1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Lt_Spock, 26. Juli 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.154
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    Anzeige
    Ich ahbe eine Mail von Eifelquelle bekommen, dass er einen Beitrag von mir wegen diverser Beschwerden gelöscht hat.

    Der Grund für die Löschung war, dass ich die Bürger Israels als "Juden" betitelt habe. D.h. nix anderes als wenn ich die Deutschen als "Christen" beeichnen würde oder die Araber als "Moslems".

    Als Juden bezeichnet man sowohl die Angehörigen des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion. Beide stellen die eindeutige Mehrheit im israelischen Staat dar, eben wie die Christen in Deutschland.

    Was also ist der Grund, dass man in einem Thread der im eindeutigen Kontext zum israelischen Staat steht, dessen Bürger nicht als Juden bezeichen. Eine bezeichnung die der Wahrheit entspricht und nicht im Entferntesten als ein Schimpfwort verstanden werden kann wie z.B. "Inselaffen" für die Briten, was hier wohl niemand zensieren würde.

    Ist es eine Schande für einen israelischen Bürger ein Jude zu sein, dass man das nicht offen aussprechen darf. Oder ist es das schlechte Gewissen der israelischen Staaatsbürger bei ihrer Eroberung von Lebensraum im Palästinensergebiet, weil es doch gar nicht zu der Lehre des Judentums passt? Oder ...?

    Warum also darf man unzensiert einen Christen "Christ" nennen, aber einen Juden nicht "Jude"?
     
  2. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    Vielleicht melden sich ja mal genau die, die dich angeschwärzt haben. Dann wirst Du ja wohl einen plausiblen Grund erfahren (oder auch nicht). :LOL:
     
  3. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    tja, da würde ich jetzt gerne mal den Ursprungstext lesen. Generell gilt aber: in Deutschland schwierig zu diskutierendes Thema, zumal sich sich da immer auch sofort die selbsternannte Gedankenpolizei zu Wort meldet. Besonders interessant wird es aber dann, wenn - wie im aktuellen Fall - Moslems gegen Juden hetzen, siehe hier: Nicht dummstellen: Die migrantischen Wurzeln des neuen Antisemitismus

    Und um das noch klarzustellen: Ich finde diese antijüdische Hetze auch ekelerregend!
     
  4. Andy77

    Andy77 Gold Member

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Comag SL40HD - Armstrad DXR 100 - Xtrend ET 4000
    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    Wo aber ist bitte die Grenze zwischen berechtigter Kritik und geifendem Antisemitismus?
    Das nämlich wird sehr gern, sehr schwammig gehalten um jegliche Kritik als Antisemitismus wegdrücken zu können
     
  5. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.852
    Zustimmungen:
    1.971
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    Lieber Lt_Spock,

    dein Beitrag wurde gelöscht, da du eben nicht vom Staat Israel und dessen aggressiver Politik gesprochen hast, sondern von "DEN JUDEN" oder "DIE JUDEN" im allgemeinen gesprochen hast.

    Genau das ist es was man im allgemeinen als Rassismus bezeichnet und darauf habe ich dich hingewiesen!

    Deine hier angebrachten Vergleiche sind völlig absurd. Niemand würde die Formulierung "Die Christen" benutzen, wenn er von Deutschland und dessen Politik spricht. Niemand würde "Die Muslime" benutzen, wenn er von der Türkei und dessen Politik spricht.

    Nicht jeder Jude ist auch israelischer Staatsbürger (auch wenn er durch seine Religion das Recht dazu hätte diese zu beantragen) und nicht jeder Staatsbürger oder Bewohner Israels ist Jude. Eine solche Gleichsetzung ist falsch.

    Wenn man das ganze dann auch noch mit einer eigenen Schuld der Juden, dass sie niemand mag kombiniert, wie du es getan hast, ist das schlicht und ergreifend Antisemitismus auch wenn du es im Zusammenhang des Themenkotextes nicht so gemeint haben magst. Aus diesem Grund habe ich deinen Beitrag auch nur gelöscht und dich nicht sofort des Forums dauerhaft verwiesen, was hier durchaus auch schon in diesem Kontext geschehen ist.

    Wäre ich überzeugt einen Antisemiten und Rassisten vor mir zu haben, hättest du dieses Thema nicht mehr eröffnen können, denn dann wärest du bereits dauerhaft gesperrt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2014
  6. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    gleiches gilt aber für jegliche Kritik an Migranten, insbesondere denen muslimischen Glaubens! Insofern finde ich diese aktuelle Diskussion fast schon erheiternd. :LOL:
     
  7. Andy77

    Andy77 Gold Member

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Comag SL40HD - Armstrad DXR 100 - Xtrend ET 4000
    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    Stimmt schon. Ich wollte mich aber hier an den Faden halten und nicht vom Thema abschweifen ;)
     
  8. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.154
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    Dann dürfte man auch nicht über "DEN CHRIST" oder "DIE CHRISTEN" sprechen, den deren aggressive Politik hat zu den Kreuzzügen geführt und tausende Frauen auf den Scheiterhaufen geführt und es waren auch DIE CHRISTEN die in Süd- und Nordamerika ganze Völker ausgerottet haben. Es waren DIE CHRISTEN welche zwei Weltkriege angezettelt haben und es waren ebenfalls DIE CHRISTEN welche die Atombomben auf Japan geworfen haben. Gegen DIE CHRISTEN sind DIE JUDEN wahre Amateure und dennoch darf die Juden nicht DIE JUDEN nennen, welche die abolute Mehrheit des israelischen Staates repräsentieren.

    Insofern ist es doch so, dass DIE JUDEN einen ungerechtfertigten Freifahrschein eingeräumt bekommen, um jede Kritik an DEN JUDEN zu unterdrücken. Der Holocaust ist keine Rechtfertigung für DIE JUDEN machen zu können was ihnen gefällt. Das hat nichts mit Antisemitismus zu tun, sondern mit der Wahrheit. Und da wo man die Wahrheit unzensiert nicht sagen darf kann es auch keine Demokratie geben.

    Und Du Eifelquelle sagst auch nicht die Warheit warum mein Beitrag gelöscht wurde. Die obige Begründung unterscheidet sich doch sehr von der Begründung in der PM.
     
  9. plutonium

    plutonium Senior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    Mit dem Löschen hier im Forum ist es wie im Fussball. Während der eine Schiri Schnappatmung hat, zieht ein anderer für's selbe nicht mal die Augenbraue hoch. ist halt so, auch wenn's teilweise mühsam ist.
     
  10. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Warum darf man manche Dinge beim Namen nennen und andere nicht?

    also das mit den Christen und den Kreuzzügen, das würde ich so unterschreiben. Bezüglich "den Christen", die da Nord- und Südamerika teilweise ausgerottet haben sollen, da habe ich schon große Probleme, und was "die Christen" anbelangt, die da den 1. und 2. Weltkrieg angezettelt haben sollen, da wirds dann endgültig abenteuerlich!

    "Die Juden" haben definitiv keinen Freifahrtsschein, aber sie bekommen mildernde Umstände. Angesichts ihrer jüngeren Geschichte auch völlig zurecht, wie ich finde. Nichtsdestrotrotz gehört da so mancher vor ein internationales Kriegsgericht, soviel ist auch klar. Aber die Palästinenser nun pauschal als die großen Opfer zu stilisieren, während man Israel wüst als Mördervolk beschimpft, da hört's dann defintiv auch auf!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen