, aber eine anständige Benutzerführung bekommen die seit Jahrzehnten nicht mehr hin.
     
    KeraM gefällt das.
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.823
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    • oft ein beseres Bild (nicht jeder TV hat einen so guten Scaler wie ein externer Receiver)
    • besseren EPG der sich meist auch speichern lässt und beim einschalten dann für alle Sender (die EPG haben) verfügbar ist.
    • Mehr funktionen, zB. auch Internet TV Sender direkt auszugeben und diese Sender dann auch ganz normal in der Senderliste speichern.
    • Und vor allem ordentlich aufnehmen und die Aufnahmen dann auch vernünftig spulen oder per Sprungfunktion weiterspulen. Das geht mit den TVs nur sehr eingeschränkt. Die Zeiten wo man alles Live schaut gehen langsam vorbei. Es wird immer mehr aufgenommen.
     
  7. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.481
    Zustimmungen:
    1.991
    Punkte für Erfolge:
    163
    Oftmals ist das Sortieren der Sendeliste nicht so einfach durchzuführen. Desweiteren hatte ich Modelle die von Sky bzw Premeire nicht alle Unterkanäle fanden bzw nur wenn sie auf Sendung waren.
    Leute die Radio höhren oder sich morgens durch Musiksender wecken lassen ist natürlich nur der TV nichts. Denn dann muss der immer an sein.
    und ganz wichtig, wenn der TV kaputt geht hat man keinen Receiver als Reserve. Also dann ist alles kaputt.

    Ich nutze bei meinen TV's den DVB-T Eingang als Backup und Sat über den Reicever,

    Der Bedinkomfort bei den TV's ist generell nicht so gut wie bei Receivern oder generell externen Quellen.

    Ein Beispiel, wenn ich Prime Instant Video schaue, was ja leider über kodi nicht mehr so einfach geht, kann nicht mal kurz ins TV Programm wechseln, nein die App muss beendet werden. Wenn ich weiter schauen möchte, wieder mühsam gestartet werden.
     
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.188
    Zustimmungen:
    4.493
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Diese pauschale Aussage möchte ich mal stark bezweifeln. Ich halte es da auch eher mit der Aussage von Volterra.

    P. S.: Es wurde nach "externen Receivern" gefragt und nicht speziell nach einer DreamBox.
     
  9. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    3.665
    Punkte für Erfolge:
    213
    Diese pauschale Aussage möchte ich auch mal stark bezweifeln.;)
    Es gibt viele "externe Receiver", die mit Linux arbeiten. (VU+Solo/Duo, Atemio, Golden Media Spark, Opticum HD Actus Solo, GigaBlue usw.)
     
  10. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.188
    Zustimmungen:
    4.493
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Richtig, nämlich so gut wie alle, also z. B. auch die von Sky. ;)
     

Diese Seite empfehlen