1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MacMac2, 10. November 2008.

  1. MacMac2

    MacMac2 Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo Experten,

    (gleich vorweg: Ich hoffe dieser Thread stellt keine Standardfrage - eine erste Forensuche hat nichts ergeben - u.U. fehlen mir einfach treffende Suchbegriffe. Sollte dem so sein, wären Links bzw. Suchbegriffe schon eine Hilfe. Ich bin SAT-Neuling - obwohl ich mich durchaus mehrfach schon versucht habe eingehender in dieses Thema einzuarbeiten - das scheint aber ohne ein Studium kaum möglich :( (Btw.: Ich bin Diplom-Informatiker - also technisch nicht ganz auf den Kopf gefallen.)

    So - jetzt das eigentliche Thema:
    Auf einem 2000 Euro Panel von Samsung (40'') soll normales Fernsehprogramm in guter Qualität geschaut werden (sagen wir "Sat1"). Es stehen analoges Kabel und DVB-S als Eingangssignale zur Verfügung. Das Bild das am Fernseher (bei direktem Anschluss des analogen Antennenkabels) zu sehen ist, ist grausig. Nicht interpoliert ist es akzeptabel.

    Die Aussage des Fachpersonals eines bekannten Elektro-Discounters dazu ist: "Nimm das DVB-S Signal - und Du brauchst auf jeden Fall einen HD-Receiver - weil: Das Scartkabel sorgt für das miese Bild. HD-Receiver werten das Bild auf und übertragen über das HDMI-Kabel dann auch ein prima Bild für 1080i".

    Ich hatte bisher das Problem eher bei der Interpolation des Panels bzw. beim evtl. nicht optimalen analogen Signal gesucht.

    Jetzt wäre es schön, wenn einer von euch Gurus (ich habe in diversen Threads gelesen, dass ihr teilweise bis in die Tiefe extrem fit seit - und obendrein auch erklären könnt) mir sagen könnte, ob mit einem HD-Receiver - auch bei einem 720x576 Eingangsignal (von Sat1) ein gutes Bild auf dem Full-HD-Panel zu erwarten ist. Für mich (aber ich bin wie gesagt zwischen DAU und Neuling) klingt das nicht wirklich technisch fundiert sondern nach einem Verkaufsargument um einen teuren HD-Receiver an den Mann zu bringen.

    Für fundierte (und sachliche) Kommentare bin ich im voraus sehr dankbar.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    Ob der Receiver oder der TV Deinterlaced und Scalliert ist im Prinzip egal. Hier kommts halt darauf an wer das besser kann.

    Aber der Digitalempfang hat (gegenüber analog) halt den Vorteil das das Bild besser für die digitale Weiterverarbeitung (die findet ja immer statt) im TV geeignet ist als das analoge empfangene.

    Ferner hat HDMI natürlich schon seine Vorteile (z.B. das hier keine Übertragungsverluste vorhanden sind) gegenüber SCART. Aber ob du das gegenüber einer guten SCART Verbindung siehst hängt auch wieder von vielen Faktoren ab.

    Also es gibt keine generelle Antwort. Man kann also nicht sagen "ein HD Receiver bereitet das Bild besser auf als dein TV", hier kommt es immer darauf an welche Modelle (mit welcher Firmwareversion) man nun konkret betracht.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2008
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    Das Signal bei HDMI wird verlustfrei übertragen, da digital. Per Scart wird das Signal analog übertragen.
    Daher ist es bei HDTV Receivern besser, wen über HDMI angeschlossen wird.
    So einfach ist das.
     
  4. MacMac2

    MacMac2 Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    @Nelli22.08:
    Mh - die Frage war ja nicht, ob ich einen HD-Receiver per HDMI-Kabel oder Scart anschließen sollte. Allerdings entnehme ich deiner Antwort, dass ich bei Anschluss per Scart die bessere Scalierbarkeit eines digitalen Signals wieder verliere.

