1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von CableDX, 6. Januar 2005.

  1. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    Anzeige
    Warum bekommt Borussia Dortmund für die Rückrunde nichts auferlegt? Ich meine, der Schuldenberg wird immer grösser und grösser, man vermag fast zu sagen, die Winterpause könnte den BVB in die komplette Pleite schicken. In den früheren Jahren wurden andere Klubs gleich mit Strafen belegt, Punkte Abzug, Stadion Sperre, Rücksetzung in die 2. Bundesliga etc., der BVB scheint da wohl noch an seinen Erfolgen vor vielen Monaten beim DFB/DFL zu zerren. Und Borussia Dortmund hat ja auch noch kein Konzept zur Sanierung vorgelegt, im Gegenteil der Schuldenberg steigt und steigt pro Tag. Es ist ja noch nicht mal ein Betrag da, der in der 2. Bundesliga ausreichen würde, da das eingenommene gerade mal so das deckt was monatlich an Ausgaben da sind. Und ich denke Reuters Abgang am Montag zeigt deutlich, dass keine Ideen für eine wirkliche Sanierung da sind. Bis jetzt können sie die Situation vielleicht noch beruhigen, was ist wenn die Saison anfängt und die Mannschaft mal wieder 2 Spiele in Folge verliert?



    Die DFL/DFB hat zweierlei Maß zum messen.


    CableDX
     
  2. SiriusB

    SiriusB Gold Member

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    1.425
    Ort:
    Schweinfurt
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    Der Plan des BVB war ja, viele der "Stars" für eine große Ablösesumme zu verkaufen. Doch das geht halt nun mal nicht auf. Wer will schon Millionen für einen Ewerthon, einen seit Monaten schwachen Rosicky oder einen Dede ausgeben? Auch Lars Ricken hat ein Angebot von Marseille abgelehnt. Da hockt er sich lieber die ganze Rückrunde in Dortmund auf die Tribüne, weil er da mehr verdient.

    72.000€ kommen täglich auf den Schuldenberg von Borussia Dortmund dazu. Anscheinend plant die Borussia auch den Rückkauf des Westfalenstadions. Dann würden laut Kicker 52 Millionen Euro frei, die der Verein beim Verkauf des Stadions verpfändet hat. Außerdem muss natürlich sportlich der Klassenerhalt geschafft werden. In der Hinrunde gab es nur 18 Punkte für Dortmund und trotzdem sind es noch 4 Punkte Abstand bis Platz 16, weil Freiburg, Rostock und Bochum noch beschissener gespielt haben. Und ich denke, diese 3 Mannschaften lassen sich den Abstieg auch nicht nehmen, also sollte der Klassenerhalt für Dortmund möglich sein...
     
  3. *scirocco

    *scirocco Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.058
    Ort:
    Hagen
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    @CableDX

    BVB hat noch ein großes Plus im Rücken: Die Zuschauer! Und es gibt heute "smarte" Möglichkeiten (schau mal bei Assauers Schalkern vorbei) kurzfristig an viel Geld zu kommen!
    Als BVB-Fan kommt man momentan aus einer depressiven Stimmung gar nicht mehr raus: Ein Notar, ein Rechtsanwalt und ein zweitklassiger Manager leiten eine Bundesligamannschaft, die als Unternehmen an der Börse notiert ist, wie eine bessere Thekenmannschaft!
    Gravierende handwerkliche Fehler wurden hingenommen und so wurden die Köpfe nicht ausgetauscht und Fachleute ins Boot genommen, sondern auf Sprüche ("Wir ziehen den Karren aus dem Dreck") gebaut.

    Apropos Reuter: Der hat übrigens, als besserer Ausputzer, in seiner letzten Saison noch 3 Mio Euro verdient. :wüt:
    Bei solchen Verträgen werden die mittelmäßigen Kicker wohl gerne bei der Borussia bleiben...:rolleyes:


