1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wahlen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Nelli22.08, 16. September 2016.

  1. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    60.395
    Zustimmungen:
    27.494
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Tja, dass habe ich Fragensteller und Co prognostiziert.... Die Leute wollen diese Art der Migration nicht, und sie sehen das die SPD zu nichts mehr in der Lage ist... Persönlichkeiten wie Brandt und Schmidt gibt's dort nicht mehr. Nahles ist ne Nullnummer, jetzt bekommt sie eins auf die Fresse, so waren doch ihre asozialen Worte?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2018
    Pedigi, Nelli22.08, BartHD und 4 anderen gefällt das.
  2. Fakeaccount

    Fakeaccount Board Ikone

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    3.490
    Zustimmungen:
    12.328
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    LG-Oled-55B87, Panasonic TX-58DXX789, Telekom Media-Receiver 401
    Aber für die SPD ist es im Prinzip zu spät. Sie wird im Nachhinein als vielleicht das prominenteste Opfer dieser Krise schlechthin gelten. Man schaue nur nach Frankreich, wo da zuletzt die Sozialisten gelandet sind. Das passiert halt, wenn man sich dauerhaft der Realität verweigert!
     
  3. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    60.395
    Zustimmungen:
    27.494
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich denke auch die ganzen Analysen sind falsch... Der "einfache" Bürger denkt zwar sozialer, aber ist auch sehr konservativ. Das hätte die SPD früher bedient... Jetzt nicht mehr...
     
    FilmFan gefällt das.
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.296
    Zustimmungen:
    10.631
    Punkte für Erfolge:
    273
    Die meisten wollen eine solche AfD nicht, die mit Rechtsaußen marschiert. Muss man klar sagen. Die Partei ist für viele eine dreckiges Mittel zum Zweck. Und viele, die gegen die derzeitige Migrationspolitik (oder besser eigentlich, nicht-Politik) sind, wählen ja trotzdem nicht die AfD, sonst läge die Zustimmung weit höher.
    Das ist es, was die SPD nicht wahrhaben will. So mancher potentieller SPD Wähler ist inhaltlich voll bei der derzeitigen SPD wenn es um die Renten oder Wohnungspolitik geht, aber eben nicht wenn es um diese Art der Migrationspolitik geht. Ein dichtes soziales Netz, das ja ein Markenzeichen der SPD ist, ist mit weitgehend offenen Grenzen für Armutsmigration auf Dauer nicht vereinbar. Das liegt der Knackpunkt. Auch dann nicht, wenn du die Steuern für Reiche erhöhst usw.

    Das unterscheidet die SPD elementar von den Grünen, die keine Arbeiterpartei sind, sondern ein Moralprojekt der bessergestellten Eliten, die sich die Wahl der Grünen im wahrsten Sinne des Wortes leisten können. Die Politik der Grünen wäre vor allem eines: sehr teuer. Da wundert es nicht, dass die Grünen zB in den boomenden Städten in Bayern gut abschneiden. Da sind die Löhne hoch, da kann man sich die Grünen leisten.
    Frei nach Brecht: da hat man genug zu Fressen, jetzt hat man die Muße für die aus ihrer Sicht richtige Moral.
     
    Martyn, Pedigi, Eike und 6 anderen gefällt das.
  5. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    6.760
    Zustimmungen:
    3.332
    Punkte für Erfolge:
    213
  6. Gast 210506

    Gast 210506 Guest

    " Die Partei ist für viele eine dreckiges Mittel zum Zweck. Und viele, die gegen die derzeitige Migrationspolitik (oder besser eigentlich, nicht-Politik) sind, wählen ja trotzdem nicht die AfD, sonst läge die Zustimmung weit höher.."


    Die Protestwähler müssen nur aufpassen, dass die AfDler nicht zufällig die Macht übernehmen und sie dann nicht mehr hergeben wollen - Zauberlehrling lässt grüßen
     
  7. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    12.290
    Zustimmungen:
    8.882
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , BDP5200, Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Die Wahlumfrage zur AfD wird (oder macht es bereits) die etablierten Parteien aufscheuchen.
    Wirklich sinnvolles wird da aber nichts rumkommen, außer vielleicht vordergründige Maßnahmen und Beschlüsse,
    die an wirklichen Problemen nichts wirklich positiv verändern würden.

    Die SPD kann im übrigen nur wieder glaubhaft werden, und demzufolge nur dann die Chance aus ihrer beschissenen Lage herauszukommen, wenn sie ihr soziales Profil schärft, und mit Forderungen kommen, die von innen heraus geschehen, und nicht aufgrund dessen das sie das nur macht, um besser da zu stehen.

    Aber daran glaube ich nicht das ihr das gelingen wird, da ist und wird viel Opportunismus eine Rolle spielen.
    Das sie letzteres sehr gut kann, hat sie leider in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, und beweist es aktuell auch.

    Die CDU muss dem Wähler wieder das Gefühl geben, das die Probleme die mit Einwanderung und Asyl verbunden sind, sie bereit ist zu lösen.

    Zur AfD bestreitet man das der Wählerzuwachs vor allen aus Abgehängten besteht, sondern vor allen die, die auf (rechts) konservative Werte bestehen, und auch vielleicht in die 50er zurück möchten -> 68er Hasser. Ein Teil wird daraus bestehen, aber erstere sind auch wesentlich präsent, nur will man diese Gruppe kleinreden, weil man sonst zugeben müsste, das es zb. sozial nicht so läuft wie es laufen müsste, und man mehr für Gerechtigkeit tun müsste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2018
    Martyn gefällt das.
  8. R2-D2

    R2-D2 Silber Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1.766
    Punkte für Erfolge:
    143
  9. Martyn

    Martyn Institution

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    5.567
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Von "Wiederherstellung der Kontrolle" kann eigentlich erstmal noch keine Rede sein, denn das würde ohnhin Jahre dauern. Erstmal geht es vorallem um "Schadensbegrenzung".

    Das trifft es auf den Punkt. Von der AfD erwartet man nicht unbedingt konkrete Lösungen, sondern die AfD ist erstmal die "Brechstange" gegen die aktuelle Migrationspolitik die nicht nur von fast allen etablierten deutschen Parteien sondern auch von fast allen deutschen Massenmedien propagiert wird.
     
    +los, hdtv4me und FilmFan gefällt das.
  10. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.812
    Zustimmungen:
    4.398
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    VU+ Zero
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    Ein ideales Mittel, den Zuzug neuer Konsumenten aus den arabischen Staaten nicht abreißen zu lassen.
    Man verdient doppelt. Perfekt.
     
    +los gefällt das.