    Gehen wir mal davon aus, dass der TV besser skalieren kann als der HD-Receiver - kann ich dann noch eine deutliche Bildverbesserung gegenüber einem nicht-HD-Receiver erwarten?

    Oder mal anderst: Kann man überhaupt ein gutes Bild für normales Fernseh auf einem Full-HD Panel erwarten - wenn man "nur" einen normalen Receiver einsetzt?

    Und: Warum ist das analoge Kabelbild so schlecht? Das kommt doch mit der gleichen Auflösung an, wie das digitale - und hat kein störendes Scart-Kabel oder einen "minderwertigen" Receiver mehr dazwischen. Oder sehe ich das falsch? Liegt das nur daran, das das analoge Signal schlecher qualitativ schlechter hochskaliert werden kann?
     
  5. Skipy

    Skipy Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000
    Kathrein Multifeet Anlage
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    Hy ,

    teste mal einen anständigen Receiver mit HDMI-Ausgang und Du wirst ganz schnell feststellen, dass Du ein wesentlich besseres Bild zu sehen bekommst.
    Einfach mal in ein Fachgeschäft gehen und nicht in den "Blödmarkt" und ein paar Bilder vergleichen.
    Habe es bei mir getestet, wenn ich meine Receiver mit Scart verbinde und HDMI. Ist nicht zu vergleichen.
     
  6. MacMac2

    MacMac2 Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    Auf die Gefahr hin, dass ich nun alles durcheinander werfe und es ganz DAU wird:

    Sind HD-Receiver nicht generell neu ziemlich neu am Markt - bzw. kommen gerade erst auf den Markt? Oder sind das DVB-S2 Receiver? (oder ist das das gleiche).

    Gibt es nicht-HD Receiver mit HDMI-Anschluss?

    Gibt es diesen großen Unterschied auch noch zwischen teuren SCART-Kabeln und HDMI?

    Warum bekommt man über die 21 relativ dicken Kanäle eines SCART-Kabels nicht gleiche Signalqualität übertragen, wie über die 8 Kanäle (hoffe das habe ich gerade richtig aus der Spezifikatzion für HDMI heraus gelesen) des HDMI-Kabels?

    Edit:
    Der Haken an vielen "Fachgeschäften" ist halt, dass dort allen voran Verkäufer arbeiten - und die wollen, richtig: Verkaufen - und nicht Beraten. Daher meine Anfragen hier - da hier vor allem (oft sehr versiertes) Fachwissen weitergegeben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2008
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    ???

    Wenn der TV eh scaliert dann ist der Receiver doch eh egal.

    Es geht darum das bei der analogen und bei der digitalen Übertragung das Video in verschiedene Arten übertragen wird.
    Und bei der analogen Übertragung gehen halt genau die Informationen verloren die LCDs gerne haben wollen.
    Bei der digitalen Übertragung gehen auch Informationen verloren, aber die vermisst man nicht so wenn die Sender in halbwegs ordenlicher Quallität senden.

    Aber es geht hier nur um den Weg vom Sender zu dir. Die analoge SCART Strecke zwischen Receiver und TV ist hiervon nicht betroffen das der kurze Weg per RGB hier keine grosartigen Verluste verursacht (im Vergleich zum analogen Senden).

    Es liegt daran das bei der analogen Übertragung einfach wichtige Dinge fehlen.

    Digital übertragen sind die Farben halt systembeding knackiger und der Kontrast ist besser. Und das mag die Bildverarbeitungselektronik halt viel lieber als die leicht verwaschenen analogen Bilder.

    Also HD Receiver bezeichnet man REceiver die die aktuelle Variante der HD Sender darstellen können.

    Dazu gehört momentan das die MPEG4 in HD Auflösung beherschen und das die Sat Receiver mit der DVB-S2 Modulation klarkommen (denn die meisaten HD Sender senden in DVB-S2 und nicht in DVB-S).