    scirocco
     
  4. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    Hallo,

    ich weiss, ich bin Schalke Fan. Nur der Unterschied zu Dortmund gegenüber Schalke ist, dass Schalke das Geld als Anleihe bekommen hat, als der Klub seine Schulden aus den Jahren zuvor beglichen hatte. Der Verein war somit saniert, nur leider blieben die internationalen Erfolge aus, worauf Herr Assauer spekuliert hatte und so musste er nach etlichen Jahren nur UEFA-Cup eine Anleihe nehmen, um die Mannschaft auszubauen und auch Stadion Anbauten, wie ein neues Fußball Internat zur Förderung von Talenten, oder das jetzt demnächst mit dem Bau beginnende neue Reha Zentrum zu finanzieren. Auch die komplette Infrastruktur musste der Verein selber zahlen. Schalke hat auch nicht so die: "Wir wollen haben" Mentalität der Dortmunder. Die haben damals soviele Spieler teuer eingekauft und ein Vermögen an Ablösesummen gezahlt. Schalke hat jetzte nur an Mainz Ablöse gezahlt, alle anderen Spieler waren Ablösefrei. Das sind vorneweg 30-40 Millionen Euro weniger. Das andere ist, die Anleihe ist mittlerweile schon wieder rückläufig und Schalke hat das Stadion, dass Jugend Internat, dass Reha-Zentrum bald und zum Abschluß wird an die Arena noch ein Hotel angebaut. Dortmund hat kein Stadion, Dortmund hat garkeine Sicherheit im Moment. Was will Dortmund einer Anleihe als Sicherheit entgegen setzen? Herr Assauer betont immer, dass das eigene Stadion als Sicherheit für die Anleihe eingeschrieben ist. Im schlimmsten Fall würde also das Stadion weg sein. Sollte jedoch die Anleihe komplett zurück gezahlt sein, kommt Schalke allmählich in Bayern München Gefilde, mit dem kompletten Komplex und allem was dazu gehört.

    Ich sehe bei Dortmund einfach keine Sicherheit mit der sie Anleihen bekommen können. Ich glaube wenn nicht Herr (ich weiss nicht wie er heisst) seit ein paar Monaten Geld einpumpen würde, hätten sie den Spielbetrieb nicht auferhalten können. Die Fans? Sorry, aber wenn Dortmund 4 Spiele in Folge verliert, werden die Fans das grösste Problem. Die Dortmund Fans tuen mir Leid. Ich glaube nicht, dass Dortmund nächste Saison erste Bundesliga spielt wenn sie das nicht in den Griff bekommen. Das hat dann nichts mehr mit der DFL zu tun, denn wenn die anderen Vereine klagen, wird das ruckzuck gehen. Bestes Beispiel, Eintracht Frankfurt, was haben die vor Jahren gezittert das sie die 2. Liga Lizenz bekommen. Erst im letzten Moment war ein Investor, ein großer Investor gefunden der sie gerettet hat vor der Regionalliga und das war bei weitem nicht so viel wie bei Dortmund. Die anderen Klubs haben schon Anfang diese Saison auf eine Klage verzichtet, wenn Dortmund im nächsten Jahr genauso da steht wird das nicht mehr. Oder irre ich mich, dass unteranderem Bayern Anfang der Saison eine Klage gegen Dortmund anstrebte?


    CableDX
     
  5. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    @CableDX:


    Naja, was mit Schalke wird, da sollten wir mal abwarten. Imho betreibt A$$auer einen Ritt auf der Rasierklinge. Schalke ist mit seinen teueren Transfers (zwar keine Ablösesummen, aber mit Sicherheit sehr hohen Gehältern für die Neuzugänge) zum Erfolg verdammt. Um die Schulden abzubezahlen ist die Teilnahme an der CL für die nächsten Jahre fast Pflicht. Auf alle Fälle sollten die Fans der Knappen nicht hämisch zu Dortmund hinuterschauen. "Wer im Glashaus sitzt, der ..........." Ihr wisst schon.
     
  6. incognitus

    incognitus Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2001
    Beiträge:
    56
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    Seit ich denken kann bin ich BVB-Anhänger, und trotzdem muss ich sagen: WEM wollen die jemals noch die Lizenz verweigern, wenn Dortmund sie diesmal noch bekommt???

    Ich finde das einfach nur traurig, was Niebaum, Meier und Co. die letzten Jahre aus einem gesundem Vorzeigeklub mit Riesenpotenzial gemacht haben. Noch trauriger, dass beide noch Verantwortung in diesem Verein tragen dürfen.

    Ich ziehe den Hut vor den 75000-80000 Leuten, die noch regelmäßig hingehen, das sind die wahren Verlierer dieses Skandals. Man kann sich die BL ohne den BVB kaum vorstellen, das wäre ein Riesenverlust. Jeder, der schon mal ein Spiel im ausverkauften Westfalenstadion erleben durfte, wird mir Recht geben.

    Die Hoffnung habe ich noch nicht ganz verloren, aber wie wollen die da raus kommen??
    Gott schütze den BVB, vor allem seine treuen Fans
    mfg
     
  7. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    @tschippi:

