1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum C-Band ?

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von Commander Keen, 25. April 2002.

  1. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Anzeige
    Hallo

    Ich frage mich schon lange, warum eigentlich immer noch in C-Band gesendet wird.
    Ich sehe in C-Band nur Nachteile:

    - geringere schärfe der Schüssel im Vergleich zu Ku-Band, d.h. man kann die Satpositionen nicht so gut trennen ( 3° Abstände von Satelliten wie im Ku-Band sind nicht zu trennen, wenn sie auf gleicher Frequenz senden )
    - geringe Bandbreite
    - mind. doppelt so große Schüssel erforderlich für Empfang ( und dann is noch schlecht )
    - hohe Kosten fürs LNB...

    Warum stellt man nicht alles aufs ku-band um ?

    Welche Vorteile hat das C-Band denn ?
     
  2. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Hallole,

    ich würde sagen der Vorteil vom C-Band liegt z.B. bei den Intelsat-Satelliten beim Globalbeam. Der Globalbeam deckt bis zu 40% der Erdoberfläche ab. Der Globalbeam vom Intelsat 707 reicht von der Ostküste Nordamerikas bis nach Indien, deckt ganz Europa,Afika und Südamerika ab. Allerdings braucht man in den Randgebieten eine 9m-Schüssel breites_ .
    Bei dem neueren Intelsat 902 reicht am Rande der Ausleuchtzone schon eine 6m-Schüssel. Für transkontinentale Übertragungen ist das natürlich nicht schlecht. Wenn man z.B. von Australien etwas nach Europa überspielen muß, ist daß mit dem Intelsat 902 ohne Umweg über einen 2ten Satelliten möglich.
     
  3. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Ich kenne nur einen Vorteil: C-Band ist für Nerds gedacht, die es nicht so genau nehmen, mit der Ausrichtung der Antenne. So kann man bei C-Band die Schüssel auch mal etwas neben dem Beam positionieren. Also angenommen, auf 60° sendet ein C-Band-Satellit. Dann kann der Spiegel auch auf 55° oder 65° ausgerichtet sein, und liefert immernoch ein brauchbares Bild, was beim Ku-Band unmöglich ist. Das liegt an den niedrigeren Frequenzen, die im C-Band genutzt werden.

    Beispiel USA: Dort nehmen es die Dish-Besitzer nicht sonderlich genau bei der Ausrichtung ihrer Antenne ... hauptsache, es kommt ein Bild auf dem Fernseher an winken
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    @Micha

    haste recht Micha, das ist natürlich auch ein Vorteil. Ku-Band ist eher für einen Kontinent gedacht, C-Band für interkontinentale Ausstrahlungen. Der Nachteil von Ku-Band ist der z.T. starke Abfall am Rand der Ausleuchtzone( EW 4, Astra 2D,... wüt ). Das gibt es in diesem Ausmaß beim C-Band nicht.
     
  5. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    stimmt Roli ... grad beim W4 könnte ich Amok laufen [​IMG]
     
  6. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    und ich erst. Hier im Saarland ist das eine Zumutung, da nicht empfangbar(wie war das mit den Sargnägeln,Micha?)
    Ich schieß das Ding mit einer Steinschleuder runter, dann ist Ruhe. [​IMG]
     
  7. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    .oO(man könnte ja mal mit einer Pistole nach Paris fahren und die Eutelsat-Heinis zwingen, das Ding leicht zu drehen)
    breites_
     
  8. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Ich glaube da reicht keine Pistole, da brauchen wir sowas: [​IMG]

    <small>[ 26. April 2002, 06:49: Beitrag editiert von: Roli ]</small>
     
  9. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    *brüll* ... jaaa ... oder sowas: [​IMG]
     
  10. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Man das ist doch wohl nicht der Eutelsatpräsident Giuliano Berretta? Man das ist ja krank(könnte fast von mir stammen) breites_

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen