1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Wackelkamera und hektische Schnitte! "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien"

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Redfield, 31. März 2012.

  1. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.135
    Zustimmungen:
    3.628
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Ich habe mir im ZDF die Reportage "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien" angesehen und war entsetzt, dass bei diesem ernsten Thema ein Kamerastil verwendet wurde, der mit Wackelkamera und hektischen Schnitten sogar die Bourne Identität und Cloverfield übertraf.
    Selbst bei Interviews wackelte und zoomte die Kamera wild drauf los. Und dazu fast jede Sekunde ein Schnitt. Diese Art der Kameraführung, zusammen mit den unnötigen schnellen Schnitten - wohlgemerkt in keinem Actionfilm, sondern, bei einem ernsten Thema, halte ich für sehr ärgerlich und unseriös.
    Zumal dies bei mir Kopfschmerzen und Schwindelgefühle verursacht.
    Gibt es in diesem Forum Leidensgenossen, oder bin ich einfach nur zu empfindlich? :rolleyes:
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wackelkamera und hektische Schnitte! "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien"

    Ich gehe davon aus das der Beitrag nur mit einer recht kleinen Kamara gedreht wurde und die erzeugen fast automatisch wackelbilder.
    Nötig ist sowas hier mit Sicherheit nicht es als "Stilmittel" einzusetzen.
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wackelkamera und hektische Schnitte! "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien"

    Ja ich. Das ZDF Dokuformat "Zoom" geht mir allein schon mit den "hüpfenden" bzw. sich mit (der Person) bewegenden Namenseinblendungen gewaltig auf den Zeiger. Jung und hipp schön und gut, aber hier wird eindeutig übers Ziel hinausgeschossen.
     
  4. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.762
    Zustimmungen:
    178
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Wackelkamera und hektische Schnitte! "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien"

    Es gibt einige Sendungen, in denen sich junge Kameraleute "profilieren" mit solchen "hippen" Mätzchen. Man schaue nur mal auf Arte die tägliche Sendung "X:enius"...
     
  5. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.135
    Zustimmungen:
    3.628
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Wackelkamera und hektische Schnitte! "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien"

    Nein, es war eine relativ große Schulterkamera die zum Einsatz kam.
     
  6. iMac

    iMac Board Ikone

    Registriert seit:
    11. März 2003
    Beiträge:
    3.687
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Wackelkamera und hektische Schnitte! "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien"

    nein, du bist nicht der einzige, dem das auf den Senkel geht.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Wackelkamera und hektische Schnitte! "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien"

    Gut, dann muss man das gewackle ja im Nachhinein eingefügt haben, oder der Kamaraman hatte zwei unterschiedlich lange Beine.;)
    Oder es war ein "Zappelphilipp".

    Man muss sich wohl an sowas gewöhnen ob man will oder nicht.:rolleyes:
     
  8. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wackelkamera und hektische Schnitte! "Die Lohnsklavinnen - Billigmode aus Indien"

    Also bei mir ist es auch so, dass mir davon schwindelig wird. Und je mehr ich auf das Wackelbild achte, desto schlimmer wird es. Ich muss dann zwangsweise am TV vorbei schauen.
    Das passiert selbst, wenn ich bei einem Interview auf die Wortwahl der Interviewpartner achte und ständig ein "äh, ähm" oder ähnliche Fülllaute raus kommt. Das mag im Vornherein erstmal nicht so auffallen, aber wenn man darauf direkt achtet, wirds ganz schlimm.
     

Diese Seite empfehlen