1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Tranquilizer, 8. Dezember 2011.

  1. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    "Putin: Clinton trägt Schuld an landesweiten Protesten
    Clinton habe die Opposition zu Protesten ermutigt. Sie habe die Wahl als manipuliert bezeichnet und damit seinen Gegnern "ein Zeichen" gegeben, erklärte Putin in einer im Fernsehen übertragenen Rede...
    "

    Wahlmanipulation in Russland? - Putin: Clinton trägt Schuld an landesweiten Protesten - Ausland - Politik - Hamburger Abendblatt

    Offenbar traut Herr Putin seinem eigenen Volk nicht genug Intelligenz zu, selber Anzeichen von manipulierten Wahlen zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Nein, dafür brauchts "ein Zeichen" vom alten Feindbild USA.

    Wäre er wenigstens ein Säufer wie Jelzin, könnte man es auf den Wodka schieben...
     
  2. Iltis80

    Iltis80 Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    Nein Putin berechnet eiskalt und ich kann nicht verstehen, warum so jemand dort überhaupt regieren darf. Warum müssen es immer die kalten und despotischen Typen sein, die dort das Ruder in der Hand halten.
     
  3. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    Vermutlich, weil diese Typen die besten Verbindungen/Seilschaften zu KGB und Militär haben. Und weil sie skrupellos genug sind.
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    Weil sie aufgrund ihrer Skupelosigkeit andere Menschen mit "Hobbies" versorgen können, die selbst keine Machtinteressen haben. Die sind dann für diese "Hobbies" so dankbar, dass sie loyal bleiben und ggf. auch ihr "Hobby" nutzen, um die Markt des ersten zu stärken.

    Jeder ist eben korrukt, einfach jeder.
     
  5. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    716
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    Ist ja richtig, aber das ist kein Alleinstellungsmerkmal von Putin und Russland. U.a. auch der Westen benötigt ab und an ein Feindbild, selbst wenn es noch so hanebüchen ist. :D
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.448
    Zustimmungen:
    2.095
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    Die Situation in Russland ist wirklich alles andere als demokratisch.

    Aber wir in der EU können uns da eigentlich garnicht mehr drüber aufregen, weil viel besser ist die Situation bei uns auch nicht mehr. Da wäre ein Schweden, das sich im Fall Assange zum Unrechtshandlanger der USA geworden ist. Dann absolut undemokratische Regierungswechsel in Griechenland und Italien.

    Und in den arabischen Ländern haben die Proteste zwar die Militärdiktaturen gestürzt, dafür ist man aber auf dem Weg zum Islamismus, mit noch weniger Freiheit für den Einzelnen.

    Anno 2011 sieht es nicht gut aus für die Demokratie. :(
     
  7. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    18.355
    Zustimmungen:
    1.402
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    Da regt sich jetzt Mrs. Clinton auf. Naja soll sie mal.

    Wladimir Putin - Dmitrij Medwedew - Wladimir Putin - hin und her.

    Demokratie ala Russland.


    Aber der ständige Wechsel Republikaner - Demokraten - Republikaner - Demokraten .... und nix anderes, ist doch auch nicht besser. Oder?

    Die Amis sollen still halten. :eek: Die Wahlmaschinen in den USA funzen auch nicht richtig.
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    IIRC hat Putin einmal gesagt, dass jedes Land seinen eigenen Weg zur Demokratie finden muss. Und er hat leider recht: Demokratie "von oben" funktioniert nicht. Das Volk muss auch intelligent genug sein, bei der Wahl nicht auf Populisten oder Extremisten hereinzufallen, und sich auch nach der Wahl an demokratische Spielregeln halten.

    Man muss sich einmal anschauen, welche Alternativen es in Russland gibt, und da hat sich tatsächlich in den letzten 20 Jahren gar nichts getan: Es gibt immer noch den rechtsradikalen Schirinowski, und den KP-Chef Sjuganow. Will man die vielleicht in Russland an der Macht sehen, oder ist Putin am Ende doch das "geringere Übel"?

