1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. November 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.994
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Sollten ARD und ZDF ab 2013 nicht mehr für die Weiterverbreitung ihrer Programme in den Kabelnetzen von Kabel Deutschland und Unitymedia Kabel BW zahlen müssen, so sollte dies auch für die Privatsender gelten. Diese Ansicht vertritt der VPRT und plädiert gegenüber Medienaufsicht und Kartellbehörden für eine diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    Ich bin wohl einfach zu blöd den Sinn solcher Gebühren zu verstehen.
    Kennen wir in der Schweiz nicht und es geht gut. Unser Angebot kennt ihr ja :)
     
  3. Grinch

    Grinch Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    Ihr Vögel vom VPRT und von den Privaten,

    ihr redet äußerst bedeutungsschwanger von "diskriminierungsfrei", meint dabei aber ganz simpel "gebührenfrei". Also "kostenlos". Zumindest "kostenlos" für euch. Damit ihr höhere Gewinne erzielen könnt, ohne in euer Programm investieren zu müssen.

    Unter "diskriminierungsfrei" würde ich allerdings auch "restriktionsfrei" verstehen. Wenn ihr gleich wie der ÖRR behandelt werden wollt, dann solltet ihr euer Programm auch ebenso "barrierefrei" wie der ÖRR ausstrahlen. Also "gängelungsfrei" für eure Zuschauer. Ohne HD+ und zusätzliche Gebühren im Kabel.

    Ihr wollt Gleichbehandlung? Dann tut auch etwas dafür.

    Nicht, dass es für mich eine große Rolle spielen würde - meinetwegen könntet ihr direkt heute eure Programme auf Pay-TV umstellen. Für mich wäre nur die "Formel 1" bei RTL in HD interessant, aber selbst dort ist ja nun Pause.

    Ach ja, die DF-Redaktion dürfte sich in diesem Kontext auch mal wieder zu einem Kommentar bzw. zu einer Stellungnahme hinreißen lassen. Aber eher geht die Welt am 21.12. unter...
     
  4. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    VPRT: Diese elenden Trittbrettfahrer: Abwarten, was zwischen ÖR und den KNB rauskommt und sich dann ggf. ins gemachte Nest setzen!
     
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    Man sollte das deutsche Sondermodell endlich beenden:
    Wenn ein Kabelanbieter als kommerzieller Dienstleister seinen Kunden Programme weiterverkaufen will, muss er diese wie jede andere Ware auch - und wie international üblich - vorher auch Einkaufen.

    Also den Programmanbieter für seine Ware bezahlen, nicht umgekehrt, ausser dieser stellt sein Signal ausdrücklich kostenlos zur Verfügung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2012
  6. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    Das wäre bei WDR, RTL SD und BBC1 der Fall.
    Also Einspeisen und keine Gebürhen - zumindest in einigen Regionen.
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.732
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    RTL SD ist nicht kostenlos.
     
  8. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    Frei auf 19.2 Grad Ost.
    Also wieso sollte ein Kabler zahlen?
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.732
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    Die zahlen die Urheberrechtsabgabe, die ein privater Sat Zuschauer nicht zahlen muss.
    Siehe VG Media für die Sat 1/ Pro 7 Gruppe. RTL treib sein Geld selbst ein.
     
  10. Mangels

    Mangels Board Ikone

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    3.069
    Zustimmungen:
    151
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax 1000C
    Techni-Sat Digicorder HD K2
    DIGIT HD8-C
    TechniSat Cable Star HD
    Samsung LE40 A656
    Yamaha RXV 3800
    Denon DVD-1940
    Panasonic DMP-BD 30
    SOny PS3 - 160 GB
    AW: VPRT will diskriminierungsfreie Kabeleinspeisung

    Echt guter Kommentar - unterstreiche ich!
     

Diese Seite empfehlen