    HDMI Anschlüsse sind bei HD Receivern üblich. Gibt abe rauch SD Receiver mit hDMI Anschluß.

    Das kann man alles nicht so festmachen. Manchmal tut das leichte verwaschen des Bildes der Quallität sogar gut ;)

    Es ist wirklich kein HDMI gegen SCART Ding sondern es geht hier auch stark um die konkreten Fähigkeiten einzelner Geräte.
    Manche können SCART halt besser als andere.

    SCART ist analog, d.h. die Signalquallität hat direkten Einfluß auf die Bildquallität. Und es ist unmöglich ein Signal zu übertragen ohne das die Signalquallität leidet.
    Ferner muß bei SCART das Video von Digital auf Analog gewandelt werden. Und dann im TV von Analog wieder auf Digital. Das hat auch Verluste.

    HDMI ist digital, d.h. die verluste der Signalquallität verändert die Videodaten nciht. Also kommt am TV GENAU das an was der Receiver ausgegeben hat. Ferner fallen die Analog/Digital-Wandelungen weg.

    Aber wie gesagt, ob man den Unterschied wirklich sieht...

    BTW: SCART nutzt vier Adern zur Videoübertragung. Jeweils eine für Rot, Grün und Blau und eine für die Syncronisationssignale. Dann noch zwei für den Ton.
    Der Rest ist für die Signale in die andere Richtung und für Schalt- und Datenleitungen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2008
  8. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    Ich möchte noch ergänzen:
    HD-Auflösung wird nur über DVI/HDMI übertragen.
    Über die Scart-Verbindung wird das Bild nur in SD-Auflösung übertragen, immer.
    Eine Verbindung über Scart kann kein Signal in HD-Auflösung übertragen.
     
  9. MacMac2

    MacMac2 Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    Hi Usul,

    ich fürchte fast, ich hab dann doch ein paar zu viele Komponenten gleichzeitig in den Thread geworfen.
    Deiner Antwort entnehme ich, dass - sofern das Panel gut skaliert - der HD-Receiver nurnoch einen geringen Mehrwert bringt (weil er wirklich ein digitales Signal liefern kann, und das gewandel wegfällt).

    Wo siehst Du dann den Haupt-Knackpunkt, warum das erwähnte Panel so miese Bilder liefert? Liegts am Panel an sich, oder würdest du eine andere Komponente zuerst austauschen?

    Folgender Test sollte über die Scaling-Fähigkeiten des Panels doch Aufschluss bringen, oder?:

    Ich nehme einen FullHD-Film von DVD, scaliere diesen runter auf PAL-Auflösung, und vergleiche an dem Panel ob das runterscalierte noch angenehm anzuschauen ist (wenn das Panel wieder hochskaliert hat). Sollte dieses Bild noch ok sein, liegts am Signal - sonst am Panel. (Gibts dafür evtl. schon fertige Test-Schnippsel??)

    @TV-WW:
    Das würde mir ja reichen! Ich will ja auch (momentan) nur normales TV, das eh nur in SD ausgestrahlt wird, vernünftig anschauen können (allerdings hochskaliert auf Full-HD Auflösung). Oder ist die Aussage eher: "Vergiss es !- so stark hochskaliertes sieht immer Schrott aus - Normales TV kann man auf einem 40''er nicht in angenehmer Qualität gucken!".
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2008
  10. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: Wahrheit und Dichtung zu HD-Receivern

    Wie geht denn das?
    Nicht-Standard-DVD auf einem PC abgespielt?

    Einer der beiden Geräte (entweder Receiver oder TV-Gerät) muss das Bild skalieren um es an die Auflösung des Bildschirms anzupassen

    Eine dritte Variable muss man neben Bildqualität und Bildschirmgröße auch noch berücksichtigen: Den Betrachtungsabstand.

    SD-Auflösung kann auf einem 40" TV gut aussehen, dazu muss man als Zuschauer halt nur min. 4 Meter vom Bildschirm entfernt sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2008

Diese Seite empfehlen