1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von lusto_333, 12. März 2005.

  1. lusto_333

    lusto_333 Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hi,

    mir ist aufgefallen, dass bei ARD und ZDF 16:9 Eigenproduktionen immer mit leichten Rauschen im Bild belegt sind (bei Digitalempfang). Bei 16:9 Filmen, die auf Premiere laufen ist das nicht so. Kann mir das jemand erklären. Ich empfinde diesen Umstand als ziemlich störend.

    lusto_333:confused:
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    Ja, weil die ÖR auf Filmmaterial drehen und das ist nun mal grobkörnig. Wenn man dies sieht ist es eher ein Indiz das das die Datenraten sehr hoch sind. Meist deutlich beim ZDF zu sehen. Im Kino siehst Du es ja auch.

    Bei Premiere wird hingegen ein DNR-Filter drübergelegt der jede Feinheiten wegretuschiert, leider auch Details die man sehen sollte. Daher wirken Filme auf Premiere auch immer unschärfer. Aber der Sinn ist, das man weniger Klötzchen sieht die durch niedrige Datenraten entstehen.
     
  3. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    Ich meine gelesen zu haben das Filmmaterial eine wesentlich höhere Auflösung hat als HDTV.
     
  4. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    100%, das Filmkorn ist kleiner als das Pal es auflösen könnte

    http://sprec000.xardas.lima-city.de/Digicam5.html
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    Na scheint nicht so zu sein. Es gibt übrigens verschiedene Körnungen die mit der Lichtempfindlichkeit zu tun haben. Allerdings wird die Filmkörnung auch gern als "gestalterisches Element" vom Regiesseur hervorgerufen. Das kann auch sein. Ich weiß auch nicht auf welchen Film sich @lusto bezieht. Denn durch "die Bank weg" ist es mir auch beim ZDF nicht aufgefallen. Bei Krimis (ein Fall für Zwei) wird das aber zum Beispiel bewusst so gemacht um eine gewisse unbewusste "Härte und Kühle" hervorzutäuchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2005
  6. lusto_333

    lusto_333 Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    Hallo!

    Das es was mit Filmaterial zu tun hat glaube ich auch, denn bei Live Sendungen wie z.B. gestern "Germany 12 Points" ist das nicht zu beobachten.
    Als Beispiele von dieser Woche fallen mir vom Freitag ARD "Odyssee des Herzens" und ZDF "SOKO Leipzig" ein.

    lusto_333
     
  7. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    Natürlich hat es mit dem Filmmaterial zu tun, dies hat keiner ausgeschlossen, aber wieso das so ist steht ebenfalls im Link, grob gesagt ist der 16mm Film gut bei Tageslichaufnahmen und mehr nicht. Daraus resultiert auch der Unterschied zum 35mm Film, die Vorlage für Spielfilme die auch bei Premiere laufen. Es ist nicht generell das 16/9 Format dran schuld, es kommt ein so vor aber Neuproduktionen sind hauptsächlich in diesem Format, die Produktionen der Privaten die auf 16mm gedreht werden sind auch vom Rauschen behaftet.
     
  8. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.299
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    Beim ZDF ist es mir auch schon sehr oft bei 4:3 Serien aufgefallen. Z.B. bei "Der Alte".
     
  9. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    Festzustellen ist jedenfalls, dass nur höhere Datenraten allen Anforderungen des Ausgangsmaterals gerecht werden können.
    Die Schönrechnereien, die einige Programmanbieter praktizieren, haben so ihre Grenzen und bewirken in vielen Fällen Glättungen die unnatürlich wirken.
    Wenn derartige Filter zur Verbesserung schlechter Aufnahmen herangezogen werden, ist ja OK, aber generell zur Erzwingung geringerer Datenrate sehr bedenklich.
     
  10. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Warum bei ÖR 16:9 Bild leicht grieslich?

    es gibt unterschiedliche Lichtempfindlichkeit und dafür ist das Filmkorn zuständig aber diese grieslige ist nicht das Filmkorn selber da es kleiner ist als es mit SDTV auflösen könnte. Als Stilmittel akzeptiert ok aber nicht bei fast allen Filmen. Lest bitte den o.g. Link mal durch dann versteht ihr auch wieso das grieselt.
     

Diese Seite empfehlen