    Das ist was total anderes. Wir haben Sicherheiten, Dortmund hat nichts im Moment. Die Anleihe bei Schalke übersteigt bei weitem nicht den Wert der Arena. Im schlimmsten Fall wäre das Eigentum Stadion bei Schalke weg. Dortmund bekommt so nächstes Jahr keine Lizenz, vielleicht für die Regionalliga, aber sonst nirgens. Das hat auch nichts mit Konkurrenz zu tun. Schalke hat schwarze Zahlen geschrieben und eine Anleihe aufgenommen um Reha-Zentrum und Infrastruktur zu bezahlen, plus die Mannschaft zu verstärken. Dortmund hat rote Zahlen und keine Sicherheit, die werden keine Anleihe bekommen. Schalke`s Anleihe ist jetzt schon rückläufig (wird abbezahlt) und wird aus den Einnahmen des Stadions bezahlt. Aus Veranstaltungen etc. . Nicht jeder Schalke oder Dortmund Fan muss dem anderen verhasst sein. Ich wohne noch nicht mal in der Region, bin eben nur Fan. Trotzdem ist es natürlich schön, wenn Schalke gegen Dortmund gewinnt. ;)

    Was ich eigentlich sagen wollte, Schalke hat früher wegern deren Schulden Sanktionen bekommen, warum soll nicht mal Dortmund in die zweite Liga und es einfacher haben. Ich mein wenn selbst ein Dortmund Fan sagt....wie oben zu lesen.

    Sie haben keine 20 Millionen Schulden, keine 50 Millionen, keine 100 Millionen, sondern ca. 120 Millionen und sind nicht fähig in der Winterpause ihre Geschäfte und Ausgaben zu bezahlen, ohne den Schuldenberg anwachsen zu lassen.


    CableDX
     
  8. M-a-r-c-o-

    M-a-r-c-o- Senior Member

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Wiesbaden
    Technisches Equipment:
    LCD-TV, HDTV-Receiver, PS3 Slim 640 GB
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    Hi

    Wenn Intressiert eigentlich der BVB? Also mich nicht! Sollen die doch von mir aus In der Regional Liga Nord runterfallen das Intressiert mich Trotzdem nicht! Man hat ja schon ein Falschen Trainer Verpflichtet selber Schuld! Anstatt einen Neuen Trainer zu Verpflichten Lässt man den Alten Erfolglosen Trainer Weiter machen *Kopfschüttel* :eek: Ausserdem nochmal Mich Intressiert es Nicht ob der BVB den Bach ganz Unter geht oder Wenigstens in der Regional Liga Nord mit Spielen kann Wäre Schalke Betroffen würde es den BVB-Fans auch Am A... Vorbei gehen!:mad:
    Schalke wird Meister :love:und BVB Steigt ab :D

    mfg

    M-a-r-c-o-

    :winken:
     
  9. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    Ich denke mal das es an den Richtlinien der DFL geht, warum dem BvB zur Rückrunde nichts passiert.
    Sie haben für diese Saison die Lizenz bekommen, daher kann diese Saison auch gespielt. Erst für die nächste Saison müssen bald wieder Unterlagen vorgelegt werden, aus denen hervorgeht, das der Spielbetrieb aufrechterhalten werden kann.

    Die Ansicht der Fussballfans ist jedenfalls eindeutig. Auf die Onlineumfrage beim Kicker, ob Dortmund die Lizenz verweigert werden muss gab es ein eindeutiges 82% für Ja.

    Ich bin jedenfalls mal gespannt wie inkonsequent die DFL diesmal argumentiert. Wahrscheinlich ist es ähnlin wie beim FCK letzte Saison.

    Und noch einen Unterschied zwischen S04 und BvB. Assauer versteht das STadion zu vermarkten udn so auch noch einiges an Geld zu bekommen. Seien es LiveKonzerte oder der BiathlonWeltcup. Dies kann und wird nicht vom BvB praktiziert.

    Leid tun mir die Dortmundfans eigentlich nicht, dafür gibt es viel zu wenig Aktionen. Und das nach der Aktionärs und Mitgliederversammlung der Meier wieder im Amt bestätigt wurde zeigt doch wie informiert die Fans sind, bzw. wie toll Sie sich einlullen lassen.

    Fakt ist jedenfalls das das Geschäftsgebahren von Dortmund und von Kaiserslautern aus der Vergangenheit ein Schlag ins Gesicht für jeden ehrlich arbeitenden Verein ist.

    Bekommt Dortmund für die nächste Saison die Lizenz, ohne das sich irgendetwas großartig geändert hat, dann wird es aber in den anderen Stadien brennen.
     
  10. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: Warum bekommt Borussia Dortmund nichts auferlegt?

    Naja, es ist in dem Geschäft einfach so, dass man alles annimmt was sich einem ergibt und seriöus ist. Das ist nichts schlimmes. Von mir aus kann Dortmund in 4 Jahren wieder 1. Bundesliga spielen. Ich als Schalke Fan werde mir da bestimmt kein Urteil erlauben, nachdem was der Vorstand von Schalke Mitte der 90er abgezogen hat. Nur ich glaube, die DFL weiss ganz genau, dass wenn Dortmund für die nächste Saison eine Lizenz bekommen würde es einen mächtigen Knall in Form von gerichtlichen Auseinandersetzungen geben würde.


    CableDX
     

Diese Seite empfehlen