1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum bei manchen Analogreceivern Menü etc. nur bei Antennenanschluss?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Kreisel, 17. November 2004.

  1. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.060
    Ort:
    Birkenfeld/Nahe
    Anzeige
    Hi,

    meine Eltern haben zur Zeit noch einen Delta 2000 von Radix in Betrieb. Bei diesem und einem Receiver ist mir schon vom Beginn der Nutzung etwas aufgefallen, was ich mir nie erklären konnte. Auch bei einem Bekannten, der den gleichen Receiver hatte:

    Ins Menü des Receivers kommt man nur, wenn man das Gerät per Antennenkabel ans Fernsehgerät anschließt, nicht jedoch via Scart. So blieb mir, seit sich meine Eltern einen neuen Fernseher gekauft haben die Möglichkeit die Sender ordentlich zu programmieren verwehrt. Das gleiche gillt für die Anzeige der kanalnummer auf dem Fernsehschirm, so bald man einen x-beliebigen Kanal wählt.

    Hat jemand von euch eine Erklärung dafür? Der Receiver wird zwar bald außer Dienst gestellt, aber interessieren würde es mich schon. Vielleicht hat ja auch jemand von euch eine Lösung.

    Gruß

    Kreisel
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Warum bei manchen Analogreceivern Menü etc. nur bei Antennenanschluss?

    Da hast Du die falsche Scartbuchse angeschlossen, die mit "TV" gekennzeichnete zeigt das OSD, die zum VCR/Decoder führende nicht, um Aufnahmen nicht mit dem OSD zu überblenden.
     

Diese Seite empfehlen