1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wahlen in Brandenburg/Sachsen

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von nevers, 19. September 2004.

  1. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    Anzeige
    Hier schon mal der Thread um dann nach 18 Uhr hoffentlich über gescheiterte Extremisten zu reden.

    Die Wahlbeteiligung liegt allerdings bis jetzt leider recht gering bis mässig. Was leider die Parteien am linken und rechten Rand nutzen könnten.
     
  2. Hasi1

    Hasi1 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Schauen wir mal lieber das SPD und CDU so den ***** voll kriegen, dammit diese endlich mal wieder Politik für die einfachen Menschen machen und nicht gegen sie! Ich Wünsche mir die SPD in Sachsen unter 10%, und das die NPD rein kommt vieleicht Wachen die da oben nicht nur in Berlin dann endlich mal auf.
    Und ansonsten Extrem ist die Politik der SPD/CDU in den letzten zwanzig Jahren, hätten die besser gearbeitet wären wir Heute nicht am Ende. Aber es ist ja einfacher etwas zu verteufeln und die Schuld bei anderen zu Suchen! Das alte Lied!!!
     
  3. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Klar wachen die auf. Die ausländischen Investoren, die das in der Zeitung lesen. Die Touristen, die eigentlich in Sachsen Urlaub machen wollten.

    Ich bin mir sicher, dass wird dann eine der populärsten Themen, die man in der Welt über Deutschland in den nächsten Monaten hören wird.

    Das schadet nicht der Politik, dass schadet nur der Wirtschaft und damit den Menschen selbst.

    Z.Bsp:Bei einem Wahlergebnis von 35 % CDU, 20 % SPD und 0% NPD oder 35% CDU, 10% SPD und 10% NPD ist es der CDU dann eigentlich auch erstmal egal, ob die SPD die Stimmen bekommt oder ob sie die NPD bekommt. Die Stimmen würden erstmal an eine andere Partei gehen.
    Das Schlimme sind nur die wirtschaftlichen Auswirkungen. Reist du gern in ein Land, dass jetzt erst Schlagzeilen gemacht hat, dass fremdenfeindliche Parolen offensichtlich so unterstützt.

    Und ein wählen nicht nach politischen Zielen zu orientieren, sondern einfach aus Protest ohne an die Folgen zu denken, bzw. zu wissen, was die Partei die ich wähle machen will, ist für mich einfach nur arm.
     
  4. Dennis100

    Dennis100 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Würzburg
    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Tja Hasi1, nur dass durch die Wahl von Extremisten die Wirtschaft einen noch höheren Schaden erleidet, als mit SPD, CDU und co.
    Siehe:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,318751,00.html

    Wenn man mit der Politik der demokratischen Parteinen nicht zufrieden ist, dann darf die Alternative nicht sein, nicht zur Wahl zu gehen oder gar Extremisten, egal ob rechts oder links, zu wählen. Dann muß man halt in eine Partei eintreten, sich selber politsch betätigen und versuchen etwas zu verbessern. Darauf baut unsere Demokratie auf. Wenn sich alle darauf beschränken nur zur Wahl zu gehen (wie man sieht noch nicht mal das) und über "die da oben" zu meckern, ohne sich selbst zu engagieren dann sehe ich schwarz für Deutschland. Außerdem würde merken, dass es mit Parolen wie "Hartz 4 muss weg" oder "Kriminelle Ausländer raus" nicht getan ist. Aber diese Haltung bestätigt mal wieder die Vorurteile der Westdeutschen gegenüber ihrer ostdeutschen Mitbürger, die Ossis seinen faul und undankbar.
    Ich habe für die Wahl von PDS auf der einen und NPD/DVU auf der anderen Seite absolut kein Verständnis!
     
  5. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    746
    Ort:
    Wiesbaden-Erbenheim
    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Es geht mir einfach nicht ein, wie einer meint, wenn er NPD oder ähnlichen Mist wählt, er könne damit den Regierenden eins auswischen.

    Er wischt sich höchstens selbst eins aus ...

    Ich bin für Intelligenztests vor der Erteilung des Wahlrechts.
     
  6. Fishb0ne

    Fishb0ne Senior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    292
    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Dem kann man nur zustimmen. Jetzt wissen wir, warum Deutschland in Sachen Pisa so schlecht abgeschnitten hat....

    Keine Macht den Rechten!

    Wer NPD & Co wählt ist in meinen Augen ein armer Versager, der nichts gelernt hat.
     
  7. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Tja, Hasi1, so richtig tolle Argumente hast Du ja nicht zu bieten.

    Erste Prognose in der ARD: DVU in Brandenburg im Landtag, NPD in Sachsen im Landtag. 5%-Hürde brauchen beide Parteien wohl nicht fürchten (ca 6% DVU/ca 9% NPD)

    zu nevers:
    Jeder kriegt was er verdient oder was er wählt. Wenn da Investoren abgeschreckt werden oder die Landtagswahlen internationel Gesprächsthema werden, dann ist das wohl Volkes dummer Wille.
     
  8. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.225
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Nachdem ich eben die Ergebnisse von NPD/DVU und PDS gesehen habe, muß ich dir Recht geben!:mad:
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Das die Bundesregierung die rechten die ganze Zeit ihres eigenen bestehens verhätschelte ist bekannt?
    Das die NPD nicht Verfassungsrechtlich verboten werden konnte weil der Staat dort
    finanzierend teilnahm ist bekannt?

    Dann fürst Du hier populistischer Weise PISA an? :mad: :mad:
    Komm mal wieder runter!!!
     
  10. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Wahlen in Brandenburg/Sachsen

    Wo ist Hasi1?

    Eben hat ne Kandidatin von der DVU in der ARD gesprochen. Würde sagen, die hat sich ganz schon blamiert. Also kann keine Rede davon sein, daß diese Partei in den Medien nicht zu Wort kommt.
     

Diese Seite empfehlen