1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VPRT torpediert WDR-Vertrag mit der WAZ-Gruppe

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    84.260
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Berlin - Als "Angriff auf die Meinungsvielfalt und den fairen Wettbewerb" kritisiert Jürgen Doetz, Präsident des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) die angekündigte Online-Zusammenarbeit des WDR mit der WAZ-Mediengruppe.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.356
    Zustimmungen:
    575
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: VPRT torpediert WDR-Vertrag mit der WAZ-Gruppe

    Nimmt eigentlich noch jemand den Doetz ernst?
     
  3. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: VPRT torpediert WDR-Vertrag mit der WAZ-Gruppe

    So ein Kommentar vonseiten des Privatrundfunkverbandes war zu erwarten. Aber anstatt zu schmollen, sollte Herr Doetz sich mal lieber das klägliche Nachrichtenangebot der Privaten anschauen. Selbsternannte Vollprogramme wie Sat.1 oder ProSieben senden mittlerweile maximal 15 Minuten Nachrichten am Tag, und selbst die bestehen mehr aus Klatsch und Boulevard als aus seriösem Journalismus. Selbst N24 und n-tv haben mittlerweile mit einem Nachrichtensender so wenig gemein wie MTV und Viva mit einem Musiksender.

    Ich begrüße die zwischen dem WDR und der WAZ geschlossene Vereinbarung, hoffe aber, dass die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten - sollte das Modell Schule machen - die Mehreinnahmen dazu nutzen werden, die GEZ-Gebühren künftig stabil zu halten und/oder ARD und ZDF zu werbefreien Vollprogrammen zu machen.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.104
    Zustimmungen:
    200
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: VPRT torpediert WDR-Vertrag mit der WAZ-Gruppe

    ... das Radio NRW gemeinsam von WDR und RTL veranstaltet wird, ist für Doetz wohl kein Problem ...
     

Diese Seite empfehlen