    Demokratie in Russland wäre wünschenswert, aber ich habe so meine Zweifel, ob das funktionieren würde, wenn man einfach nur demokratische Strukturen schaffte. Es gehört eben auch ein "demokratiefähiges" Volk dazu, eine "demokratische Kultur". Die scheint im entstehen zu sein, wie man ja an den Protesten sieht. Aber sie ist immer noch zu klein. Vielleicht bin ich etwas optimistisch, aber ich denke, wenn die demokratische Bewegung in Russland weit genug gereift ist, wird sie automatisch zum Umsturz der derzeitigen autokratischen Regierung führen. Aber bis dahin müssen die Protestierenden mehr werden, sich zu demokratischen Parteien organisieren und personell gut genug besetzt sein, um dieses riesige Land auch demokratisch regieren zu können. Das kann nicht von heute auf morgen passieren...
     
  9. armyv

    armyv Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    Tja, wahrscheinlich wird die Wahrheit wie immer irgendwo dazwischen liegen.
    Für mich ist es der Versuch den Putin wieder ein bisschen einzustutzen. Das seine Partei nach über 60% auf unter 50% gefallen ist für mich auch ein Zeichen eine langsam beginnenden Demokratieselbsverständnisses. So ein Vielvölkerstaat muß man erstmal zusammenhalten, das geht nur mit einer starken Führung - so bitter wie's klingt. Alalogien zu China.

    Aber was ist denn das Beste fürs Volk?
    Unsere Demokratieexportsucht reduziert sich ja im allgemeinen aus strategischen Gründen auf das an die Macht verhelfen pro westlicher Staatschefs, bsp. Georgien, Afganistan.
    Selbst bei dem afrikanischen Frühling wurde es probiert alte Exilleute an die Macht (Ägypten) zu hieven. Das geht nun in Nordafrika dummerweise nach hinten los.
    Zur Zeit des kalten Krieges wurde da noch offen geputscht, siehe Grenada, El Salvador, Chile.

    Aber gut gesagt, zur Demokratie gehört ein Volk, das die Spielregeln der Demokratie umsetzt, und für mich ein gewisser allgemeiner Wohlstand, sonst funktioniert das nicht.
     
  10. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Wahlmanipulationen in Russland...Putin verfällt in alte Strickmuster

    Es hat sich deswegen so wenig getan, weil Putin alle Kremlkritischen Organisationen verboten hat. Kremlkritische Medien werden einfach mundtot gemacht. Wieso ist das so schwer eine Demokratie zu errichten? Wenn man Regierungskritiker mundtot macht, oder dafür sorgt das sie einen "Unfall" hat oder sie einfach durch einen billigen Vorwand für Jahre ins Gefängnis bringt, kann keine Demokratie entstehen. Demokratie braucht Regierungskritiker und Meinungsfreiheit, das ist in Russland nicht vorhanden. Und der Vergleich mit den USA hinkt, der Präsident darf dort nur 2mal antreten, kein Präsident hat sich durch einen Trick wieder an die Macht gebracht, so wie es Putin getan hat. Der Schröder hat ihn mal als lupenreiner Demokrat bezeichnet, wenn Putin ein Demokrat ist, dann waren Stalin oder Mao auch Demokraten. Putin ist auf dem besten Weg dorthin, ein zweiter Stalin zu werden.

    Ob die Wahl manipuliert worden ist, weiß ich nicht. Wenn es so gewesen ist, warum hat dann Putins Partei, soviel an Stimmen verloren. Ein Anzeichen einer manipulierten Wahl, wäre doch, wenn die Putinpartei überproportional an Stimmen gewonnen hätte, oder? Ein Wahlergebnis von 99,90 Prozent wäre doch ein Zeichen von Wahlmanipulation.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Dezember 2011

Diese Seite empfehlen